Modernes Fahrradparkhaus entsteht am Bedburger Bahnhof

Fahrradparkhaus - Aktuelles Mit ihrem Masterplan Radverkehr sowie dem Masterplan Mobilität und Verkehr brachte die Stadt Bedburg im vergangenen Jahr eine umfassende und zukunftsweisende Radverkehrsinitiative auf den Weg – fast 60 Maßnahmen sollen das Fahrradfahren im Stadtgebiet auf Dauer sicherer und attraktiver machen. Die Stadt Bedburg setzt dabei u. a. auf eine verbesserte Verknüpfung der Verkehrsmittel des Umweltverbundes, eine bessere Infrastruktur für den Radverkehr sowie auf die Förderung eines inter- und multimodalen Nutzungsverhaltens.

Hierzu soll nun am Bedburger Bahnhof, einem Knotenpunkt für verschiedene Verkehrsmittel, ein Fahrradparkhaus entstehen, das auch das Parken über längere Zeiträume gewährleistet. Die Konzeptskizzen und -entwürfe stellten Markus Ulrich und Joachim Schmidt vom Architekturbüro archigraphus aus Aachen am 16. Juni 2020 den Mitgliedern des Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Bedburg vor.

Zusätzlich zu den bisherigen 14 Fahrradboxen und 16 überdachten Fahrradbügeln auf der Westseite des Bahnhofs soll die hochwertige, videoüberwachte Radabstellanlage auf dem Bahnhofsvorplatz (Ostseite) ein diebstahl- und witterungsgeschütztes Parken für rund 146 Fahrräder und zwei Lastenräder ermöglichen.

Im Inneren sind vertikale Fahrradständer sowie Spinde zur Aufbewahrung von Gepäck – teils mit Ladestationen zum Aufladen von E-Bike-Akkus und Co. – geplant. Um die zeitlich flexible Nutzung zu gewährleisten, ist ein gesichertes, online angebundenes Buchungs- und Schließsystem vorgesehen.

   

„Im Rahmen einer Bürgerbefragung, die wir 2017 durchgeführt haben, gaben 71 Prozent der befragten Bedburgerinnen und Bedburger an, dass ihnen die Nutzung des eigenen Fahrrades oder E-Bikes wichtig bzw. sehr wichtig sei, 83 Prozent hielten die Radabstellmöglichkeiten in der Stadt – insbesondere am Bahnhof – jedoch für nicht ausreichend. Mit dem Bau eines modernen Fahrradparkhauses an so zentraler Stelle, ermöglichen wir den Menschen hier vor Ort, künftig für ihre Arbeits-, Schul-, Freizeit- und Einkaufswege häufiger zum Rad zu greifen und schaffen dabei im Alltag durch die Kombination mehrerer Verkehrsmittel wie Fahrrad, Bus, Bahn und Co. eine attraktive Alternative zum Auto – hiermit leisten wir einen weiteren Beitrag zu einer umweltbewussten Verkehrswende“, so Bürgermeister Sascha Solbach.

„Wir wollten an diesem besonderen Standort ein besonderes Gebäude realisieren, das einerseits ein Symbol für die Verkehrswende in Bedburg darstellt, aber auch die Besucherinnen und Besucher der Stadt am Bahnhof willkommen heißt. Diese Aufgabe hat das Büro archigraphus zusammen mit der Lichtdesignerin Diana Raemakers richtig gut gelöst. Der Baukörper erzählt die Geschichte des Wandels der Landschaft im Rheinischen Revier und leuchtet in der Nacht bernsteingelb, gleichzeitig ist er funktional und im besten Sinne bodenständig“, beschreibt Fachdienstleiter Torsten Stamm die vorgestellten Entwürfe.

  

Die Kosten zur Umsetzung des Fahrradparkhauses belaufen sich auf rund 510.000 €.

Ende März stellte die Stadt Bedburg einen Antrag auf Fördermittel beim Nahverkehr Rheinland (NVR).

Dieser fördert Fahrradsammelabstellanlagen dieser Art mit bis zu 2.000 € pro Stellplatz.

Eine Zusage zur Förderung durch den NVR steht noch aus. Die benötigten Finanzmittel sind bereits im Doppelhaushalt 2020/21 berücksichtigt.

 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Pandemie

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage, den Video-Podcast von Bürgermeister Solbach, alle Liefer- und Abholdienste der Stadt sowie alle Beratungsstellen auf einen Blick, Freizeit-Tipps für Kids, Informationen für Unternehmen usw. [mehr...]


Bedburger Freibad: Stadt ergänzt Möglichkeit zum Ticketerwerb

Um Menschen einen Besuch im Freibad zu ermöglichen, die über keine Möglichkeit zum Erwerb/Vorzeigen des Online-Tickets verfügen, bieten wir in Ausnahmefällen ab dem 1. Juli 2020 auch einen vor Ort Verkauf von Eintrittskarten im Freibad an. [mehr...]


Bedburger MusikMeile 2020 wird abgesagt

Schweren Herzens haben wir uns durch die aktuellen Verordnungen von der Durchführung der „MusikMeile 2020“ verabschieden müssen. Die 16. MusikMeile ist nun für den 4. September 2021 geplant. [mehr...]


Bürgerbüro der Stadt Bedburg: Startschuss für die Online-Terminvergabe

Ab sofort bieten wir für das Bürgerbüro neben der telefonischen Terminvereinbarung auch eine Terminvergabe über unsere Homepage an. BürgerInnen können in Zukunft ganz unkompliziert online über das Ticketprogramm Smart CX Termine vereinbaren. [mehr...]


Wasserrohrbruch auf dem Kasterer Friedhof

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs ist ab sofort kein fließendes Wasser auf dem Friedhof Kaster verfügbar. RWE beginnt direkt mit der Reparatur, so dass Anfang der Woche die Wasserleitung wieder intakt ist. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!