Auf den Spuren des Werwolfs von Epprath

Werwolf LOGO Interessant, gar gruselig ist die historisch verbürgte Geschichte über den Werwolf von Epprath, der im 16. Jahrhundert sein Unwesen im Bedburger Raum getrieben haben soll. 

Für das deutschsprachige Gebiet wurde das Bedburger Verfahren gegen den Epprather Bauern Peter Stubbe aus dem Jahre 1589 allerdings zum prägenden Modell. Nicht zuletzt auch deshalb, weil der spektakuläre Fall durch zahlreiche Flugblätter, die dänische und englische Ausgaben nach sich zogen, weltweit bekannt geworden ist.

  

Die Figur des Werwolfs kommt seit Jahrtausenden weltweit in allen Kulturen vor. Seinen Ursprung hat der Mythos wahrscheinlich in den Bräuchen steinzeitlicher Jäger, die sich vor der Jagd in Wolfsfelle hüllten, um dadurch den Mut und die Stärke des Raubtiers auf sich zu übertragen.

Die Grundlage der Hexen- und Werwolfverfolgung geht auf das 13. Und 14. Jahrhundert zurück.

      


Der weltweit bekannteste Werwolfprozess fand im 16. Jahrhundert in Bedburg statt: Auf den Spuren des Werwolfs am Kasterer See

      

Anno 1589

begab es sich in Epprath, dass gar Böses sich umtrieb. Der Stubbe Peter soll ein Werwolf sein... So erzählten sich die Bürger sogar bis nach London und Augsburg.

Peter Stubbe, ein aus Epprath stammender Bauer, wurde gemeinsam mit seiner Tochter und „Gevatterin“ gefangen genommen, vor das Blutgericht gebracht und schließlich wegen Hexerei und Werwolferei verurteilt. Am 31. Oktober 1589 fand die öffentliche Hinrichtung statt.




Die 7 Stationen des Werwolf-Wanderweges Naherholungsgebiet Alt-Kaster

Der Werwolf-Wanderweg führt als Rundwanderweg in 7 Stationen zu den Schauplätzen dieses historisch verbürgten "Werwolfes von Epprath".

Infotafel (i)
Agatha-Tor, Schloß Bedburg
Wegstrecke und Überblick

  1. Wolfgangstieg
    Die dämonischen Gräueltaten des Werwolfs von Epprath
  2. Kasterer Höhe
    Geburts- und Wohnort von Peter Stubbe
  3. Kasterer See
    Jagd auf den Werwolf von Epprath
  4. (Neu)Epprather Brücke über die Erft
    Die Verhaftung des Werwolfs
  5. Rathaus Bedburg
    Peter Stubbe vor Gericht
  6. Schloß Bedburg
    Gefoltert und zum Tode verurteilt
  7. Erfthalbinsel Broich
    Das Ende des Werwolfs von Epprat  Gedenkkreuz hinter dem Erfttor Alt-Kaster gestiftet vom Theater-Verein Euphonia

     

Dauer und Länge: 

Das Unwesen des Werwolfs
(Rund um den Kasterer See);
Stationen 1 - 4, ca. 5 km, ca. 1 Stunde

Die Gerichtsrunde
(Bedburg)
Stationen 4 - 7, ca. 5 km, ca. 1 Stunde


  
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch Elektromobilität – 10 Fragen und Antworten zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters

Sie wollten immer schon wissen, welches Dienstfahrzeug dem Bürgermeister zur Verfügung steht? Sie fragen sich, warum sich die Stadt für den Tesla entschieden hat? Wir beantworten Ihnen 10 Fragen zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters! [mehr...]


Beginn des barrierefreien Haltestellenausbaus in Bedburg

Im gesamten Bedburger Stadtgebiet werden in den kommenden Jahren insgesamt 50 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Doch wie sieht die genaue Planung aus? Das wird Ihnen im nachfolgenden Video kurz und einfach von unserem Stadtplaner und unserer Verkehrsplanerin erklärt! [mehr...]


Bürgermeister Sascha Solbach stellt sich allen Fragen der 5. Klässler des Bedburger Gymnasiums

Am 27. Januar wurde es am Vormittag für die 5. Klässler des Silverberg-Gymnasiums spannend: Bürgermeister Sascha Solbach stellte sich in einer Fragerunde allen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler für ihn vorbereitet hatten. Dabei wurden sowohl berufliche als auch private Fragen gestellt. [mehr...]


Die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020 ist da!

Den perfekten Überblick über ein Jahr voller spannender Veranstaltungen bietet die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020, die neben den Aktionen auch die Vereine, Organisationen und Einrichtungen vorstellt. [mehr...]


Karneval: Teilsperrung des Schlossparkplatzes zur Nutzung des Festzeltes

Wir weisen darauf hin, dass es im Zuge der karnevalistischen Nutzung des Festzeltes auf dem Schlossparkplatz vom 21. Januar, ab 07:00 Uhr bis 27. Februar 2020, 18:00 Uhr zur Teilsperrung der mittleren Parkfläche im hinteren Bereich des Schlossparkplatzes kommt. [mehr...]