Demokratieforum "Freiheit for future!"

Demokratieforum 2019

Die Novemberrevolution, die Reichspogromnacht, der Fall der Berliner Mauer: Der 9. November ist in der deutschen Geschichte ein Schicksalstag und deshalb heute ein wahrlich passender Tag, um gemeinsam für die Demokratie aufzustehen, Geschichte lebendig zu erhalten und Zukunft zusammen zu gestalten.

   

Ein Gedenkmoment für die Opfer des Nationalsozialismus auf dem jüdischen Friedhof, ein stiller Gang durch die Stadt und eine Kundgebung auf dem Marktplatz: Mit der Aktion „Mensch Bedburg!“ setzte die Stadt Bedburg an diesem Datum im vergangenen Jahr bereits ein eindrucksvolles Zeichen für ein menschliches Miteinander. Gemeinsam mit der Partnerschaft für Demokratie findet als Folgeveranstaltung am 9. November 2019 nun das 2. Demokratieforum unter dem Motto „Freiheit for future!“ statt, zu dem die Stadt Bedburg alle Bürgerinnen und Bürger einlädt.

   

Buntes Programm für Jung und Alt

Zum Auftakt der Veranstaltung haben Interessierte zunächst um 12:00 Uhr die Möglichkeit, den jüdischen Friedhof (Kölner Straße) zu besichtigen. Diesem Besuch schließt sich um 12:30 Uhr ein gemeinsamer Gang zum Schloss Bedburg an – entlang Erinnerungstafeln, die an ehemalige jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger erinnern und in Zusammenarbeit mit dem Bedburger Geschichtsverein entstanden sind.

   

Im Schloss Bedburg setzt sich das abwechslungsreiche Programm ab 13:30 Uhr fort. Neben umfangreichen Informationen und Ausstellungen rund um das Thema Demokratie (zum Beispiel von der Lebenshilfe des Kreises Viersen) erwartet die Besucherinnen und Besucher unter anderem das musikalische Projekt „Drums Alive“ der Anton-Heinen-Schule, das Filmprojekt „Jugend in Bedburg“ der weiterführenden Schulen sowie die Präsentation des Projekts „Demokratieerziehung“ mit angeschlossener Plakatausstellung der Bedburger Schülerhilfe.

   

Als Gast hat sich dieses Jahr – mit einem interaktiven Projekt im Gepäck – der Berliner Schriftsteller, Aktivist und Vorstand von „Respekt! Die Stiftung“ sowie Aktion Courage e. V., dem Träger von „Schule ohne Rassismus“, Klaus Farin, angekündigt. Sein erstes Buch veröffentlichte der gebürtige Gelsenkirchener mit 20 Jahren, das Vorwort steuerte Günter Wallraff bei. Seitdem sind 28 weitere Bücher entstanden, über Skinheads, Hooligans und Co. Von 1998 bis 2011 leitete Klaus Farin das von ihm ins Leben gerufene Archiv der Jugendkulturen in Berlin. 2019 erhielt er für seine „Verdienste um die Jugendforschung“ das Bundesverdienstkreuz des Bundespräsidenten.

   

Mit zahlreichen Mitmachaktionen für Kinder wie „Malen für die Demokratie“, T-Shirt-Druck „Freiheit for future!“ und einem großen Spieleangebot der Bundeszentrale für politische Bildung können sich an diesem Tag auch die kleinen Bürgerinnen und Bürger dem abstrakten Thema Demokratie nähern. Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher ist gesorgt, musikalisch wird das Forum durch das Trio Gitanos Colonius mit José Díaz de León begleitet.

   

Seien Sie am 9. November mit dabei: Beteiligen Sie sich aktiv am gesellschaftlichen Demokratieprozess und fördern Sie das Miteinander in Bedburg.



Programm:

12:00 Uhr: Begehung des jüdischen Friedhofs

12:30 Uhr: Gemeinsamer Gang zum Schloss Bedburg

  

Rittersaal

13:30 Uhr: Musikalisches von „Trio de Leon“ / Ausstellung „Gut genug“ und „Mensch Bedburg“ / Getränke und Snacks / Malaktion für Kinder

13:50 Uhr: Rede Sascha Solbach, Bürgermeister der Stadt Bedburg:

14:15 Uhr: Kinderchor der Anton-Heinen-Schule / Präsentation des Projekts „Drums Alive“

14:45 Uhr: Projektimpulse

15:30 Uhr: Klaus Farin

16:30 Uhr: Musikalisches von „Trio de Leon“ / Getränke und Snacks / Ausstellung „Gut genug“ und „Mensch Bedburg“ / Malaktion für Kinder

  

Delfter Zimmer

15:00 Uhr: Projektpräsentation „Demokratieerziehung“ / Plakatausstellung des Projekts

15:30 Uhr: Spieleangebot der Bundeszentrale für politische Bildung / Mitmach-Aktion „Deine Meinung zur Demokratie"

  

Lampenzimmer

15:00 Uhr: Projektpräsentation „Digital Diary“ / Projektpräsentation des Filmprojekts „Jugend in Bedburg“

15:30 Uhr: T-Shirt-Druck „Freiheit für future“ / Informationen rund ums Jugendforum

   

Veranstaltungsflyer

  

Demokratieforum 2019



Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstalter:

Stadt Bedburg - Stabstelle Soziale Stadt
Straße:
Adolf-Silverberg-Straße 17
PLZ/Ort:
50181 Bedburg




Veranstaltungsort:

Schloss Bedburg
Graf-Salm-Straße 34
50181 Bedburg


Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

 

Bilder:

Demokratieforum 2019
Demokratieforum 2019




 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch Elektromobilität – 10 Fragen und Antworten zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters

Sie wollten immer schon wissen, welches Dienstfahrzeug dem Bürgermeister zur Verfügung steht? Sie fragen sich, warum sich die Stadt für den Tesla entschieden hat? Wir beantworten Ihnen 10 Fragen zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters! [mehr...]


Beginn des barrierefreien Haltestellenausbaus in Bedburg

Im gesamten Bedburger Stadtgebiet werden in den kommenden Jahren insgesamt 50 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Doch wie sieht die genaue Planung aus? Das wird Ihnen im nachfolgenden Video kurz und einfach von unserem Stadtplaner und unserer Verkehrsplanerin erklärt! [mehr...]


Bürgermeister Sascha Solbach stellt sich allen Fragen der 5. Klässler des Bedburger Gymnasiums

Am 27. Januar wurde es am Vormittag für die 5. Klässler des Silverberg-Gymnasiums spannend: Bürgermeister Sascha Solbach stellte sich in einer Fragerunde allen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler für ihn vorbereitet hatten. Dabei wurden sowohl berufliche als auch private Fragen gestellt. [mehr...]


Die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020 ist da!

Den perfekten Überblick über ein Jahr voller spannender Veranstaltungen bietet die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020, die neben den Aktionen auch die Vereine, Organisationen und Einrichtungen vorstellt. [mehr...]


Karneval: Teilsperrung des Schlossparkplatzes zur Nutzung des Festzeltes

Wir weisen darauf hin, dass es im Zuge der karnevalistischen Nutzung des Festzeltes auf dem Schlossparkplatz vom 21. Januar, ab 07:00 Uhr bis 27. Februar 2020, 18:00 Uhr zur Teilsperrung der mittleren Parkfläche im hinteren Bereich des Schlossparkplatzes kommt. [mehr...]