Photovoltaik und Thermographie


Photovoltaik: Nutzen Sie die Kraft der Sonne

Strom aus Sonnenenergie - kurz Photovoltaik - ist eine moderne Form der klimafreundlichen Erneuerbaren Energien, die in den letzten Jahren immer stärker zum Einsatz kommt. Neben ihrer Bedeutung für eine nachhaltige und umweltschonende Entwicklung unserer Energieversorgung, bieten Photovoltaikanlagen eine hohe und vergleichsweise sichere Rendite. Die Stadt Bedburg begrüßt die Nutzung der Solarenergie sowohl im privaten wie im gewerblichen Bereich. Die Installation ist in der Regel genehmigungsfrei. Nähere Informationen erteilen die Mitarbeiter der Unteren Bauaufsicht. Das Solardachkataster des Rhein-Erft-Kreises und weitere Information finden Sie hier.


Thermografie1 Thermografie - Umwelt schonen und gleichzeitig Kosten sparen

Energieausweis

Losgelöst vom Thema Energieausweis (Verbrauchs- und Bedarfsausweis) ist eine thermografische Untersuchung von Gebäuden zu betrachten. Die Durchführung einer thermografischen Bestandsaufnahme und Auswertung ist nicht vorgeschriebener Bestandteil des Energieausweises.

Eine thermografische Bestandsaufnahme kann jedoch durchaus als Bestandteil zur Erstellung eines Bedarfsausweises mit vereinbart werden. Dies ist u.a. dann zielgerecht, wenn Energieverluste etwa durch sog. Wärmebrücken vermutet oder gar bekannt sind und die hierfür maßgeblichen Gründe unbekannt sind.


Thermografie2 Was ist eine thermografische Aufnahme?

Die Infrarot- Thermografie ist ein Verfahren, bei dem die Temperaturverteilung einer Gebäudeoberfläche mit einer sehr hohen Genauigkeit graphisch dargestellt wird.

Auf so erstellten Bildern lassen sich z. B. Schwachstellen in der Wärmedämmung oder bau-physikalische Problembereiche feststellen, die dann einer genaueren Untersuchung bedürfen. Die Thermografie kann ebenso als Erfolgskontrollen/Qualitätssicherung beim Neubau nach einer Sanierung verwendet werden.


Thermografie3 Was kann ich mit der Aufnahme anfangen?

Die thermografische Aufnahme zeigt die Wärmestrahlung Ihres Gebäudes. Die aufgezeigten Schwachstellen können Sie anhand der Wärmebilder mit entsprechenden Handwerksbetrieben/Architekten etc. besprechen, um bautechnische Verbesserungen vornehmen zu lassen und so Energie und schließlich Kosten zu sparen.

Voraussetzungen:

Um aussagefähige Ergebnisse zu erzielen, muss die Gebäudethermografie unter bestimmten Bedingungen durchgeführt werden. Wichtig ist, dass die Wärmebilder nur während der Heizperiode bei einem Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen von ca. 15° C aufgenommen werden können.

In der Praxis werden daher Thermogramme erst bei Außentemperaturen unter 5° C erstellt. Je nach Empfindlichkeit der eingesetzten Infrarotkamera, kann die Außentemperatur jedoch auch höher sein. Das Gebäude sollte normal beheizt sein. Bei unbeheizten Räumen kann die Aussagekraft der Bilder eingeschränkt sein. Die Messergebnisse können durch Witterungsverhältnisse wie Sonneneinstrahlung, Dauerregen, Nebel oder starkem Wind verfälscht werden. Aus diesen Gründen werden die Aufnahmen bei günstigem Wetter durchgeführt.


Weitere Information rund um das Thema Thermografie sowie eine Anzahl weiterer dem Bundesverband VATh angehörender Thermografen können Sie auf der Homepage www.vath.de finden.

Zusätzlich können Sie sich zum Thema Energieberatung beim Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW in Zusammenarbeit mit der EnergieAgenutr.NRW informieren.

Homepage:  www.energieagentur.nrw.de

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Bürgerinfomesse zum Ausbau der Erftbahn

Die Erftbahn soll zur S-Bahn werden – Ihre Meinung ist gefragt! Besuchen Sie die Informationsmessen in Bedburg und Bergheim und bringen Sie dort sowie online Ihre Anregungen in die Planungen mit ein. [mehr...]


2. Stadtteilgespräch des Bürgermeisters

Das zweite Stadtteilgespräch von Bürgermeister Solbach findet in Bedburg statt, am 26. Juni um 19 Uhr in den Altstadt Stuben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zum offenen, direkten Dialog eingeladen. [mehr...]


„Marien-Höhe“: Modernes Wohnen in Kaster-Mitte

Zentral und ruhig in Kaster gelegen, entstehen ab Sommer 36 attraktive Komfortwohnungen in unterschiedlichen Größen. [mehr...]


Lokal aktiv sein für unser Klima: „innogy Klimaschutzpreis 2019“

Bedburger Vereine, Schulen, Kitas und Co. können sich bis zum 31. August mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten für den „innogy Klimaschutzpreis 2019“ bewerben. Es wartet ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.500 Euro. [mehr...]


Neue Gedenkplatte erinnert an vier jüdische Bürger Bedburgs

Am 13. Juni segnete die Synagogen-Gemeinde Köln auf dem jüdischen Friedhof eine Gedenkplatte für vier im 1. Weltkrieg gefallene jüdische Mitbürger Bedburgs ein. [mehr...]