:terra nova

Terranova :terra nova

ist ein gemeinsames Projekt der Städte Bedburg und Bergheim, der Gemeinde Elsdorf und des Rhein-Erft-Kreises im Rahmen der Regionale 2010.

Die drei Kommunen und der Kreis haben einen Planungsverband gegründet, um die vom Tagebau geprägte Landschaft auch über die Braunkohle hinaus zu gestalten.

       

Kernstück des Projektes ist eine weitgehend kreuzungsfreie Wegeverbindung vom Bergheimer Ortsteil Niederaußem mit dem Kraftwerk bis hin zum Tagebau Hambach in Elsdorf auf der Trasse einer ehemaligen Fernbandanlage. Die Fernbandanlage förderte Erde und Gestein, so genannten Abraum, vom Tagebau Hambach, in dem noch bis zum Jahre 2045 Braunkohle abgebaut wird, zur Verfüllung in den Tagebau Bergheim, in dem bereits 2002 die letzte Kohle gefördert wurde.

 

terranava 400 x 300Speedway - Freizeitweg – mit spektakulärem Blick in den Tagebau

Diese Bandtrasse wurde umgestaltet und mit einem für Radfahrer und Skater sehr gut befahrbaren 5 m breiten Asphaltweg versehen. Die - zurzeit noch recht niedrige - Bepflanzung mit Sumpfzypressen und Mammutbäumen soll an die Vegetation vor Jahrmillionen erinnern, als die Braunkohle entstand. Die Trasse verläuft zwischen Entlang der Trasse befinden sich Aussichtspunkte, am Ende der Route kann man einkehren im Forum :terra nova.

Hier bietet sich ein spektakulärer Blick in den rund 400 m tiefen Tagebau.


terra nova nachtsWeitere Informationen:

Aktuelles

Bedburger Freibad

Das Freibad ist ab Samstag, dem 19. Mai geöffnet! [mehr...]


Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Am Freitag, dem 1. Juni 2018, dem Tag nach Fronleichnam, sind unsere Dienststellen ganztägig geschlossen. [mehr...]


Neuer Spielplatz „Bedburger Schweiz“ offiziell eröffnet

Im Herzen von Bedburg-West und Blerichen ist ein toller Ort zum Spielen und Austauschen entstanden. [mehr...]


Wie soll Bedburgs neues Stadtquartier heißen?

Reichen Sie uns Ihre Ideen ein! [mehr...]


Stadtrat Sitzungssaal

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Die nächste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses findet am Dienstag, dem 29. Mai um 18:00 Uhr auf Schloss Bedburg statt. Der bisher im Sitzungskalender vorgesehene Termin am 12. Juni entfällt.