Wirkt sich die Kostensteigerung auf den Bürger aus?


Damit die Baustelle wieder in einen vernünftigen Zeitplan kommt, müssen die Unternehmen bezahlt werden und diese Nachtragskosten müssen zunächst sachlich und rechnerisch geprüft und im Falle einer berechtigten Nachtragsforderung, von der Stadt übernommen werden. Da diese Nachtragskosten schuldhaft durch Versäumnisse beim GP verursacht wurden, wird die Stadt dem GP eine Schadensersatzforderung in Höhe der entstandenen Mehrkosten stellen. Diese wird vom GP an seine Versicherung weitergeleitet.

   

Durch die Mehrkosten werden keine im Haushalt eingeplanten städtische Projekte gefährdet.

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Hebammenambulanz geht ab Februar an den Start

Am 1. Februar 2021 startet die Hebammenambulanz der Städte Bergheim und Bedburg sowie des Rhein-Erft-Kreises. Die AWO ist Träger des Modellprojektes. [mehr...]


Bedburg A 44n: Erneut ein Windpark auf ehemaligem Tagebaugelände

Der 28,5-Megawatt-Windpark ist ein Gemeinschaftsprojekt von RWE und der Stadt Bedburg. Der Baustart ist fürs Frühjahr geplant, die Inbetriebnahme für Anfang 2022. [mehr...]


Bedburger Freibad: Neuer Kiosk-Pächter gesucht

Für den Kiosk im städtischen Freibad wird ab der Badesaison 2021 ein neuer Pächter gesucht. Bewerbungen können bis zum 10. Februar 2021 bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. [mehr...]


Erleichterungen für die Grünabfuhr im Januar und März

Neutrale Papiersäcke und Umleerbehältnisse können an den Grünabfuhrtagen am 21. / 22. Januar und 3. / 4. März 2021 rausgestellt werden. [mehr...]


Fällarbeiten in Kaster und Königshoven

Bis zum 28. Februar 2021 kommt es zu Schneidearbeiten auf den Straßen Am Zelenberg, Harffer Schlossallee, Brunnenstraße, Talstraße und Pannengasse. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!