Rat beschließt Verkauf der Alten Schule in Kirchtroisdorf

Veröffentlicht am: 14.05.2020

Alte Schule Kirchtroisdorf Einstimmig hat der Rat der Stadt Bedburg in seiner Sitzung am 12. Mai 2020 im Schloss Bedburg den Verkauf der Alten Schule im Ortsteil Kirchtroisdorf beschlossen und sich unter den vier Kaufangeboten für ein Vorhaben entschieden, das Tradition und Zukunft miteinander verbindet. Denn auch trotz der Renovierung wird der Charakter des Gebäudes nicht verändert.

So plant der zukünftige Eigentümer, eine Privatperson aus Bedburg, unter Erhalt des seit vielen Jahrzehnten ortsbildprägenden Schulgebäudes an der Heinsberger Straße 7 einen Umbau zu Wohnzwecken in ein modernes Mehrgenerationenhaus, die Bausubstanz und Optik der Immobilie bleiben somit erhalten. Weitere Wohnungen sollen darüber hinaus in einem Anbau entstehen.

„Der Startschuss für den Neuanfang der Alten Schule ist mit dem Beschluss des Rates gefallen und ich freue mich riesig, dass die Geschichte des Gebäudes auf so besondere Weise weitergeschrieben wird. Wir haben das Herzstück von Kirchtroisdorf während der vielen Debatten niemals reinen wirtschaftlichen Überlegungen preisgegeben, sondern die Angebote genau geprüft, bis wir etwas für den Ortsteil Passendes und Nachhaltiges gefunden haben – mit der Vision eines Mehrgenerationenhauses sind wir uns sicher, dies erreicht zu haben“, sagt Bürgermeister Sascha Solbach.

   


Hintergrund:

Der Bauausschuss der Stadt Bedburg hatte in seiner Sitzung am 19.11.2019 die Verwaltung damit beauftragt, Kaufangebote für das Gebäude der ehemaligen Schule in Kirchtroisdorf einzuholen. Interessierte waren daraufhin dazu aufgerufen, ihr Angebot bis zum 21. Februar 2020 bei der Stadtverwaltung einzureichen. Dieses sollte auch eine Angabe zur zukünftigen Nutzung des Gebäudes enthalten. Insgesamt gingen vier Angebote ein. 

Ein erster Teil des ehemaligen Schulgebäudes in Kirchtroisdorf wurde bereits 1839 errichtet, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts – wahrscheinlich nach 1872 – kam es zu einer Erweiterung der Schule. In der Vergangenheit wurde es als Volksschule, Kindergarten, Jugendzentrum sowie als Seniorentreff genutzt. Die Brutto-Grundfläche (BGF) des Hauptgebäudes beträgt 1.108 m², das Toilettengebäude hat eine BGF von 93 m². Das zweigeschossige Bauwerk ist teilunterkellert; im 1. OG des linken Gebäudeteils befindet sich zudem die ehemalige Hausmeisterwohnung.

 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Kostenlose Webinare für Handel und Gastronomie

Bedburger Einzelhändler und Gastronomen erfahren in kostenlosen Webinaren der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Erft am 20. und 27. Januar, wie sie Kunden online erreichen oder Geschäfte und Gastronomiebetriebe digital aufstellen. [mehr...]


Hebammenambulanz geht ab Februar an den Start

Am 1. Februar 2021 startet die Hebammenambulanz der Städte Bergheim und Bedburg sowie des Rhein-Erft-Kreises. Die AWO ist Träger des Modellprojektes. [mehr...]


Bedburger Freibad: Neuer Kiosk-Pächter gesucht

Für den Kiosk im städtischen Freibad wird ab der Badesaison 2021 ein neuer Pächter gesucht. Bewerbungen können bis zum 10. Februar 2021 bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. [mehr...]


Bedburg A 44n: Erneut ein Windpark auf ehemaligem Tagebaugelände

Der 28,5-Megawatt-Windpark ist ein Gemeinschaftsprojekt von RWE und der Stadt Bedburg. Der Baustart ist fürs Frühjahr geplant, die Inbetriebnahme für Anfang 2022. [mehr...]


Glasfaserausbau im Bedburger Westen

Die Deutsche Glasfaser führt bis zum 19. April eine Nachfrage in den Ortsteilen Lipp, Kirdorf, Millendorf und Oppendorf zum Ausbau des Glasfasernetzes durch. Am 27. Januar findet ein Online-Infoabend dazu statt. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!