Finaler Förderbescheid des Bundes eingetroffen: Startschuss für die neuen Kunstrasenplätze in Kaster und Kirchherten

Veröffentlicht am: 26.05.2021

Kunstrasenplatz Im Frühjahr 2019 entschied der Haushaltsausschuss des Bundestages in Berlin darüber, welche der rund 1.300 Projekte, die sich zu diesem Zeitpunkt für das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beworben hatten, aus dem damaligen Fördertopf in Höhe von insgesamt 200 Millionen Euro unterstützt werden würden. 186 Antragsteller*innen machten 2019 das Rennen, so auch die Stadt Bedburg. Nun hat das lange Warte ein Ende: Der finale Förderbescheid des Bundes über 1,5 Millionen Euro ist endlich bei der Stadtverwaltung eingetroffen.
   
„Wir als Kommune, aber auch die betroffenen Sportvereine, mussten uns in den vergangenen zwei Jahren sehr gedulden, umso mehr freuen wir uns darüber, dass die Sanierung der zwei Fußballplätze in Kirchherten und Kaster nun endlich losgehen kann. Diese positive Nachricht tut wahnsinnig gut – einfach, weil viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die für den Fußball brennen, schon so lange pandemiebedingt darauf verzichten müssen. Sie alle haben es unglaublich verdient, bald auf einem neuen Rasen spielen zu können. Mit dem finalen Förderbescheid des Bundes in der Hand, können wir nun mit den konkreten Vorbereitungen beginnen, um in beiden Ortsteilen je einen neuen, umweltschonenden Kunstrasenplatz entstehen zu lassen. Das bedeutet, wir können so schnell wie möglich die Ausschreibung auf den Weg bringen“
, freut sich Bürgermeister Sascha Solbach.
   
Die Sanierung betrifft zum einen die Sportanlage in Kirchherten, bei der es sich um einen Tennenplatz aus den 70er-Jahren handelt, der erhebliche Mängel im Bereich des Belages und der Drainage aufweist. Dieser wird sowohl vom SV Kirch-Grottenherten 1945 e.V. sowie auch von der Geschwister-Stern-Grundschule genutzt. Zum anderen betrifft diese die Sportanlage in Kaster. Der dortige Naturrasenplatz stammt aus den 70er-Jahren und lässt keinen regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb mehr zu. Hier profitieren sowohl der SC Borussia Kaster-Königshoven 1920/26 e.V. als auch die SV Kaster 1993 e.V. von der Förderung.
   
Insgesamt belaufen sich die Sanierungsmaßnahmen in Kirchherten und Kaster auf Gesamtkosten in Höhe von 1.670.000 Millionen Euro; 90 Prozent der Kosten werden durch die Förderung des Bundes getragen, den Rest trägt die Stadt Bedburg als Eigenanteil.
  
Hintergrund:

Das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ wurde im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms der Bundesregierung im Jahr 2015 aufgelegt. Es unterstützt bundesweit Städte und Gemeinden beim Erhalt ihrer sozialen Infrastruktur. Gefördert werden investive Maßnahmen – Sanierung und in Ausnahmefällen auch Ersatzneubau – mit besonderer regionaler und überregionaler Bedeutung und sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die soziale Integration in der Kommune sowie für die Stadtentwicklungspolitik und den Klimaschutz. Die Umsetzung des Programms erfolgt durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.
   
Weitere Informationen gibt es unter www.sport-jugend-kultur.de/aktuelles/.

Förderung Kunstrasenplatz_Ascheplatz Kirchherten vor Projektstart_Copyright Stadt Bedburg Bild: Rasenplatz Kaster vor Projektstart, Copyright Stadt Bedburg
   Förderung Kunstrasenplatz_Rasenplatz Kaster vor Projektstart_Copyright Stadt Bedburg
Bild: Ascheplatz Kirchherten vor Projektstart, Copyright Stadt Bedburg

Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat               Sanierung kommunaler Einrichtung Sport, Jugend und Kultur

 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Save the Date: Autokino 2021

Am 2. und 3. Juli verwandelt sich der Schlossparkplatz in den späten Abendstunden erneut in ein großes Outdoor-Filmerlebnis. Mit den Kinofilmen „Immer Ärger mit Grandpa“ und „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ ist garantiert für jeden was dabei. Der Kartenvorverkauf ist bereits seit dem 14. Juni 2021. [mehr...]


Schließung des Corona-Schnelltestzentrums am Bedburger Krankenhaus

Der Betrieb des städtischen Corona-Schnelltestzentrums am St. Hubertus-Stift in Bedburg endet am 18. Juni 2021. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme am „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ auf

Gemeinsam mit dem Energiedienstleiter Westenergie starten wir auch dieses Jahr wieder einen Wettbewerb um den Klimaschutzpreis. Sie können sich mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten noch bis zum 19. September 2021 für diesen bewerben. [mehr...]


Vorsicht! Waldbrandgefahr

Der Wald ist bei der Witterung zu trocken und damit die Waldbrandgefahr zu hoch. Deshalb bitte bei allem was Sie tun, immer schön cool bleiben. [mehr...]


Angebote zum Kita-Einstieg starten wieder

Unser Projekt Kita-Einstieg soll die Inanspruchnahme frühkindlicher Angebote unabhängig von Herkunft und sozialem Hintergrund fördern. Da die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus sinken, können unsere verschiedenen kostenlosen Eltern-Kind-Angebote wieder starten. [mehr...]


Erstattung Beiträge

Die Stadt Bedburg wird die Beiträge für die drei Betreuungsformen Kindertageseinrichtung, Kindertagespflege und Offene Ganztagsschule für den Monat Februar komplett und für die Monate März bis Mai zur Hälfte erstatten. [mehr...]


7-Tage-Inzidenz stabil unter 35: Lockerungen seit dem 12. Juni 2021

Seit dem 12. Juni 2021 gilt die Inzidenzstufe eins. Die wichtigsten Änderungen, die die Stufe eins der NRW-Coronaschutzverordnung mit sich brachte, haben wir in unserem Beitrag für Sie zusammengefasst. Hier finden Sie auch die ab dem 21. Juni 2021 geltenden Regeln zur Maskenpflicht. [mehr...]


„Bedbürgchen – Stadt der Kinder“: Anmeldung für die städtischen Ferienspiele ab sofort möglich

Vom 19. Juli bis 17. August 2021 entsteht erneut die Kinderstadt „Bedbürgchen“ – dieses Mal auf dem Gelände der Anton-Heinen-Schule im Ortsteil Kirdorf. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!