Coronavirus - Informationen und Ansprechpartner für kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, Solo-Selbstständige sowie Freiberufler

Um kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständigen und Freiberuflern in der Corona-Krise zu helfen, haben Bund und Länder umfangreiche Hilfen beschlossen.

NRW-Unternehmen finden weiterführende Informationen u.a. zur Liquiditätssicherung, Kurzarbeitergeld, Entschädigung für Personalkosten bei von Quarantäne betroffenen Beschäftigten sowie Finanzierung von Investitionen und Innovationen unter: https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner


(Stand: 06.04.2020)

Die Ausbreitung des Corona-Virus und die wirtschaftlichen Folgen stellt viele Unternehmer in Bedburg vor besondere Herausforderungen. Daher haben wir für Unternehmer, Existenzgründer und Dienstleister am Standort Bedburg folgende Informationen zusammengestellt:

  

Mann im Anzug 1. Sofortmaßnahmen bei akuten Liquiditätsengpässen
  

  • Beantragen Sie bei Ihrem Finanzamt

    • zinslose Stundung der fälligen oder fällig werdenden Steuern (Einkommen- / Körperschaft- & Umsatzsteuer),

    • Absenkung der Steuervorauszahlungen bei Einkommen- / Körperschaftsteuer), und/oder

    • evtl. Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen einschließlich Erlass von Säumniszuschlägen

           Den Antrag finden Sie hier.
  

  • Besprechen Sie bei der Stadt Bedburg Möglichkeiten zum Antrag auf Absenkung der Gewerbesteuervorauszahlungen. Kontakt-Tel.: 02272 / 402-424, 402-425 und 402-419

  • Besprechen Sie bei der Stadt Bedburg Möglichkeiten zum Antrag auf Stundung der Gewerbesteuer, Grundsteuer sowie Abfall-, Straßenreinigungs- und Abwassergebühren. Kontakt-Tel.: 02272 / 402-424, 402-425 und 402-419

  • Einkommensminderungen und Kurzarbeitergeld können evtl. zu einem Anspruch auf Wohngeld führen. Ist Ihre Wohngeldstelle von einer Schließung für den Publikumsverkehr betroffen, besteht die Möglichkeit, Anträge entweder digital oder schriftlich zu stellen. Über den Internet-Wohngeldrechner NRW können Sie schnell ermitteln, ob sie einen Anspruch auf Wohngeld haben und direkt über das Tool einen Online-Antrag stellen. Bei der Antragsstellung werden die Daten über eine sichere Verbindung an Ihre zuständige Wohngeldstelle weitergeleitet.

           Die Online-Antragstellung erfolgt über folgenden Link: https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBWLKM?BULA=NW
  

  • Besprechen Sie mit Ihrer Hausbank die Ausweitung des Dispo-Rahmens.

  • Besprechen Sie mit Ihrem Energieversorger Möglichkeiten zur Absenkung der Abschlagszahlungen.

  • Suchen Sie ein offenes Gespräch mit Ihrem Vermieter. Für eine zukunftsfähige Lösung müssen Mieter und Vermieter an einem Strang ziehen.


 


2. Liquiditätssicherung

  

  • Zuschüsse als Soforthilfen des Bundes für kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige und Freiberufler.
    Um kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständigen und Freiberuflern in der Corona-Krise zu helfen, hat die Bundesregierung umfangreiche Hilfen beschlossen.

    Die Soforthilfe erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses. Sie ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt für drei Monate:

           - 9.000 Euro für antragsberechtigte Solo-Selbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,

          - 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,

          - 25.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten 

           Die Überweisung der Beträge erfolgt automatisch innerhalb weniger Tage.

           Das ausschließlich digitale Antragsverfahren finden Sie hier: www.wirtschaft.nrw/corona.

  • Besprechen Sie mit Ihrer Hausbank die Angebote der KFW-Bank und NRW.BANK. Für die Überbrückung von Liquiditätsengpässen stehen den Unternehmen in Nordrhein-Westfalen verschiedene öffentliche Finanzierungsangebote zur Verfügung. Beispielsweise hat die NRW.BANK die Bedingungen ihres Universalkredits attraktiver gestaltet und übernimmt nun bereits ab dem 1. Euro bis zu 80% (statt bisher 50%) des Risikos. Besonders interessant ist hier das KFW-Sonderprogramm 2020, welches Zins-Konditionen von 1 – 1,5% vorsieht (Verfügbar voraus. ab Ende KW 13).  Achtung: Nicht alle KFW-Kreditprogramme führen zu günstigen Konditionen. Je nach Ihrer Bonität können hier Zins-Konditionen von bis zu 7% anfallen. Bei notwendigen Überbrückungsfinanzierungen sollte schnellstens das Gespräch mit der Hausbank gesucht werden, die Vergabe von Bürgschaften, Haftungsfreistellungen und günstigen Krediten erfordert immer die Begleitung durch eine Hausbank.
  • Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch die Bürgschaftsbank NRW (bis 2,5 Mio. Euro) besichert werden.
    Kontakt:  Bürgschaftsbank NRW GmbH
                     Hellersbergstraße 18
                     D-41460 Neuss
                     Tel.: 02131 / 5107-200


    Die Bürgschaftsbank ermöglicht auch eine 72-Stunden-Expressbürgschaft.

  • Kleine Unternehmen und Existenzgründer habe die Möglichkeit, aus dem Mikromezzaninfonds Beteiligungskapital von bis zu 75.000 Euro direkt bei der Kapitalbeteiligungsgesellschaft (KBG) in Neuss zu beantragen. Sicherheiten sind hierfür vom Unternehmen nicht zu stellen Das führt nicht nur zur sofortigen Liquiditätsstärkung, sondern verbessert auch das Rating des Unternehmens und damit die Kreditwürdigkeit. Infos und Kontakt finden Sie hier.

   


3. Kündigungsschutz für Mieter, Zahlungsaufschub bei Verbraucherdarlehensverträgen und existenzsichernden Verträgen wie z. B. über Telefon, Strom und Gas

  

  • Neue gesetzliche Regelungen bieten Kündigungsschutz für Mieter und wichtige Zahlungsaufschübe für Verbraucher und Kleinstgewerbetreibende (Geltung vorerst bis zum 30. Juni 2020).
    Es wurden die  zivilrechtlichen Vorschriften zum Kündigungsausschluss im Mietrecht sowie zum Zahlungsaufschub bei Verbraucherdarlehensverträgen und existenzsichernden Verträgen wie z. B. über Telefon, Strom und Gas geändert!
    Weitere Infos finden Sie hier.

   


4. Externe Unternehmensberater werden gefördert

  

  • Ab sofort können Sie einen Antrag für Beratungen, die bis zu einem Beratungswert von 4.000,00 Euro für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler ohne Eigenanteil gefördert werden, beim BAFA stellen. 

  • Nähere Informationen – insbesondere zur Antragstellung – entnehmen Sie bitte dem Merkblatt für Corona betroffene Unternehmen, welches Ihnen unter „Informationen zum Thema“ im Reiter „Publikationen“ zur Verfügung steht. Zur Antragsstellung

  


5. Kurzarbeitergeld

  

  • Erleiden Sie durch die Folgen von Corona Auftragsengpässe, ist dafür ein Ausgleich über Kurzarbeitergeld (KUG) möglich. Wichtig ist, dass Sie im Bedarfsfall bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Kurzarbeit anzeigen.
    Infos finden Sie hierServicehotline für Arbeitgeber:  0800 / 45555 20


6. KfW-Schnellkredit für Unternehmen 

  • Der KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern ist gestartet. Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können Unternehmen ab sofort den neuen KfW-Schnellkredit 2020 beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten. Weitere Infos zu  Voraussetzungen und Antragsverfahren finden Sie hier

Dateien:

  
   


7. Entschädigung für Personalkosten bei von Quarantäne betroffenen Beschäftigten

  

  • Sollte wegen des Corona-Virus für Ihre Beschäftigte eine Quarantäne angeordnet worden sein, können Sie für Arbeitnehmer bzw. Selbständige beim Landschaftsverband Rheinland eine Entschädigung des Verdienstausfalls beantragen.
    Kontakt Landschaftsverband Rheinland: LVR-Servicenummer: 0221 / 809-5444

   


8. Zahlungserleichterungen für städtische Steuer- und Gebührenforderungen aufgrund der Corona-Pandemie

Gewerbesteuer- bzw. vergnügungssteuerpflichtige Unternehmen und Gewerbetreibende können, wenn sich Gewinneinbrüche abzeichnen, Anträge beim Fachdienst 2 der Stadt Bedburg (Finanzen, Sachgebiet Steuern und Abgaben) auf Absenkung der Gewerbesteuervorauszahlungen stellen. Bei komplexen Steuersachverhalten kann es jedoch sinnvoll und angezeigt sein, direkt eine Änderung des Grundlagenbescheides beim zuständigen Finanzamt herbeizuführen.

Fragen beantwortet das zuständige Finanzamt oder der Fachdienst 2 der Stadt Bedburg.

   Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass bei den von der Stadt erhobenen Abgaben, hier insbesondere

  • Gewerbesteuer,
  • Vergnügungssteuer,
  • Grundsteuer sowie Abfall-, Straßenreinigungs- und Abwassergebühren,

bei Liquiditätsengpässen die Möglichkeit besteht, einen Antrag auf Stundung (auch Ratenzahlungen) der Forderungen zu stellen.

Wenn die Stundung der Vermeidung von Liquiditätsengpässen infolge der Corona-Pandemie dient, kann nach Ablauf des Stundungszeitraums auf Antrag ein Erlass der Stundungszinsen geprüft werden.

          
Auf telefonische Anfragen geben bei der Stadt Bedburg die Mitarbeitenden des Sachgebiets  Steuern und Abgaben unter den Rufnummern 02272/402-424 und -425 gerne Auskunft.

E-Mails können an stadtverwaltung@bedburg.de gesendet werden.
     

Bei drohenden Vollstreckungsmaßnahmen besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen zu stellen.

Die Mitarbeitenden im Bereich der Stadtkasse erreichen Sie unter den Rufnummern 02272/402-423 und -416 oder ebenfalls unter der E-Mail-Adresse stadtverwaltung@bedburg.de.

Für die vom Finanzamt erhobenen Steuern, wie die Einkommens-, Körperschafts-, und Umsatzsteuer, wenden sich Betroffene bitte unmittelbar an das dafür zuständige Finanzamt.


► Hier finden Sie eine Übersicht des Deutschen Städte- und Gemeindebundes über die aktuellen Wirtschaftshilfen. 


WICHTIG:

Die Rechtslage und Fördermöglichkeiten ändern sich ständig! Besuchen Sie möglichst täglich die Info-Seite des Wirtschaftsministeriums NRW
https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

Alle Informationen und wichtige Anregungen gibt es bei der NRW.BANK

Service-Center: 0211 / 91741 4800

    

Wir bitten zu beachten, dass die hier zur Verfügung gestellten Informationen eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen und keinen Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit haben. Wir wollen Ihnen dennoch hiermit eine erste Orientierungshilfe in dieser turbulenten Zeit geben.

   

   
- Stadtmarketing -
Am Rathaus 1
50181 Bedburg
Tel.: 02272 / 402 - 122

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Pandemie

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage, den Video-Podcast von Bürgermeister Solbach, alle Liefer- und Abholdienste der Stadt sowie alle Beratungsstellen auf einen Blick, Freizeit-Tipps für Kids, Informationen für Unternehmen usw. [mehr...]


Verkauf einzelner Baugrundstücke - Die Interessentenbekundungsphase hat begonnen!

Die Interessentenbekundungsphase für den Verkauf einzelner Baugrundstücke läuft ab sofort bis zum 02. Oktober 2020. Die angebotenen Grundstücke und die Unterlagen finden Sie hier. [mehr...]


Düsseldorfer Immobiliengesellschaft unterzeichnet Kaufvertrag für ein 106.000 qm großes Grundstück in Bedburg

Die Horn Grundbesitz KG plant die Firma Mode Logistik GmbH & Co. KG als Mieter des Logistikstandortes einzusetzen. Die Mode Logistik ist eine Tochtergesellschaft der Peek & Cloppenburg KG mit Sitz in Düsseldorf. [mehr...]


Freiberufliche Profimusiker*innen aus Bedburg bitte melden!

Ganz nach dem Motto "In der Krise stehen wir zusammen", gab es zur Unterstützung der Bedburger Künstler*innen im August und im September Veranstaltungen, deren Reinerlös den Kulturschaffenden und der Veranstaltungsbranche zugutekommen sollen. [mehr...]


Jugendarbeit in Bedburg mitgestalten

Aufruf zur Neubildung des Jugendhilfeausschusses: Die Jugendhilfe vor Ort wird gemeinsam vom Jugendhilfeausschuss und der Verwaltung des Jugendamtes in Planung und Steuerung verantwortet. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!