Zukunftsstudie REload 2030 - Zukunft Rhein-Erft-Kreis 2030

Endlich ist sie da, die interaktive Plattform zur Studie REload, gefüllt mit spannenden Inhalten aus dem Rhein-Erft-Kreis.


Innovationsaktivität, Fachkräfteversorgung, Wohnortattraktivität – das sind die drei Säulen der Zukunftsstudie REload 2030, die nun mit einer eigenen digitalen Präsenz im Internet vertreten ist. Unter www.reload2030.de finden Interessierte ab sofort eine Plattform, die über die aktuellen Entwicklungen und spannende Projekte im Rahmen der Studie informiert. Die angesprochene Zielgruppe hierbei sind vor allem Unternehmen der Region. Das Besondere an der neuen Internetpräsenz: Sie füllt sich sukzessiv mit immer mehr relevantem Inhalt und die Zielgruppe ist dazu aufgerufen, passende thematische und spannende Inhalte zu liefern.


Die Onlineplattform „REload " soll in Zukunft alle Informationen, die im Zusammenhang mit der Zukunftsstudie „REload – Zukunft Rhein-Erft-Kreis 2030" stehen, präsentieren. Dazu gehören unter anderem News, Studienergebnisse, Ergebnisprotokolle, Fotos, Geschichten, Kommentare, Bewertungen, Filme, Unternehmensvorstellungen und vieles mehr. Von höchster Bedeutung ist hierbei, dass die Unternehmen der Region in großer Zahl zum Mitmachen gewonnen werden können, denn nur so kann die Zukunftsfähigkeit des Rhein-Erft-Kreises gesichert werden. „Es ist enorm wichtig, dass sich die Unternehmen der Region als „REloader" aktiv an der Umsetzung der Studie REload beteiligen und dadurch neue Projekte angestoßen werden. Der Rhein-Erft-Kreis wird davon stark profitieren und letztlich in den Bereichen Innovation, Fachkräfteversorgung und Wohnraumattraktivität für die Zukunft gut aufgestellt sein", so Frau Prof. Dr. Braun.


Die Zukunftsstudie REload – Zukunft Rhein-Erft-Kreis 2030 ist eine Studie, die die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH (WFG) in Auftrag gab und die vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln ausgearbeitet wurde. Die Themenschwerpunkte bilden zum einen die Förderung einer innovationsstärkeren Wirtschaft und zum anderen die ausreichende Versorgung mit Fachkräften sowie ein attraktives Wohnumfeld mit entsprechender Infrastruktur im Rhein-Erft-Kreis bis 2030. Durch die aktuellen und weiterfolgenden Inhalte der Website werden die konkreten Handlungsanweisungen der Studie aufgegriffen und umgesetzt, um den Rhein-Erft-Kreis wirtschaftlich auch in Zukunft handlungsfähig sowie attraktiv zu halten.

 
 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch Elektromobilität – 10 Fragen und Antworten zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters

Sie wollten immer schon wissen, welches Dienstfahrzeug dem Bürgermeister zur Verfügung steht? Sie fragen sich, warum sich die Stadt für den Tesla entschieden hat? Wir beantworten Ihnen 10 Fragen zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters! [mehr...]


Beginn des barrierefreien Haltestellenausbaus in Bedburg

Im gesamten Bedburger Stadtgebiet werden in den kommenden Jahren insgesamt 50 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Doch wie sieht die genaue Planung aus? Das wird Ihnen im nachfolgenden Video kurz und einfach von unserem Stadtplaner und unserer Verkehrsplanerin erklärt! [mehr...]


Bürgermeister Sascha Solbach stellt sich allen Fragen der 5. Klässler des Bedburger Gymnasiums

Am 27. Januar wurde es am Vormittag für die 5. Klässler des Silverberg-Gymnasiums spannend: Bürgermeister Sascha Solbach stellte sich in einer Fragerunde allen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler für ihn vorbereitet hatten. Dabei wurden sowohl berufliche als auch private Fragen gestellt. [mehr...]


Die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020 ist da!

Den perfekten Überblick über ein Jahr voller spannender Veranstaltungen bietet die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020, die neben den Aktionen auch die Vereine, Organisationen und Einrichtungen vorstellt. [mehr...]


Karneval: Teilsperrung des Schlossparkplatzes zur Nutzung des Festzeltes

Wir weisen darauf hin, dass es im Zuge der karnevalistischen Nutzung des Festzeltes auf dem Schlossparkplatz vom 21. Januar, ab 07:00 Uhr bis 27. Februar 2020, 18:00 Uhr zur Teilsperrung der mittleren Parkfläche im hinteren Bereich des Schlossparkplatzes kommt. [mehr...]