Rathauszentralisierung


Liebe Bedburgerinnen und Bedburger,

da sind wir wieder! Warum waren wir überhaupt offline? Wie Sie den Berichterstattungen zu unserem Rathaus in den Medien entnehmen konnten, hat sich die Stadtverwaltung Bedburg am 23. Dezember 2019, nach dem einstimmigen Ratsbeschluss vom 17. Dezember 2019, von ihrem für das Bauvorhaben verantwortlichen Generalplaner getrennt. Die Trennung wurde vom Rat der Stadt Bedburg beschlossen, da durch die Schlechterfüllung der Leistung des Generalplaners bzw. seiner Subunternehmen eine wiederholte Steigerung der Baukosten eingetreten ist. Diese Versäumnisse hat der Generalplaner im Haupt- und Finanzausschuss vom 03.12.2019 und in der Ratssitzung vom 17.12.2019 bestätigt.

    

Das war und ist alles nicht schön und wird derzeit zwischen Verwaltung und dem Generalplaner geklärt, soll uns aber am Weiterbauen nicht hindern. Damit wir bald eine zentrale Verwaltung für Sie haben, braucht es einen detaillierten Bauzeitenplan, damit jede Firma weiß, wann sie ins oder an das Gebäude kann, um ihre Arbeit zu erledigen.

    

Weil der frühere Bauzeitenplan schlecht war, kam es zu erheblichen Bauzeitverzögerungen und zu einer fehlenden Koordination der für den Baubetrieb erforderlichen Gewerke, die in einem Abzug der meisten Firmen von der Baustelle mündeten. Deshalb betreut und überwacht die Stadtverwaltung die Rathauserweiterung seit Jahresbeginn 2020 nun in Eigenregie und -verantwortung. Zu allen Firmen haben wir Kontakt aufgenommen und erfreulicherweise zeigen sich ausnahmslos alle Firmen bereit, die Baustelle gemeinsam mit dem Bauherrn zu einem guten Abschluss zu bringen. Gleiches gilt auch für die Fachplaner für Statik, Brandschutz, Bauphysik usw.  

    

Sie können sich anhand dieser kurzen Zusammenfassungen der Geschehnisse rund um unser Bauvorhaben vorstellen, dass die vielbesuchte Rubrik „Rathauszentralisierung – Aktueller Stand / FAQ“ auf unserer Homepage gegenüber der dringenden Arbeit an der Wiederaufnahme unseres Bauvorhabens leider zurückstehen musste. Da die Baustelle allerdings mittlerweile wieder in geordneten Bahnen verläuft, finden wir ab jetzt wieder Zeit, Sie auf unserer Homepage mit den aktuellen Entwicklungen rund um unser Bauvorhaben zu informieren.

  

► Aktuelle Bilder und Informationen zur Erweiterung des Kasterer Rathauses

   

FAQ’s zum Rathausbau:


Und so wird das neue Rathaus der Stadt Bedburg aussehen: Galerie Rathauszentralisierung (Entwurfsplanung)


Rathauszentralisierung_Frontansicht Rathauszentralisierung_Innenhof


 



© Entwurfsplanung: Anderhalten Architekten

Aktuelles

Ein visueller Rückblick auf die Stadtgeschichte

Direkt am Eingang zum neuen Ratssaal des zentralen Rathauses hängt nun das große Bürgermeisterbild des Bedburger Mediengestalters und Künstlers Frank Langen. Es zeigt welche Köpfe die Geschicke unserer Stadt zu welchem Zeitpunkt in der Stadtgeschichte gelenkt haben. [mehr...]


Kauf von Grünabfallsäcken im Rathaus wieder möglich

Wir bieten im zentralen Rathaus in Kaster (Am Rathaus 1) ab dem 8. März 2021 wieder den Verkauf von Grünabfallsäcken zu den coronabedingten eingeschränkten Öffnungszeiten an. [mehr...]


Sirenen-Probealarm im Bedburger Stadtgebiet: 11. März 2021

Der nächste Probelauf für die Sirenen im Bedburger Stadtgebiet findet im Rahmen des landesweiten Warntages am 11. März 2021 um 11 Uhr stattfindet. [mehr...]


Grüner Wasserstoff ist die Braunkohle der Zukunft

2038 ist es aus mit dem Kohlestrom. Um zahlreiche Arbeitsplätze zu erhalten und gegen den Klimawandel vorzugehen, setzen wir auf CO₂-neutrale Energie aus unserem Windpark. Dadurch schaffen wir einen neuen Standortvorteil und locken Schwergewichte in der Industrie an. Mehr erfahren Sie im Beitrag der WDR Lokalzeit. [mehr...]


Urban Gardening auf dem Gelände der alten Schlossgärtnerei

Im Rahmen des ISEK wird die alte Schlossgärtnerei reaktiviert und es entsteht ein Ort für Urban Gardening. Dazu unterzeichnete der Obst- und Gartenbauverein Bedburg e. V. gemeinsam mit Bürgermeister Sascha Solbach am 25. Februar 2021 den Nutzungsvertrag. Im Laufe des Frühjahrs sollen Parzellen zum Anbau von Nutzpflanzen und heimischen Blühpflanzen entstehen, die gepachtet werden können. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!