Alt-Kaster - Das Mittelalter lebt

Agathator

Nur wenige Städte im Gebiet des Mittelrheins können ein so geschlossenes Bild einer mittelalterlichen Stadt vermitteln wie Kaster (im Jahre 1339 erstmals als Stadt erwähnt) mit seinen Stadttoren, seiner Burg und der Vorburg, dem Marktplatz mit den alten Giebelhäusern sowie der Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen.

Wer das erste Mal durch eines der beiden alten Stadttore den Ort betritt fühlt sich zunächst schlagartig in eine Jahrhunderte zurückliegende Zeit versetzt. Ein Rundgang durch den historischen Ortskern lässt jeden Besucher darüber staunen, wie unversehrt Alt-Kaster die teilweise bewegten Zeiten überstanden hat.
 
Alt-Kaster ist nicht einfach eine Art Museum, eine Ansammlung alter Gebäude, sondern eine nach wie vor bewohnte Stadt. Letztlich sind es die Einwohner, die mit ihrem Geschichtsbewusstsein dafür sorgen, dass das Mittelalter lebt. Mehrere Auszeichnungen, unter anderem mit der Goldmedaille im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" waren der Lohn für das große Engagement der Bürger.



Folgende regelmäßige Veranstaltungen im historischen Ortskern in Alt-Kaster locken jedes Jahr wieder tausende Besucherinnen und Besucher in das mittelalterliche Städtchen:

Ricardamarkt HPRicardamarkt

Genießen Sie die besondere Atmosphäre auf dem Kunsthandwerkermarkt in der historischen Altstadt auf den Straßen und Höfen am 1. Wochenende im Juli.

Etwa 110 Aussteller bieten ein breit gefächertes Angebot aus Altem, Neuem und Ungewöhnlichem. Erleben Sie altes und neues Handwerk: Drechsler, Bürstenmacher, Hutmacher, Münzenschneider und vieles mehr.

Für das leibliche Wohl sorgen bei diesem Markt die Anwohner in ihren Innenhöfen und Gärten. Sie betreiben die so genannten Straußwirtschaften und versorgen die Besucher mit den unterschiedlichsten Köstlichkeiten.


Nikolausmarkt HPNikolausmarkt

Immer am 1. Adventssonntag

Im Gegensatz zu anderen Weihnachtsmärkten findet der Nikolausmarkt nicht nur auf den Straßen und Plätzen der historischen Altstadt, sondern auch in den Häusern und Höfen der Anwohner statt.

Nikolausfenster HP Adventsfenster

1. - 24. Dezember

   

    

   

     

  

Weitere Informationen zu den v. g. Veranstaltungen unter:  www.alt-kaster.de



 


Sehenswürdigkeiten in Alt-Kaster: Alt Kaster See 2017

  • Stadtmauer mit Rundtürmen, im Kern aus dem 14. Jahrhundert  
  • St.-Agatha-Tor, Hauptstraße, vierkantiger Turmbau im Kern 14. Jahrhundert, 1950 Kriegsschäden behoben  
  • Erfttor, Hauptstraße, vierkantiger Turmbau, 14. Jahrhundert, Mitte des 16. Jahrhunderts erneuert, 1950 wiederhergestellt
  • Burgruine, am Ende der Kirchstraße, ehemaliges Schloß der Grafen von Jülich, 1278 Wiederaufbau, 1648 zerstört, 1993 Beginn von umfangreichen Restaurierungsarbeiten  
  • Kellnerei, Kirchstraße 37, früher Vorburg  
  • Alte Vikarie, Vikariestraße 14, im 17. Jahrhundert erbaut  
  • zweistöckiger geschlemmter Ziegelbau, in Ankersplinten: 1668, Hauptstraße 7  
  • zweistöckiger geschlemmter Backsteinbau, in Ankersplinten: 1696, Kirchstraße 28  
  • ehemaliges Amtshaus, sogenanntes Vogtshaus, Kirchstraße 38; zweistöckiger geschlemmter Backsteinbau, in Ankersplinten: 1686 )   Plan-400-x-300
  • ehemalige Schule, Hauptstraße 45, Schulgebäude von 1874  
  • Friedhof nördlich vor dem St.-Agatha-Tor, Grabkreuz von 1677  
  • Kath. Pfarrkirche St. Georg, Kirchstraße, Neubau 1785, Turm von 1551, Ausstattung aus dem 18. Jahrhundert  
  • Eulenturm, Eulengasse, runder Backsteinturm mit mittelalterlichem Kern, im 17. Jahrhundert erneuert  

     

Führungen durch Alt-Kaster:

Erleben Sie bei einer Stadtführung einen der kleinsten und historischsten Orte des Rheinlands.

Info: Jürgen Heß, Tel. 0173 / 59 16 295

   



Weitere Informationen:

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Karneval in Bedburg

Hier finden Sie alle kommenden Veranstaltungen der Karnevalssession in Bedburg auf einen Blick. [mehr...]


Eingeschränkte Öffnungszeiten im Bürgerbüro

Aufgrund einer akuten Personalsituation ist das Bürgerbüro der Stadt Bedburg seit dem 15. Oktober 2018 montagnachmittags und mittwochvormittags nicht erreichbar. [mehr...]


40 Mitglieder der Jugendfeuerwehr sichern sich erste Jugendflamme

40 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr absolvierten am 17. Februar einen Wissensparcours in der Innenstadt und erhielten am Ende das Abzeichen 1. Jugendflamme. [mehr...]


Einladung zur Bürgerwerkstatt

Die erste Bürgerwerkstatt für das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept für die Bedburger Innenstadt findet am 14. März 2019 statt. Sie wollen Ihre Wünsche und Anregungen einbringen? Dann melden Sie sich bis zum 10. März an. [mehr...]


Vollsperrung der Abfahrt der L 279 an der Anschlussstelle zur K 36

Vom 21. Februar 08:00 Uhr bis 22. Februar 18:00 Uhr wird die Abfahrt der L 279 an der Anschlussstelle zur K 36 bis zum Kreisverkehr am monte mare voll gesperrt. [mehr...]