ÖPNV

  • Beim Thema Mobilität hat Bedburg die Weichen neu gestellt. Mit dem Integrierten Masterplan Mobilität und Verkehr hat die Stadt im Jahr 2019 grundlegende Planwerke für diese wichtigen Mobilitätsbereiche verabschiedet und wird diese nun umsetzen. Bereits in Realisierung ist die erste Phase der Umgestaltung aller Bushaltestellen auf einen barrierefreien Standard. Dieser Umbau wird bis 2022 abgeschlossen sein. 

           In dem folgenden Video erklären wir, wie das geht: 

   

  • Die Erftbahn (RB 38) wird zu einer vollwertigen S-Bahn-Linie ausgebaut. Künftig soll sie als S 12 zwischen Bedburg, Köln, Troisdorf und Au an der Sieg verkehren. Nach dem Ausbau der Erftbahn werden die S-Bahnen öfter, schneller und umweltfreundlicher unterwegs sein als die heutigen Züge. Weitere Informationen finden Sie hier.

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Pandemie

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage, den Video-Podcast von Bürgermeister Solbach, alle Liefer- und Abholdienste der Stadt sowie alle Beratungsstellen auf einen Blick, Freizeit-Tipps für Kids, Informationen für Unternehmen usw. [mehr...]


Bedburger Freibad: Der Ticketverkauf ist gestartet!

Ab 3. Juni 2020 können Sie wieder das Freibad besuchen, allerdings gibt es aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie einiges zu beachten. Der Ticketverkauf ist ab sofort hier möglich. [mehr...]


Dienststellen der Stadt Bedburg am 12. Juni 2020 geschlossen

Bitte beachten Sie, dass unsere Dienststellen am Freitag, 12. Juni 2020, dem Tag nach Fronleichnam, ganztägig geschlossen sind. Aufgrund des Brücken- und Feiertages wird das Bürgerbüro am 10. Juni von 8:30 bis 12:00 Uhr besetzt sein. [mehr...]


Fördermöglichkeiten für Vereine und Ehrenamtler in der Corona-Krise

Um Sie bzw. Ihren Verein oder Ihre Institution während der Corona-Pandemie zu unterstützen, haben wir einige Fördermöglichkeiten zusammengestellt. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme an der Bedburger Jugendbefragung 2020 auf

Mit Fragen zu Themenfeldern wie Familie, Freunde, Freizeit und jugendlichem Engagement möchten die städtischen MitarbeiterInnen ein differenziertes Bild über die Lebenswelt der Jugendlichen hier vor Ort bekommen und ihre Bedarfe sichtbar machen. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!