Verlegung von zwölf weiteren „Stolpersteinen“

Veröffentlicht am: 17.09.2018

Goldene, in den Boden eingelassene Steine, in die die Namen jüdischer Bürger Bedburgs und ihr Schicksal während des Dritten Reichs eingraviert sind. Im Februar 2010 verlegte der Künstler Gunter Demnig erstmals sogenannte „Stolpersteine“ in Bedburg, genauer gesagt im Stadtteil Kirchherten. Seitdem erinnern sieben goldene Steine vor der Zaunstraße 32 an die jüdische Familie Stern – Emil, Else, Herbert, Edith, Gustav, Leo und Selma Stern – und ihr Schicksal im Dritten Reich. 

Im Februar 2017 folgten in der Bedburger Innenstadt vor der Lindenstraße 28 und 34 drei weitere „Stolpersteine“ für die dort früher wohnenden jüdischen Bürger Mathias und Luise Höflich sowie Robert Marx. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Bedburg initiierte die Verlegung mittels eines politischen Antrages vom 1. Juni 2015 anlässlich einer Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Hitlerfaschismus im selben Monat. Der Rat der Stadt Bedburg beschloss die Umsetzung am 15. Dezember 2015.

Am 12. September 2018 erfolgte nun auf dem Bürgersteig vor der Lindenstraße 6 und der Hundsgasse 7 die dritte „Stolperstein“-Verlegung, dieses Mal von insgesamt zwölf Steinen, deren Kosten zu einem Großteil von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen unter Beteiligung der SPD- und FWG-Fraktion im Rat der Stadt Bedburg übernommen werden.

Goldene, in den Boden eingelassene Steine, in die die Namen jüdischer Bürger Bedburgs und ihr Schicksal während des Dritten Reichs eingraviert sind.

In der Lindenstraße 6 lebten Ruth Levy, Emilie „Emmy“ und Ilse Tobias sowie Anny Frank-Tobias, in der Hundsgasse 7 Klara, Anna „Anze“ und Regina Levy sowie Max, Rosa, Erich, Ilse und Reha Hirsch. Sie wurden 1942 in den Häusern – sogenannte „Judenhäuser“ – zusammengefasst; von hier erfolgte bald darauf ihre Deportation und anschließende Ermordung. In die „Stolpersteine“ sind die Namen, Daten und Schicksale der zwölf jüdischen Bürger Bedburgs eingraviert. Sie sollen das Gedenken an ihr Schicksal hochhalten und eine ständige Erinnerung für nachfolgende Generationen schaffen.

„Mit der Verlegung der weiteren zwölf „Stolpersteine“ wollen wir erinnern und gleichzeitig ein Zeichen setzen. Die vergangenen Wochen zeigen erschreckend deutlich, in welche Richtung sich unsere Gesellschaft entwickelt. Wir haben in Chemnitz Menschen auf der Straße gesehen, die ihre menschenfeindlichen Parolen herausschreien und viele, viel zu viele Menschen die wieder „einfach nur“ mitlaufen. Wir sollten uns jetzt, mehr denn je, mit all unserem Verstand, Mut und Empathie gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Ausgrenzung stellen, um diese Entwicklung umzukehren. Unser Bedburg, unser Deutschland sind nicht braun, sondern bunt und vielfältig. #Wir sind mehr! Wir müssen miteinander reden, Lösungen für Probleme finden und so die Ängste abbauen“, so Bürgermeister Sascha Solbach.

Der Künstler Gunter Demnig kniet am Boden und verlegt die goldenen "Stolpersteine". Am Vorabend der Verlegung hielt der Künstler Gunter Demnig im Schloss Bedburg den Vortrag „Stolpersteine – Spuren und Wege“, indem er seinen künstlerischen Werdegang skizzierte und den Verlauf seines „Stolperstein“-Projektes darstellte. 1993 begann der heute 70-Jährige mit der Projektentwicklung, drei Jahre später fand in Berlin-Kreuzberg die erste Verlegung statt. Seitdem wurden mehr als 60.000 goldene Steine in über 1.265 Orten Deutschlands sowie 20 Ländern Europas zur Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden in den Bürgersteigen vor ihren ehemaligen Wohnstätten eingelassen.
 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Unwetterwarnung für Freitag

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern und schweren Sturm- und Orkanböoen, die uns ab heute Mittag erreichen sollen. Das Unwetter mit anhaltendem Starkregen und bis zu 5 cm großen Hagelkörnern soll zwischen 14 Uhr und 18 Uhr bei uns den Höhepunkt erreichen. [mehr...]


Erinnerung wachhalten: Privatbibliothek zum Nationalsozialismus übergeben

Am 16.05.2022 übergab Johannes Frommen an Bürgermeister Sascha Solbach und Stadtarchivar Bastian Möller im Rathaus Kaster die private Bibliothek seines Vaters Dr. Heinrich Frommen (* 1907; † 1998). [mehr...]


Dialogreicher Kinoabend zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie

Aus Anlass zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie am 17. Mai verwandelte sich das Bedburger Schloss in ein Kino: Nach reflektierten Gesprächen über Rollenklischees und deren Ursache wurde hier der norwegische Film "Thelma" gezeigt. [mehr...]


Einnahmen des Benefizkonzerts gingen direkt in die Ukraine

Beim Benefizkonzert für die Ukraine auf Schloss Bedburg kamen ganze 4.000 Euro zusammen. Hiermit wurden dringend benötigte Hilfsgüter finanziert, die direkt in die Ukraine gingen. Auch Flüchtlingsprojekte der Malteser Bedburg wurden mit den Geldern unterstützt. [mehr...]


Ergebnisse der Landtagswahl in Bedburg und dem Rhein-Erft-Kreis

Wie haben Bedburg und der Rhein-Erft-Kreis im Rahmen der Landtagswahl gewählt? Das erfahren Sie ab Sonntagabend im Beitrag. Diesen nach Möglichkeit bitte nicht über den Internetexplorer aufrufen, da dies zu Darstellungsproblemen führen kann. [mehr...]


Reparatur-Café eröffnet am 27. Mai in Kaster

Sie wollen ihre Haushaltsgeräte oder Möbel reparieren lassen und lernen, wie man das selbst meistern kann? Diese gleich in doppelter Hinsicht hilfreiche Kombination bietet das sogenannte Reparatur-Café pünktlich zum Tag der Nachbarschaft am 27.05.2022 von 14 bis 17 Uhr an. [mehr...]


Anmeldungen für die städtischen Sommerferienspiele ab sofort möglich

Der Ansturm auf die Plätze für die städtischen Sommerferienspiele kann beginnen. Gemeinsam mit den Erlebnispädagogen von hoch³ veranstaltet die Stadt Bedburg in den letzten vier Wochen der Sommerferien unterschiedliche Themenwochen. Heißt: Kids und Jugendliche zwischen sechs und 13 Jahren dürfen sich auf vier Wochen voller Spaß und Action freuen. [mehr...]


Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Bedburg am 27. Mai

Am Freitag, dem 27. Mai 2022 (Tag nach Christi Himmelfahrt), bleibt das Rathaus Kaster ganztägig geschlossen. Wir bitten um Beachtung. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!