Windmühle Grottenherten

Kirchherten - Windmühle

Die Grottenhertener Windmühle liegt etwa 1 km östlich des Doppelortes Kirch-Grottenherten inmitten der fruchtbaren Ackerflächen der Jülicher Borde. Sie wurde 1831 von Anton Iven erbaut und ist noch heute mit ihren zwei Mahlgängen funktionsfähig und windgängig.

Bis November 1964 wurde durch den Müllermeister Josef Bickendorf für die umliegenden Bauern gewerblich gemahlen. Noch heute wird bei gutem Wind recht häufig zur Demonstration oder für Futterzwecke gemahlen.

Auf Voranmeldung und bei Veranstaltungen kann die Mühle unter sachkundiger Führung besichtigt werden (Tel.: (02463) 3316, (02463) 7280 oder (02272) 1387). Weitere Auskünfte erhalten Sie auch beim Verein zur Erhaltung der Grottenhertener Mühle e.V., Telefon: (02463) 7040.
 
Zur Geschichte der Grottenhertener Windmühle
 
Wie bereits erwähnt, wurde die Mühle 1831 von Anton Iven errichtet. Er ließ sich mit seiner Frau Gertrud Rath 1810 in Grottenherten nieder, kaufte mehrere beieinander liegende Gehöfte, brach sie nieder und errichtete hier seinen Gutshof mitsamt der Mühle.

Aus der Mitte des 19. Jahrhunderts ist überliefert, dass die Mühle mit den angrenzenden Wohngebäuden als " Wohnplatz " für acht Personen diente.

Die bei der Mühle gelegene Fachwerkscheune wurde 1881 vom damaligen Grottenhertener Müller in der Eifel gekauft, dort abgebrochen und hier wieder aufgebaut.
 
Technische Merkmale und Daten

Die Grottenhertener Mühle ist ein sogenannter "Durchfahrtholländer". Eine Turmwindmühle mit drehbarer Haube, die auf einem angeschütteten, mit Gewölben durchzogenen Hügel liegt. Durch die Tore auf beiden Seiten des Mühlenhügels konnte zum Transport Mahlgutes mit dem Wagen hindurch gefahren werden.

Die "Segelgatterflügel" haben einen Durchmesser von 25 m und werden zum Mahlen entsprechend  der Windstärke mehr oder weniger mit einem "Segel" bespannt.

Die Haube und damit die Flügel werden mittels des "Kruhwerks" und dem "Stertbalken" vom Mühlenberg aus von Hand in den Wind gedreht. Im Inneren der Mühle befinden sich zwei komplette Mahlgänge und einige zusätzliche Maschinen zur Verarbeitung des Mahlgutes.


Grottenhertener Windmühle
Straße:
Mühlenstraße
PLZ/Ort:
50181 Bedburg

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Besucherrekord bei der 15. MusikMeile in Bedburg

Insgesamt kamen deutlich über 30.000 Musikfans aus Bedburg und der Region. Bei bestem Festivalwetter strömten um kurz vor 18 Uhr tausende Besucher auf den Schlossplatz Bedburg zum Opening der MusikMeile. [mehr...]


Demokratieerziehung in der Grundschule: Etablierung eines Schülerparlaments

Wie führen wir Kinder so früh wie möglich an das Wesen und die Funktionsweise der Demokratie heran? Die Antwort der Anton-Heinen-Grundschule ist das fiktive Szenario, dass die Kinder sich in ihrem „Stadtrat“ mit Fragen aus ihrem Lebensalltag befassen sollten. [mehr...]


Bedburger Schlossgespräche zum Guten Leben

Die Bedburger Schlossgespräche gehen am 25. September 2019 von 16:00 bis 21:00 Uhr (Einlass: 15:30 Uhr) im Schloss Bedburg in die dritte Runde und rücken die Themen Ver-antwortung, Demokratie, Miteinander, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fairer Handel erneut in den Fokus. [mehr...]


Gleisbauarbeiten auf der Strecke 2580 Düren - Abzw. Neuss Erftkanal

In der Nacht vom 26.09.19 bis 27.09.19 werden zwischen 22:00 - 6:00 Uhr Gleisbauarbeiten durchgeführt. Diese sind dringend notwendig, um die Betriebssicherheit der Schienenwege zu gewährleisten. [mehr...]


Veranstaltungen für "Ferien- und Freizeitbroschüre 2020" gesucht!

Alle Bedburger Vereine, Organisationen und Einrichtungen sind dazu aufgerufen, ihre für 2020 geplanten Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche bis zum 31. Oktober einzureichen. [mehr...]