Vorsicht! Telefonbetrüger*innen im Rhein-Erft-Kreis unterwegs

Veröffentlicht am: 18.06.2021

Trickbetrug Im Rhein-Erft-Kreis kommt es immer wieder zu Telefonbetrugsfällen. Auch im Bedburger Stadtgebiet versuchen Betrüger*innen, getarnt als Handwerker*innen, einen Hausbesichtigungstermin zu vereinbaren oder sie geben sich als Enkel oder Krankenhausmitarbeiter*in aus und fragen nach Geld. Gut zu wissen: Keiner muss im Krankenhaus vorbezahlen.

Ähnliche Fälle gab es beispielsweise auch in Elsdorf oder Kerpen. So erreichten eine 55-Jährige aus Elsdorf Textnachrichten einer unbekannten Nummer über einen Messenger-Dienst. Der Absender täuschte vor, ihr Sohn zu sein und fragte nach Geld. Außerdem wurde eine 79-jährige Kerpenerin von einer unbekannten Frau angerufen, die behauptete in einem Krankenhaus zu arbeiten und angab, dass der Sohn der Angerufenen eingeliefert worden sei. In beiden Fällen wurde der Betrug enttarnt.

Bitte bleiben Sie aufmerksam und kritisch. Die Kreis Polizei empfiehlt, am Telefon keine Auskunft über persönliche Daten zu geben. Sie rät, einfach aufzulegen und die Polizei unter 110 zu verständigen. Wichtig: Die Polizei ruft nie unter 110 an. Sie sehen in der Regel xxx oder eine unbekannte Nummer.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich um einen telefonischen Betrugsversuch handelt, rufen Sie gerne unseren Mitarbeiter Herrn Stroben vom Ordnungsamt 02272 / 402 – 215 an.

 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Inzidenzstufe 1

Seit dem 26. Juli 2021 gilt für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 und kleiner gleich 35). Damit treten auch im Rhein-Erft-Kreis automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. [mehr...]


Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept: Neue Förderprogramme im ISEK-Erklärfilm

Die Bedburger Innenstadt wird im Rahmen des ISEK umgestaltet. Wenn Sie Ihre Immobilie in der Innenstadt aufwerten möchten oder eine Projektidee haben, um die Innenstadt attraktiver zu gestalten, dann lohnt sich der Blick in unsere ISEK-Filme rund um zwei neue Förderprogramme. [mehr...]


Glasfaserausbau in Kaster und Königshoven: Start der Nachfrage Online-Infoabende am 12. und 19. August

Für eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur kooperiert die Stadt Bedburg mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser. Vom 7. August bis 1. November 2021 fragt das Unternehmen in Kaster und Königshoven das Interesse ab. Für die Bürger*innen der beiden Ortsteile veranstaltet Deutsche Glasfaser jeweils am 12. und 19. August 2021 einen Online-Infoabend. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme am „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ auf

Gemeinsam mit dem Energiedienstleiter Westenergie starten wir auch dieses Jahr wieder einen Wettbewerb um den Klimaschutzpreis. Sie können sich mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten noch bis zum 19. September 2021 für diesen bewerben. [mehr...]


Stadt Bedburg und RWE errichten weiteren Windpark

Auf rekultivierten Flächen am Tagebau Garzweiler bauen die eingespielten Partner Stadt Bedburg und RWE einen weiteren Windpark: Die fünf Windenergieanlagen des Projekts “Bedburg A 44n” sollen in einem Jahr grünen Strom für weitere 28.000 Haushalte erzeugen. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!