Zukunftsstudie REload 2030 - Zukunft Rhein-Erft-Kreis 2030

Endlich ist sie da, die interaktive Plattform zur Studie REload, gefüllt mit spannenden Inhalten aus dem Rhein-Erft-Kreis.


Innovationsaktivität, Fachkräfteversorgung, Wohnortattraktivität – das sind die drei Säulen der Zukunftsstudie REload 2030, die nun mit einer eigenen digitalen Präsenz im Internet vertreten ist. Unter www.reload2030.de finden Interessierte ab sofort eine Plattform, die über die aktuellen Entwicklungen und spannende Projekte im Rahmen der Studie informiert. Die angesprochene Zielgruppe hierbei sind vor allem Unternehmen der Region. Das Besondere an der neuen Internetpräsenz: Sie füllt sich sukzessiv mit immer mehr relevantem Inhalt und die Zielgruppe ist dazu aufgerufen, passende thematische und spannende Inhalte zu liefern.


Die Onlineplattform „REload " soll in Zukunft alle Informationen, die im Zusammenhang mit der Zukunftsstudie „REload – Zukunft Rhein-Erft-Kreis 2030" stehen, präsentieren. Dazu gehören unter anderem News, Studienergebnisse, Ergebnisprotokolle, Fotos, Geschichten, Kommentare, Bewertungen, Filme, Unternehmensvorstellungen und vieles mehr. Von höchster Bedeutung ist hierbei, dass die Unternehmen der Region in großer Zahl zum Mitmachen gewonnen werden können, denn nur so kann die Zukunftsfähigkeit des Rhein-Erft-Kreises gesichert werden. „Es ist enorm wichtig, dass sich die Unternehmen der Region als „REloader" aktiv an der Umsetzung der Studie REload beteiligen und dadurch neue Projekte angestoßen werden. Der Rhein-Erft-Kreis wird davon stark profitieren und letztlich in den Bereichen Innovation, Fachkräfteversorgung und Wohnraumattraktivität für die Zukunft gut aufgestellt sein", so Frau Prof. Dr. Braun.


Die Zukunftsstudie REload – Zukunft Rhein-Erft-Kreis 2030 ist eine Studie, die die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH (WFG) in Auftrag gab und die vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln ausgearbeitet wurde. Die Themenschwerpunkte bilden zum einen die Förderung einer innovationsstärkeren Wirtschaft und zum anderen die ausreichende Versorgung mit Fachkräften sowie ein attraktives Wohnumfeld mit entsprechender Infrastruktur im Rhein-Erft-Kreis bis 2030. Durch die aktuellen und weiterfolgenden Inhalte der Website werden die konkreten Handlungsanweisungen der Studie aufgegriffen und umgesetzt, um den Rhein-Erft-Kreis wirtschaftlich auch in Zukunft handlungsfähig sowie attraktiv zu halten.

 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage bezüglich des Corona-Virus. [mehr...]


Neue COVID-19-Teststation in Bedburg

Im Bedburger „Haus der Begegnung“ nahm am 30.03.2020 eine neue COVID-19-Teststation ihren Betrieb auf. Gemeinsam mit dem Arzt Dr. med. Jens Wasserberg haben wir als Stadt ein Konzept entwickelt, das eine nahezu kontaktlose Testung ermöglicht. [mehr...]


Corona-Hilfsangebote ab 30. März 2020 zentral über Malteser Hilfsdienst e.V.

Damit Menschen, die Hilfe anbieten, und Hilfesuchende unkompliziert und dabei koordiniert zusammenfinden, haben sich die Bedburger Malteser bereit erklärt, eine zentrale Anlaufstelle anzubieten. [mehr...]


Start der Fensterarbeiten an der Geschwister-Stern-Schule

Nachdem als Provisorium und Vorbote der vom Stadtrat einstimmig beschlossenen Sanierung und Erweiterung der Grundschule bereits zwei mobile Klassenzimmer aufgestellt wurden, werden nun planmäßig in den Osterferien im Altbau die Fenster aus-getauscht. [mehr...]


Natur pur - wenn möglich ohne Auto

Stadt Bedburg bittet darum, Landwirtschaftswege und Zufahrten zu diesen freizuhalten, damit die Bedburger Landwirtinnen und Landwirte mit ihrem schweren Gerät auf ihre Äcker kommen. [mehr...]