Gastvortrag zum Strukturwandel im Rheinischen Revier

BraunkohlekraftwerkeIn weniger als 20 Jahren – bis Ende 2038 – soll der Ausstieg aus der Kohleverstromung in Deutschland vollzogen sein, das empfiehlt die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ in ihrem Abschlussbericht vom 26. Januar 2019. Damit der Wandel in den betroffenen Regionen, darunter auch dem Rheinischen Revier, in dem alleine in Bedburg über 7.000 Menschen direkt und indirekt vom Kohleausstieg betroffen sind, gelingen kann, sind viele Maßnahmen notwendig. Der Abschlussbericht der Kommission zeigt erste mögliche Wege und Perspektiven sowie Aktionsfelder – auch für das Rheinische Revier – auf.

    

Am 19. März 2019 werden der Bericht und der Strukturwandel in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Strukturwandel der Stadt Bedburg (Tagesordnungspunkt 4) um 18:00 Uhr im Schloss Bedburg auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 17.02.2019 im Fokus stehen. Ralph Sterck, Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier (ZRR) wird an diesem Abend einen Gastvortrag über die Beratung der Kommission, ihren Abschlussbericht sowie die weitere Vorgehensweise im Rheinischen Revier halten. Zu der öffentlichen Sitzung und dem Vortrag sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

    

Die ZRR, ehem. Innovationsregion Rheinisches Revier (IRR), wird im Bericht der Kommission besonders hervorgehoben und fortschrittlich dargestellt. Sie entwickelt u. a. Innovationsstrategien und Handlungskonzepte für den Strukturwandel. Dazu arbeitet sie mit allen Akteuren der Region zusammen, mit Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern und Verbänden.

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Bürgerbüro

Das Bürgerbüro der Stadt Bedburg ist derzeit montagnachmittags und mittwochvormittags nicht erreichbar. [mehr...]


Absackung auf der K 36/Bahnstraße in Bedburg

Am Mittwochnachmittag bildete sich in der Bahnstraße eine punktuelle Absackung im Bereich einer Kanaltrasse. [mehr...]


Bedburger Schulen auf dem digitalen Vormarsch

Schülern und Lehrern stehen bereits über 500 Geräte im pädagogischem Netzwerk zur Verfügung. [mehr...]


Neues historisches Straßenschild

Vielen Dank für dieses Engagement! Der Lipper Bürger Peter Thelen hat der Stadt ein neues historisches Straßenschild für die Lindenstraße überreicht. [mehr...]


Planungen zur Neugestaltung der Spielfläche „Alt Kaster“

Kinder, Familien und Anwohner dürfen bei der Neugestaltung ihrer Phantasie freien Lauf lassen. [mehr...]