Was bedeutet die Corona-Pandemie für meinen Alltag in Bedburg?

Eine Übersicht mit den wichtigsten Informationen (Stand: 23. März 2020)

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus

   

Bitte beachten Sie, dass in NRW seit dem 23. März 2020 ein Kontaktverbot gilt; mehr als zwei Personen (außer Familien) dürfen in der Öffentlichkeit nicht zusammen sein.

   

Einzelhandel

Geöffnet bleiben:

  • Einzelhandel für Lebensmittel,
  • Wochenmärkte,
  • Abhol- und Lieferdienste,
  • Getränkemärkte,
  • Apotheken,
  • Sanitätshäuser,
  • Drogerien,
  • Tankstellen,
  • Banken und Sparkassen,
  • Poststellen,
  • Reinigungen,
  • Waschsalons,
  • Kioske und Zeitungsverkauf,
  • Tierbedarfsmärkte und
  • Einrichtungen des Großhandels.

Bau- und Gartenbaumärkte sind zur Versorgung von Gewerbetreibenden und Handwerkern geöffnet; andere Personen erhalten nur Zutritt, wenn vor Ort Sicherheitsmaßnahmen (Mindestabstand, Schutzvorrichtung für Kassenpersonal) umgesetzt werden können. Unter diesen Voraussetzungen dürfen auch Floristen ihren Betrieb fortsetzen.

Alle anderen Verkaufsstellen des Einzelhandels sind ab dem 18.03.2020 geschlossen.

   

Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit mit Vorkehrungen zum Schutz vor Infektion weiterhin nachgehen.

Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (bspw. Friseure, Nagelstudios, Tätowierer, Massagesalons), sind untersagt. Therapeutische Berufsausübungen, insbesondere von Physio- und Ergotherapeuten, bleiben gestattet, soweit die medizinische Notwendigkeit der Behandlung durch ärztliches Attest nachgewiesen wird und strenge Schutzmaßnahmen vor Infektionen getroffen werden. Das gleiche gilt für gesundheitsorientierte Handwerksleistungen (Hörgeräteakustiker, Optiker, orthopädische Schuhmacher etc.).

     

Dem Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkten, Abhol- und Lieferdiensten sowie Geschäften des Großhandels ist bis auf Weiteres auch die Öffnung an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr gestattet; dies gilt nicht für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag. Apotheken dürfen an Sonn- und Feiertagen generell öffnen.

   

Sämtliche Verkaufsstellen müssen die erforderlichen Maßnahmen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen treffen.


    

Gastronomie / Hotels

Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Mensen, Kantinen, Kneipen, Cafés und anderen gastronomischen Einrichtungen ist untersagt.
Die Belieferung mit Speisen und Getränken sowie der Außer-Haus-Verkauf durch Restaurants, Gaststätten, Imbisse, Mensen, Cafés und Kantinen ist zulässig, wenn die zum Schutz vor Infektionen erforderlichen Abstände eingehalten werden. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung untersagt.

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.


  

Freizeit

Geschlossen sind:

  • Bars, Clubs, Diskotheken,
  • Spiel- und Bolzplätze,
  • Messen,
  • Kinos, Theater, Museen,
  • Ausstellungen,
  • Freizeit- und Tierparks,
  • Angebote von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen),
  • Fitness-Studios und Sonnenstudios,
  • Schwimmbäder und sogenannte „Spaßbäder“,
  • Saunen und ähnliche Einrichtungen.

Die Einstellung betrifft auch jeglichen Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.


  

Krankenhaus, Alten- und Pflegeheime

Für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, vollstationäre

Einrichtungen der Pflege und Wohnformen der Eingliederungshilfe, besondere Wohnformen im Sinne des SGB XII sowie ähnliche Einrichtungen gilt, den Eintrag von Corona-Viren zu erschweren, Patienten und Personal zu schützen und persönliche Schutzausrüstung einzusparen.

  

In diesen Einrichtungen sind Besuche untersagt, die nicht der medizinischen oder pflegerischen Versorgung dienen oder aus Rechtsgründen erforderlich sind. Einrichtungsleitungen sollen Ausnahmen unter Schutzmaßnahmen und nach Hygieneunterweisung zulassen, wenn es medizinisch oder ethisch-sozial geboten ist (z. B. Geburts- und Kinderstationen, Palliativpatienten).

  

Kantinen, Cafeterien oder andere der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtungen für Patienten und Besucher sind geschlossen.


  

Veranstaltungen, Versammlungen, Gottesdienste, Beerdigungen

  • Veranstaltungen und Versammlungen sind untersagt. Ausgenommen sind Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfürsorge / -vorsorge (insbesondere Blutspendetermine) dienen.
  • Versammlungen zur Religionsausübung dürfen nicht stattfinden. Zulässig sind Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete im engsten Familienkreis.

  

ÖPNV

Nach der verfügten Schließung von Schulen und Kitas gilt seit dem 18.03.2020 auf allen REVG-Buslinien der Ferienfahrplan. Alle mit „S“ gekennzeichneten Fahrten entfallen.

Darüber hinaus bleiben die Vordertüren der Busse bis auf Weiteres geschlossen; Fahrgäste sind dazu aufgerufen, die hinteren Türen für den Ein- und Ausstieg zu nutzen. Der Ticketverkauf in den Bussen und im FahrgastCenter Frechen ist darüber hinaus eingestellt. Dennoch gilt die Ticketpflicht. Die REVG empfiehlt die Nutzung der Handy-App (https://handyticket.vrs.de/) oder der Ticketautomaten.

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage bezüglich des Corona-Virus. [mehr...]


Corona-Hilfsangebote ab 30. März 2020 zentral über Malteser Hilfsdienst e.V.

Damit Menschen, die Hilfe anbieten, und Hilfesuchende unkompliziert und dabei koordiniert zusammenfinden, haben sich die Bedburger Malteser bereit erklärt, eine zentrale Anlaufstelle anzubieten. [mehr...]


Bedburger Liefer- und Abholservices auf einen Blick

Wir geben unter dem Bereich „Aktuelle Informationen zum Corona-Virus“ ab sofort einen Überblick über die lokalen Lieferdienste bzw. Take-away-Möglichkeiten, der stetig ergänzt wird. [mehr...]


Städtische Osterferienspiele abgesagt

Wir weisen darauf hin, dass die für den Zeitraum vom 14. bis 17. April 2020 geplanten Osterferienspiele des städtischen Jugendamtes aufgrund der Entwicklungen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden werden. [mehr...]


Stadt Bedburg schließt Rathäuser für den Publikumsverkehr

Ab Montag, 16. März 2020, sind die Dienststellen nur noch telefonisch und per E-Mail zu erreichen. Wir bitten um Beachtung und Verständnis. [mehr...]