Tragischer Badeunfall im Freibad Bedburg

Die Stadtverwaltung Bedburg ist zutiefst bestürzt und erschüttert über den tragischen Unfall, bei dem ein vierjähriger Junge am gestrigen Nachmittag im Freibad der Stadt trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen zu Tode gekommen ist.

  

Sibille Brabender, die Vertreterin des Bürgermeisters, und der zuständige Fachdienstleiter Wilfried Naujock haben sich sofort an den Unfallort begeben. „Unser ganzes Mitgefühl gehört jetzt in diesen schweren Stunden den Eltern und allen Angehörigen“, so Brabender.

  

Das zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen, um den Unfallhergang zu untersuchen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis, dass daher zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen gegeben werden können.

  

Aufgrund der tragischen Vorkommnisse wird der für den kommenden Samstag, dem 11.08.2018 im Freibad Bedburg  geplante Spiele- und Actiontag abgesagt.

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Bürgerbüro

Aufgrund einer akuten Personalsituation ist das Bürgerbüro der Stadt Bedburg seit dem 15. Oktober 2018 montagnachmittags und mittwochvormittags nicht erreichbar. [mehr...]


Europawahl 2019 - Wahlhelfer gesucht

Mehr als 200 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt die Stadt Bedburg am 26. Mai 2019. [mehr...]


Faire Schokolade und Bio-Kaffee für Bedburg

In Bedburg sollen vermehrt umwelt- und sozialverträgliche sowie faire und nach Möglichkeit lokal produzierte Produkte angeboten und verbraucht werden. [mehr...]


TV-Beitrag: "Wie prägt der Kohleausstieg die Stadt Bedburg?"

Am 15. Januar beschäftigte sich die Sendung WDR aktuell mit dem Thema "Spitzentreffen in Berlin: Wie prägt der Kohleausstieg die Stadt Bedburg?". [mehr...]


Zweiter Wasserzähler für Garten/Gartenteich

Ein zweiter Wasserzähler für private Gärten inkl. der Gartenteiche – jedoch ohne Swimmingpools – hilft bei der Einsparung von Kanalbenutzungsgebühren. [mehr...]