Soziale Stadt

Themen der Stabstelle "Soziale Stadt"

  • Alter und Pflege/Senioren
  • Demografie/Statistik
  • Demokratie leben
  • Integrierte Entwicklungsplanung
  • Integration/Inklusion
    • Erstellung von Konzepten
  • Mobilität
    • Mobilitätsmanagement
    • Mitgliedschaft im Zukunftsnetz Mobilität NRW
  • Nachhaltigkeit/Agenda21
    • „Global Nachhaltige Kommune NRW“
    • Erarbeitung von strategischen und operativen Zielen und Leitlinien
    • Weltbaustelle Bedburg

Gruppenbild_Jahrestreffen Münster

Die Stabsstelle „Soziale Stadt“ nimmt als Querschnittsaufgabe die Implementierung der „Nachhaltigen Entwicklung“ in der Stadt wahr.

     

Kernthemen sind Nachhaltigkeit, Mobilität, Integration/Inklusion, Alter und Pflege und Demografie. Im Rahmen eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes werden diese gesellschaftlichen Bereiche unter intensiver Bürgerbeteiligung als partizipativer Prozess aufgearbeitet. Dabei wird die Stadt als Ganzes mit ihren ökonomischen, ökologischen und sozialen Rahmenbedingungen gesehen. Abhängig vom Leitbild wird unter Einbindung wichtiger Akteure aus der Zivilgesellschaft, der Politik, der Verwaltung und der Wirtschaft eine ressortübergreifende Gesamtstrategie entwickelt.

Damit soll die Entwicklung der Stadt als Sozialraum deutlich über baulich-investive Maßnahmen hinausgehen.


ZMN_Urkundenuübergabe_23

   

Um Bedburg zu einer Global Nachhaltigen Kommune“/ „Sozialen Stadt zu entwickeln, ist ein möglichst breit angelegter Konsens auf allen Ebenen der Stadtgesellschaft zu schaffen. Die Arbeit der Stabsstelle ist ein dynamischer Prozess, der eine flexible Weiterentwicklung der Aufgaben bedingt.

   

Im Wettbewerb des Landes NRW „Hilfen im Städtebau für die Integration von Flüchtlingen“ konnten durch die erfolgreiche Teilnahme Fördergelder für den Bau eines Hauses der Begegnung in Kaster und die Einrichtung einer Stelle für das Quartiersmanagement gewonnen werden.

        

Im Landesweiten Programm Weltbaustellen konnten Fördergelder für ein Wandmalprojekt in Anspruch genommen werden. Unter Beteiligung einer Künstlerin aus Südkorea und eines Künstlers aus Bedburg wurde beispielsweise ein Wandbild zum Thema Nachhaltigkeit direkt in der Innenstadt geschaffen. 










Ansprechpartner:

Email Name Telefon Fax
E-Mail Telefon 02272 / 402 - 170 Fax 02272 / 402 - 149

zuständiges Amt:

Stadt Bedburg
Am Rathaus 1
50181 Bedburg - Kaster

Telefon
02272 / 402 - 0
Fax
02272 / 402 - 149

Montag:
Von 08:30 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Dienstag:
Von 08:30 bis 12:00
und 14:00 bis 18:00
Mittwoch:
Von 08:30 bis 12:00
Donnerstag:
Von 08:30 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Freitag:
Von 08:30 bis 12:00
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Wichtige Information zu bereits beantragten Briefwahlunterlagen

Bürgerinnen und Bürger, die trotz Antrag noch keine Briefwahlunterlagen erhalten haben, werden gebeten sich im Bürgerbüro zu melden. Betroffen sind die Personen, die 4 Tage nach ihrer Beantragung noch keine Briefwahlunterlagen erhalten haben. [mehr...]


Stadt Bedburg legt Kondolenzbuch zum Tod von Guido van den Berg aus

Bis zum 29. Mai liegt im Rathaus Kaster ein Kondolenzbuch zum Tod von Guido van den Berg aus. Bürgerinnen und Bürger können während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung ihre persönlichen Gedanken niederschreiben. [mehr...]


Stellungnahme des Bürgermeisters zum Verlauf des Workshops für das neue Quartier in Bedburg

Am vergangenen Freitag, 10. Mai 2019, bot Bürgermeister Sascha Solbach den im Rat vertretenen Fraktionen einen Workshop an, in dem alle offenen Fragen zur geplanten Bebauung des Geländes der ehemaligen Zuckerfabrik erörtert werden sollten. [mehr...]


Bürgermeister der Tagebauanrainerkommunen sowie der Kommunen mit Kraftwerksstandorten schließen sich zusammen

Forderung nach mehr Mitspracherecht und für mehr Unterstützung im Kernbereich des Rheinischen Reviers [mehr...]


Europawahl 2019: Briefwahl beantragen

Stellen Sie hier Ihren Briefwahlantrag online. [mehr...]