Reisepass

Für Reisen in bestimmte Länder benötigen Sie einen Reisepass. Dieser wird für Personen ab 12 Jahren ausgestellt. Auf Wunsch der Eltern kann auch für Kinder unter 12 Jahren ein Reisepass beantragt werden.
Der Reisepass enthält einen Chip auf dem neben dem Lichtbild auch die Fingerabdrücke gespeichert sind. Bei Kindern unter 6 Jahren werden jedoch keine Fingerabdrücke erfasst.



Reisepass beantragen

Benötigte Unterlagen:

  • Alter Reisepass
  • Ihr Personalausweis
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Passfoto  (Beachten Sie bitte die speziellen Anforderungen an die Passfotos. Die Regelungen sind in der Foto-Mustertafel  ausführlich erläutert. Die Vorlage eines Lichtbildes in digitaler Form ist nicht möglich). Oder: Sie nutzen unseren Selbstbedienungs-Terminal (Speed-Capture-Station).

Die persönliche Vorsprache ist bei der Antragstellung erforderlich.

Für den Fall der erstmaligen Beantragung oder nach Verlust des bisherigen Reisepasses:

  • Geburts-, Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde. Wenn Sie verheiratet, verpartnert, geschieden oder verwitwet sind, wird anstelle der Geburtsurkunde (Auszug aus dem Geburtsregister) die Eheurkunde (Auszug aus dem Eheregister) beziehungsweise Lebenspartnerschaftsurkunde benötigt. Bei ausländischen Urkunden benötigen wir zudem eine Übersetzung einer staatlich anerkannten Übersetzerin oder eines staatlich anerkannten Übersetzers. Urkunde und Übersetzung müssen im Original vorgelegt werden.

Wird zusätzlich ein vorläufiger Reisepass beantragt, werden insgesamt zwei Fotos benötigt.


Selbstbedienungs-Terminal (Speed-Capture-Station)

Einfach und direkt im Rathaus Bedburg: Digitale Erfassung von Bildern und Daten für Personalausweis, Personaldokumente und Reisepass SCunterschrift

Im Bürgerbüro, Friedrich-Wilhelm-Straße 43, 50181 Bedburg wurde jetzt eine Speed-Capture-Station installiert. Dieses hochmoderne Selbstbedienungs-Terminal erlaubt es dem Benutzer, innerhalb weniger Minuten sein

  • biometrisches Foto,
  • seine Fingerabdrücke und
  • seine Unterschrift erfassen und digitalisieren zu lassen.

Dadurch sparen Sie viel Zeit bei der Beantragung und Erstellung von Personaldokumenten, wie z.B. dem Personalausweis oder dem Reisepass.

Parallel zur Erfassung von Foto und Fingerabdrücken erfolgt jeweils die verbindliche Qualitätsprüfung. Werden die Qualitätsanforderungen nicht erfüllt, erhalten Sie Hinweise zur Optimierung, die Erfassung wird wiederholt, dadurch wird die Verwertbarkeit des Fotos garantiert. Das Foto wird nicht mehr ausgedruckt, sondern digital in das Fachverfahren übernommen.  Der Prozess wird mit der Unterschriftserfassung abgeschlossen. Die Speed Capture Station kann auch von Rollstuhlfahrern und Kindern genutzt werden. Während der anschließenden Antragsstellung ruft der Sachbearbeiter die erfassten Daten aus dem eingesetzten Fachverfahren heraus auf, prüft ihre Authentizität und übernimmt die Daten schließlich direkt digital und medienbruchfrei in den Antrag.

Das neue Gerät ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert; alle Datenübertragungen erfolgen verschlüsselt. Die Daten werden nach Abruf automatisch gelöscht.

Das Selbstbedienungs-Terminal kann im Hinblick auf die Erfassung eines Fotos ab einer Körpergröße von ca. 1,20 Metern genutzt werden. 

Alternativ haben Sie natürlich auch weiterhin die Möglichkeit ein biometrisches Lichtbild  (nicht älter als 3 Monate) für die Beantragung eines Personalausweises oder Reisepasses mitzubringen.

Gebühr: 7,00 €


Besonderheiten bei Antragstellung für Minderjährige
Jugendliche unter 18 Jahren benötigen für die Beantragung eines Reisepasses das Einverständnis beider Erziehungsberechtigen. Hierfür ist die Begleitung von mindestens einem Erziehungsberechtigten notwendig.
Daneben werden zusätzlich folgende Unterlagen benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass der Erziehungsberechtigten
  • eventuell bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass
  • Formlose Vollmacht des zweiten Erziehungsberechtigten

Ist einer der Erziehungsberechtigten verhindert und kann den Jugendlichen bei der Beantragung nicht begleiten, besteht die Möglichkeit, sich durch eine formlose Vollmacht und Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses vertreten zu lassen.

  • Nachweis über das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht (wenn nur eine Person erziehungsberechtigt ist)

Wenn Sie für Ihr Kind einen Reisepass beantragen, ist es zwingend erforderlich, dass Ihr Kind Sie begleitet.


Kindereinträge im Reisepass der Eltern
Bitte beachten Sie, dass Kindereinträge im Pass der Eltern mit Ablauf des 25. Juni 2012 ihre Gültigkeit verlieren. Somit müssen ab dem 26. Juni 2012 alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Je nach Reiseziel kann für Kinder unter 12 Jahren ein Kinderreisepass, für Kinder ab Vollendung des 12. Lebensjahres ein Reisepass oder Personalausweis beantragt werden.
Ob Sie für Ihr Reiseziel einen Reisepass oder ein Visum benötigen, oder ob ein Personalausweis ausreicht, erfragen Sie bitte beim Auswärtigen Amt.


Reisepass für Vielreisende
Für Vielreisende gibt es einen Reisepass, der 48 Seiten umfasst. Im normalen Reisepass stehen Ihnen 27 Seiten, im Reisepass für Vielreisende 43 Seiten für Stempel zur Verfügung. Wenn Sie einen solchen Pass beantragen, wird jedoch eine um 22 Euro höhere Gebühr fällig.


Gebühren

  • 37,50 Euro für Personen unter 24 Jahren
  • 60 Euro für Personen ab 24 Jahren
  • 26 Euro für einen vorläufigen maschinenlesbaren Reisepass
  • zuzüglich 32 Euro für einen Expresspass
  • zuzüglich 22 Euro für einen 48-Seitenpass

Die Gebühren können bar oder mit der EC-Karte und PIN-Nummer bezahlt werden.


Reisepass verloren

Eine Verlustanzeige ist erforderlich, wenn der alte Reisepass verloren gegangen ist. Die Verlustanzeige finden Sie hier. Benötigt werden dann außerdem:

  • Bescheinigung der Polizei
  • Falls der bisherige Pass gestohlen wurde, wird die Bescheinigung der Polizei über den Diebstahl benötigt.


Vollmacht zur Abholung des Reisepasses
Die Abholung des Ausweises kann auch durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. Dann sind zusätzlich eine Vollmacht sowie der Personalausweis oder Pass der Vertreterin oder des Vertreters vorzulegen.


Allgemeine Informationen zum Reisepass

Bearbeitungsdauer
Vom Tag der Antragstellung dauert es zur Zeit etwa drei bis vier Wochen, bis der Reisepass abgeholt werden kann. Bei der Abholung wird der bisherige Pass eingezogen oder ungültig entwertet und Ihnen wieder ausgehändigt.


Gültigkeit

  • Der Reisepass hat eine Gültigkeit von zehn Jahren.
  • Für Personen unter 24 Jahren ist er sechs Jahre gültig.
  • Der vorläufige Reisepass ist nur ein Jahr gültig.
  • Eine Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich.

  

Online-Terminvergabe Bürgerbüro:

Ab sofort bieten wir für das Bürgerbüro im Rathaus Bedburg neben der telefonischen Terminvereinbarung (02272 402-0) auch eine Terminvergabe über unsere Homepage an. Sie können ganz unkompliziert online über das Ticketprogramm Smart CX Termine vereinbaren.

► Hier geht es zur Online-Terminvergabe.

Ob die Beantragung des Personalausweises oder Führungszeugnisses, die Ausstellung einer Meldebescheinigung oder eine Ummeldung, mit der Option der Online-Terminbuchung sehen Sie auf einen Blick, welche Termine im Bürgerbüro verfügbar sind und können Ihre Auswahl mit nur wenigen Klicks schnell und bequem von zuhause aus buchen.

Wir bitten Sie, etwaige Rückfragen zu Ihrem Termin ausschließlich über die E-Mail buergerbuero@bedburg.de zu stellen. Wir weisen darauf hin, dass eine Terminbuchung ausschließlich für das von Ihnen gewählte Anliegen gilt. Mehrere Anliegen bitten wir aufgrund der Zeitbegrenzung jeweils einzeln in das System zu buchen.

Am Rathauseingang wird es eine Kontrolle geben und nur BürgerInnen mit bestätigtem Termin werden ins Bürgerbüro durchgelassen. Bei Anzeichen von Erkrankungen sollen die Anliegen nach wie vor telefonisch vorgebracht werden. Ebenso werden die BürgerInnen angehalten, bei Terminen im Rathaus sich und die VerwaltungsmitarbeiterInnen durch das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmaske zu schützen. Die MitarbeiterInnen werden während der Besprechungen ebenfalls Schutzmasken tragen. 
  

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.



Ansprechpartner:

Birrewitz, Annika
Frenger, Anja
Muckel, Stefanie
Rüttgers, Martina
Tillenburg, Elke
Sommerfeld, Ursula



zuständiges Amt:       
Bürgerbüro
                                   Rathaus Bedburg
                                   Friedrich-Wilhelm-Straße 43
                                   50181 Bedburg


                                  Telefon    02272 / 402 - 0
                                  Fax    02272 / 402 - 812
                                  E-Mail    stadtverwaltung@bedburg.de
                                  Homepage    www.bedburg.de

                                  Montag:            Von 08:30 bis 12:00
                                                          und 14:00 bis 18:00
                                  Dienstag:          Von 08:30 bis 12:00
                                                          und 14:00 bis 18:00
                                  Donnerstag:      Von 08:30 bis 12:00
                                                          und 14:00 bis 16:00
                                  Freitag:             Von 08:30 bis 12:00
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Pandemie

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage, den Video-Podcast von Bürgermeister Solbach, alle Liefer- und Abholdienste der Stadt sowie alle Beratungsstellen auf einen Blick, Freizeit-Tipps für Kids, Informationen für Unternehmen usw. [mehr...]


Bedburg ist Covid-19-Risikogebiet!

Welche Maßnahmen gelten im Rhein-Erft-Kreis? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für das gesamte Bedburger Stadtgebiet. [mehr...]


Rathauszentralisierung: Temporäre Schließung einzelner Stadtverwaltungsstandorte

Bitte beachten Sie, dass es im Rahmen der Rathauszentralisierung im Oktober und November 2020 umzugsbedingt zu mehrtägigen Schließungen einzelner Dienststellen der Stadt Bedburg kommt. [mehr...]


„Voll der Osten. Leben in der DDR“: Fotoausstellung über das Ost-Berlin der 80er Jahre

Die Stadt Bedburg und das Silverberg-Gymnasium präsentieren vom 3. bis 6. November 2020 die Fotoausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ in der Eingangshalle des Gymnasiums (Eichendorffstraße 1). Interessierte können diese an den Veranstaltungstagen zwischen 08:00 und 15:00 Uhr besuchen. [mehr...]


Kultur im Netz: Theaterstück „Drei Weiber und ein Gockel“ im Herbst online als Live-Mitschnitt

Die Kirdorfer Theatergruppe "theaterACTive" verschiebt die Premiere ihres neuen Stücks ins Jahr 2021 und präsentiert im Herbst stattdessen gemeinsam mit der Stadt Bedburg ihren Bühnenhit "Drei Weiber und ein Gockel" auf dem städt. YouTube-Kanal. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!