Zuckerfabrikgelände: Einladung zur Ratssitzung

Veröffentlicht am: 28.10.2019

    

Entwurf des Quartiers Liebe Bedburgerinnen, liebe Bedburger!

Unsere Stadt braucht Ihre Aufmerksamkeit und einen Abend Ihrer Zeit. Ich halte es für sehr wichtig und möchte Sie dazu einladen, dass Sie sich in die Geschicke der Stadt einklinken, die kommende Ratssitzung am 5. November besuchen und sich selber ein Bild von der Zukunft unserer Stadt machen. Der wesentliche Tagesordnungspunkt ist die Beratung über den Städtebaulichen Vertrag und den Bebauungsplan für das neue Quartier auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik.

      

Seit dem 23. Oktober sind alle Unterlagen und der Entwurf des Vertrages zusammengefasst den Parteien im Rat zugestellt und öffentlich auf unserer Homepage zu sehen (Ratsinformationssystem). Obwohl die Fakten und alle Antworten auf die politischen Fragen schwarz auf weiß vorliegen, sehe ich zu meinem großen Entsetzen, dass die bewusste Fehlinformation über die Pläne sowie die Agitation gegen dieses Quartier nicht aufhört. Ein solches Verhalten schadet nach meinem Dafürhalten unserer Stadt. Es sorgt dafür, dass viele Menschen die Politik als nicht würdig empfinden. Viele BürgerInnen fragen inzwischen auch schon öffentlich, wie gemeinschaftsfeindlich ihre gewählten Vertreter mit den Interessen der Menschen und des Einzelhandels hier umgehen und wenden sich resigniert ab.

    

Das möchte ich unbedingt vermeiden, denn für Bedburg geht es jetzt darum, das aktuelle Wachstum, das sich in unserer Stadt regt, nicht wieder zu ersticken. Ich möchte zudem vermeiden, dass diese Art der unsachlichen Auseinandersetzung hier Einzug hält und mögliche weitere Investoren künftig einen großen Bogen um Bedburg machen. Das würde bedeuten, dass sie ihre Millionen in anderen Kommunen investieren, weil sie in Bedburg öffentlich diskreditiert werden.

    

Der Vertrag ist das Ergebnis monatelanger und akribischer Arbeit von der Verwaltung, den Fraktionen von SPD und FWG, von Anwälten, Gutachtern, dem Investor, dem Architekten und vielen Fachingenieuren. Berücksichtigt sind alle Kritikpunkte der CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der FDP. Vor allem die Fragen nach der finanziellen Absicherung unserer Stadt jetzt und in der Zukunft sowie die maximale Etagenzahl des Hochbaus sind hier akribisch beantwortet: Das neue Quartier ist wirtschaftlich gegen alle Eventualitäten abgesichert, die Etagenzahl wird nicht höher als 10 Stockwerke betragen.

   

Hinzu kommt: Wenn wir im Rat diesen Vertrag beschließen, bedeutet das nicht, dass hier jetzt jeder machen kann, was er will. Jedes Privathaus, jede Straße, jedes öffentliche Gebäude – alles muss auch künftig einzeln u. a. auf Statik kontrolliert und genehmigt werden. Eine vielseitige Gestaltungsfibel legt zudem fest, dass wir am Ende auch gestalterisch die Qualität bekommen, die vereinbart wird.

    

Liebe BedburgerInnen, wir sprechen viel von Wandel in diesen Monaten. Ich lade Sie ein, dabei zu sein, wenn wir das größte und konkrete Projekt unserer Stadt auf den Weg bringen.

   

Herzlichst, Ihr

Sascha Solbach

Bürgermeister


Ratsinformationssystem der Stadt Bedburg - Unterlagen und Entwurf des Städtebaulichen Vertrages

 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Inzidenzstufe 1

Seit dem 26. Juli 2021 gilt für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 und kleiner gleich 35). Damit treten auch im Rhein-Erft-Kreis automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. [mehr...]


Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept: Neue Förderprogramme im ISEK-Erklärfilm

Die Bedburger Innenstadt wird im Rahmen des ISEK umgestaltet. Wenn Sie Ihre Immobilie in der Innenstadt aufwerten möchten oder eine Projektidee haben, um die Innenstadt attraktiver zu gestalten, dann lohnt sich der Blick in unsere ISEK-Filme rund um zwei neue Förderprogramme. [mehr...]


Glasfaserausbau in Kaster und Königshoven: Start der Nachfrage Online-Infoabende am 12. und 19. August

Für eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur kooperiert die Stadt Bedburg mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser. Vom 7. August bis 1. November 2021 fragt das Unternehmen in Kaster und Königshoven das Interesse ab. Für die Bürger*innen der beiden Ortsteile veranstaltet Deutsche Glasfaser jeweils am 12. und 19. August 2021 einen Online-Infoabend. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Vollsperrung St.-Ursula-Weg

Zwischen der Karlstraße und der Sauerbruchstraße werden der Gehweg und die Fahrbahn gesperrt. [mehr...]


Ergebnisse der Digitalen Entwurfswerkstatt „Unser Platz am Pützbach!“

Wie der ehemalige Sportplatz am Pützbach in Lipp künftig aussehen oder von den Menschen im Ortsteil genutzt werden soll, darüber tauschte sich die Stadt Bedburg am 1. Juni 2021 mit Bürger*innen im Rahmen einer abendlichen digitalen Bürgerwerkstatt aus. Natürlich wollen wir Ihnen die Ergebnisse nicht vorenthalten. Mit nur einem Klick geht's in die Dokumentation der Bürgerbeteiligung. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!