Demokratieprojekt „NachbarschaftskulTür“ soll Gemeinschaft stärken

Nachbarschaftkultür_600x360
Um die Nachbarschaft in Bedburg zu stärken, hat unsere Stabsstelle Soziale Stadt das Projekt „NachbarschaftskulTür“ ins Leben gerufen. Vom 28. bis zum 30. Mai 2021 haben Bürger*innen die Möglichkeit, ihren Nachbar*innen auf eine besondere Art und Weise Danke zu sagen oder diese besser kennenzulernen. Wie wichtig Nachbar*innen eigentlich sind, haben viele Menschen seit Beginn der Corona-Pandemie immer wieder gemerkt. Sie sind Retter*innen in der Not, Seelentröster*innen oder echte Freund*innen geworden. Viele kochten oder kauften in den vergangenen Monaten für diejenigen ein, die sich in einer Quarantäne befanden oder zu einer Risikogruppe gehören, andere halfen älteren Mitmenschen dabei, einen Termin im Impfzentrum zu bekommen und begleiteten sie dorthin. Ein gemeinsamer Kaffee und ein Pläuschchen auf Distanz am Gartenzaun, Nachbar*innen sind auch derzeit noch oft die einzigen Kontakte, die man nicht nur digital pflegt.
   
Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und Solidarität machen auch die Nachbarschaft im Bedburger Stadtgebiet aus. Um diese weiter zu stärken, hat unsere Stabsstelle Soziale Stadt das Projekt „NachbarschaftskulTür“ ins Leben gerufen. Vom 28. bis zum 30. Mai 2021 – rund um den bundesweiten Tag der Nachbarn – haben die Bürger*innen die Möglichkeit, ihren Nachbar*innen auf eine besondere Art und Weise Danke zu sagen oder diese besser kennenzulernen.
   
Die Stabsstelle Soziale Stadt lädt daher Bedburger*innen aller Generationen dazu ein, die Menschen unmittelbar nebenan oder gegenüber der eigenen vier Wände mit einer kulturellen Darbietung zu erfreuen. Vom gemütlichen Konzert oder einem gesungenen Lied über akrobatische Einlagen oder kleine Ausstellungen bis hin zu Lesungen von Geschichten oder Gedichten, der Phantasie sind – je nach Interesse und Talent – keine Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung ist, dass die Vorführungen draußen, direkt vor der Tür – im Vorgarten, auf der Terrasse oder im Garten – mit ausreichend Abstand stattfinden müssen. So sind alle geschützt und können diesen außergewöhnlichen Moment dennoch genießen.
   
„Eine lebendige Nachbarschaft stärkt die Gemeinschaft und damit auch die Demokratie. Eine gute Gemeinschaft führt darüber hinaus zu mehr Verständnis untereinander und kann ein wesentlicher Faktor sowohl in der Prävention psychischer Belastungen als auch bei der Eindämmung von demokratiefeindlichem Gedankengut sein. Besonders vor dem Hintergrund unserer Partnerschaft für Demokratie, die die Stadt Bedburg im Rahmen des durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Programms ‚Demokratie leben‘ seit 2018 innehat, ist uns die Stärkung der Gemeinschaft daher ein wichtiges Anliegen. Wir freuen uns sehr, wenn viele Bedburger*innen die Gelegenheit nutzen, um ein Zeichen für eine empathische, offene und lebendige Nachbarschaft zu setzen“, so Jürgen Schmeier, Leiter der Stabsstelle Soziale Stadt der Stadt Bedburg.
    
Bürger*innen, die an der Nachbarschaftsaktion teilnehmen möchten, finden das Anmeldeformular für ihre Veranstaltung, Ideen und Anregungen für Nachbarschaftsaktionen und Vorlagen für Einladungen an ihre Nachbar*innen unter der Projekthomepage www.bedburg-lebt-demokratie.de/allgemein/nachbarschaftskultuer/. Hier sowie bei Instagram unter @bedburglebtdemokratie oder #nachbarschaftskulTür gibt es darüber hinaus auch weitere Informationen zur Aktion.
   
Die ausgefüllten Anmeldeformulare können bis zum 27. Mai 2021 per E-Mail an nachbarschaftskultuer@web.de gesendet werden. Wer keinen Internetzugang hat, kann sich auch telefonisch (0203 - 306 49 85) mit seiner Aktion anmelden.
    
Die Stabsstelle Soziale Stadt ruft alle Teilnehmer*innen dazu auf, ein Foto von ihrer Vorstellung, welches das Thema Nachbarschaft besonders gut einfängt, im Anschluss an die Aktion per E-Mail an nachbarschaftskultuer@web.de zu schicken – aus den aussagekräftigsten Bildern entsteht ein Bedburger Nachbarschaftskalender 2022.
   
Für weitere Fragen und Informationen stehen Interessierten Jürgen Schmeier als Leiter der Stabsstelle Soziale Stadt (j.schmeier@bedburg.de; 02272 - 402 170) und Stephanie Schoenen von Integralis e.V. (0203 - 306 49 85; stephanie.schoenen@integralis-ev.de) zur Verfügung.
   



Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstalter:

Stadt Bedburg - Stabstelle Soziale Stadt
Straße:
Am Rathaus 1
PLZ/Ort:
50181 Bedburg






Es ist unbekannt, ob die Veranstaltung barrierefrei zugänglich ist.

 

Bilder:

Plakat NachbarschaftskulTür
Logoleiste NachbarschaftskulTür




 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Inzidenzstufe 1

Seit dem 26. Juli 2021 gilt für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 und kleiner gleich 35). Damit treten auch im Rhein-Erft-Kreis automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. [mehr...]


Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept: Neue Förderprogramme im ISEK-Erklärfilm

Die Bedburger Innenstadt wird im Rahmen des ISEK umgestaltet. Wenn Sie Ihre Immobilie in der Innenstadt aufwerten möchten oder eine Projektidee haben, um die Innenstadt attraktiver zu gestalten, dann lohnt sich der Blick in unsere ISEK-Filme rund um zwei neue Förderprogramme. [mehr...]


Glasfaserausbau in Kaster und Königshoven: Start der Nachfrage Online-Infoabende am 12. und 19. August

Für eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur kooperiert die Stadt Bedburg mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser. Vom 7. August bis 1. November 2021 fragt das Unternehmen in Kaster und Königshoven das Interesse ab. Für die Bürger*innen der beiden Ortsteile veranstaltet Deutsche Glasfaser jeweils am 12. und 19. August 2021 einen Online-Infoabend. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Vollsperrung St.-Ursula-Weg

Zwischen der Karlstraße und der Sauerbruchstraße werden der Gehweg und die Fahrbahn gesperrt. [mehr...]


Ergebnisse der Digitalen Entwurfswerkstatt „Unser Platz am Pützbach!“

Wie der ehemalige Sportplatz am Pützbach in Lipp künftig aussehen oder von den Menschen im Ortsteil genutzt werden soll, darüber tauschte sich die Stadt Bedburg am 1. Juni 2021 mit Bürger*innen im Rahmen einer abendlichen digitalen Bürgerwerkstatt aus. Natürlich wollen wir Ihnen die Ergebnisse nicht vorenthalten. Mit nur einem Klick geht's in die Dokumentation der Bürgerbeteiligung. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!