Erste Arbeiten für Bedburgs neue Blühstreifen haben begonnen

Eine Wiese voller Blumen. Sie sind ein wahrer Blickfang, erleichtern die Pflege von Grünflächen und stellen einen wertvollen Lebensraum für Insekten und Kleintiere dar – Blumenwiesen und Blühstreifen. An mehreren Stellen im Stadtgebiet existieren diese bereits, nun folgen im Stadtteil Kaster – genauer gesagt in der Parkanlage „Vogelschutzgehölz“ zwischen Talstraße und Albert-Schlangen-Straße – die nächsten Blühstreifen. Initiiert wurden diese von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sowie der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bedburg.

Am 13. und 14. September 2018 begann mit den ersten von zwei Fräsarbeiten nun die Vorbereitung der ausgewählten Flächen, bevor auf diesen im Oktober die Einsaat unter Anwesenheit der Öffentlichkeit vorgenommen wird. Die Stadt Bedburg wird diesen Termin rechtzeitig im Voraus bekanntgeben. 

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Warnung vor herabfallenden Ästen

Spaziergänger sollten unter Bäumen aufmerksam sein: Wegen der wochenlangen Trockenheit werfen augenscheinlich gesunde Bäume manchmal große Äste ab. [mehr...]


Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Kirchherten:

Nicht aktualisierte Navigationsgeräte führen durch den Ort - Stadtverwaltung reagiert kurzfristig [mehr...]


Schlossgespräche zur Nachhaltigkeit

Wie soll Bedburg 2030 aussehen? Am 19. September fanden die Bedburger Schlossgespräche zur Nachhaltigkeit statt. [mehr...]


Spatenstich zur Erweiterung der P+R-Anlage Bahnhof-West

Mit einem Spatenstich zur Erweiterung der P+R-Anlage Bahnhof-West an der Adolf-Silverberg-Straße wurde nun die Baumaßnahme begonnen. [mehr...]


„Kirdorf, Geschichte und Geschichten“ auf 140 Seiten

Anlässlich des 1.120-jährigen Jubiläums Kirdorfs hat Heinz-Toni Dolfen ein Geschichtsbuch über den Stadtteil geschrieben. Zwei Exemplare überreichte er Bürgermeister Solbach und Ortsbürgermeisterin Dreikhausen. [mehr...]