Thermografie - Umwelt schonen und gleichzeitig Kosten sparen

Thermografie1 Energieausweis

Losgelöst vom Thema Energieausweis (Verbrauchs- und Bedarfsausweis) ist eine thermografische Untersuchung von Gebäuden zu betrachten. Die Durchführung einer thermografischen Bestandsaufnahme und Auswertung ist nicht vorgeschriebener Bestandteil des Energieausweises.

Eine thermografische Bestandsaufnahme kann jedoch durchaus als Bestandteil zur Erstellung eines Bedarfsausweises mit vereinbart werden. Dies ist u.a. dann zielgerecht, wenn Energieverluste etwa durch sog. Wärmebrücken vermutet oder gar bekannt sind und die hierfür maßgeblichen Gründe unbekannt sind.


Thermografie2Was ist eine thermografische Aufnahme?

Die Infrarot- Thermografie ist ein Verfahren, bei dem die Temperaturverteilung einer Gebäudeoberfläche mit einer sehr hohen Genauigkeit graphisch dargestellt wird.

Auf so erstellten Bildern lassen sich z. B. Schwachstellen in der Wärmedämmung oder bau-physikalische Problembereiche feststellen, die dann einer genaueren Untersuchung bedürfen. Die Thermografie kann ebenso als Erfolgskontrollen/Qualitätssicherung beim Neubau nach einer Sanierung verwendet werden.


Thermografie3Was kann ich mit der Aufnahme anfangen?

Die thermografische Aufnahme zeigt die Wärmestrahlung Ihres Gebäudes. Die aufgezeigten Schwachstellen können Sie anhand der Wärmebilder mit entsprechenden Handwerksbetrieben/Architekten etc. besprechen, um bautechnische Verbesserungen vornehmen zu lassen und so Energie und schließlich Kosten zu sparen.

Voraussetzungen:

Um aussagefähige Ergebnisse zu erzielen, muss die Gebäudethermografie unter bestimmten Bedingungen durchgeführt werden. Wichtig ist, dass die Wärmebilder nur während der Heizperiode bei einem Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen von ca. 15° C aufgenommen werden können.

In der Praxis werden daher Thermogramme erst bei Außentemperaturen unter 5° C erstellt. Je nach Empfindlichkeit der eingesetzten Infrarotkamera, kann die Außentemperatur jedoch auch höher sein. Das Gebäude sollte normal beheizt sein. Bei unbeheizten Räumen kann die Aussagekraft der Bilder eingeschränkt sein. Die Messergebnisse können durch Witterungsverhältnisse wie Sonneneinstrahlung, Dauerregen, Nebel oder starkem Wind verfälscht werden. Aus diesen Gründen werden die Aufnahmen bei günstigem Wetter durchgeführt.


Weitere Information rund um das Thema Thermografie sowie eine Anzahl weiterer dem Bundesverband VATh angehörender Thermografen können Sie auf der Homepage www.vath.de finden.

Zusätzlich können Sie sich zum Thema Energieberatung beim Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW in Zusammenarbeit mit der EnergieAgenutr.NRW informieren.

Homepage:  www.energieagentur.nrw.de

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Warnung vor herabfallenden Ästen

Spaziergänger sollten unter Bäumen aufmerksam sein: Wegen der wochenlangen Trockenheit werfen augenscheinlich gesunde Bäume manchmal große Äste ab. [mehr...]


Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Kirchherten:

Nicht aktualisierte Navigationsgeräte führen durch den Ort - Stadtverwaltung reagiert kurzfristig [mehr...]


Schlossgespräche zur Nachhaltigkeit

Wie soll Bedburg 2030 aussehen? Am 19. September fanden die Bedburger Schlossgespräche zur Nachhaltigkeit statt. [mehr...]


Spatenstich zur Erweiterung der P+R-Anlage Bahnhof-West

Mit einem Spatenstich zur Erweiterung der P+R-Anlage Bahnhof-West an der Adolf-Silverberg-Straße wurde nun die Baumaßnahme begonnen. [mehr...]


„Kirdorf, Geschichte und Geschichten“ auf 140 Seiten

Anlässlich des 1.120-jährigen Jubiläums Kirdorfs hat Heinz-Toni Dolfen ein Geschichtsbuch über den Stadtteil geschrieben. Zwei Exemplare überreichte er Bürgermeister Solbach und Ortsbürgermeisterin Dreikhausen. [mehr...]