Naturschutzgebiet "Klärteiche"

Man kann natürlich sofort fragen: Was gibt es da Schützenwertes, denn rund um Bedburg gibt es doch nur Felder und eine junge Rekultivierung nach dem Tagebau.

In diesem Fall hat sich aus einem Teil eines ehemaligen Industriegeländes ein wichtiges, schützenswertes Biotop entwickelt.

   

Was ist passiert?

Als vor einigen Jahren die Zuckerfabrik Bedburg schloss und abgerissen wurde, bekamen die dazugehörigen Klärteiche nicht mehr das Rübenspülwasser zur Klärung. Trotz fehlender Wasserzufuhr blieb in den Teichen eine Wasserfläche - nun von Regenwasser gespeist - erhalten.

In kurzer Zeit entwickelten sich die Teiche zu einem frosch- und wasserpflanzenreichen Flachgewässer. Mittlerweile sind die Gewässer zu einem wichtigen Brutplatz und Rastgewässer für Wasser- und Watvögel geworden. Von großer Bedeutung sind die Teiche für durchziehende Vögel aus Nordeuropa und Russland, die auf ihrem Weg in die südlichen Winterquartiere und zurück hier Rastplätze und Nahrung finden. Viele Entenarten versuchen aber schon, so lange noch kein Eis auf den Teichen ist, hier auf Grund des hohen Nahrungsangebotes zu überwintern.

Dann sind zeitweise mehr als 500 Enten auf den Teichen, wobei unter den bekannten Stockenten dann u. a. auch Krick-, Knäk-, Löffel-, Spieß-, Schnatter-, Reiher-, Tafel- und Pfeifente zu finden sind. Namen von Entenarten, die für viele hier noch unbekannt sind.

Auf Antrag eines jungen Biologen, der über den Artenreichtum des Gebietes seine Diplomarbeit schrieb, kam mit Unterstützung von NABU und NWO die Unterschutzstellung ins Rollen. Von der Unteren Landschaftsbehörde, dem Erftkreis und der Stadt Bedburg wurde schnell erkannt, dass hier etwas Wichtiges zu erhalten war. 

Auch in Gesprächen mit den Betreibern der Zuckerfabrik wurde eine Einigung erzielt. So hat die Stadt Bedburg ein neues, wichtiges Naturschutzgebiet bekommen.

Mittlerweile reisen Vogelkundler aus einem großen Umkreis an, um hier ihre Studien zu betreiben. Der NABU bietet in seinem Jahresprogramm Beobachtungsspaziergänge an, um vogelkundlich Interessierten die Arten näher zu bringen.

Zur Zeit wird das Wegenetz so umgestaltet, dass man die Vögel gut beobachten kann, es aber auch Bereiche gibt, die für die Tiere störungsfrei bleiben.


Quelle Text: NABU Rhein-Erft-Kreis


Naturschutzgebiet Klärteiche
Straße:
Bruchstraße
PLZ/Ort:
50181 Bedburg


 

zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Neue Corona-Regeln: Wichtigste Änderungen auf einen Blick

Ab dem 13. Januar 2022 gelten auch in Nordrhein-Westfalen wieder neue Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Diese führen unter anderem die 2G-plus-Regel in der Gastronomie sowie eine Zuschauerobergrenze bei Veranstaltungen ein. Umfassende Ausnahmen von der 2G-plus-Regel finden Sie im Beitrag. [mehr...]


3G- und Terminregel im Rathaus, FFP2-Maskenpflicht

Im Rathaus Kaster gelten aufgrund der Infektionsgefahr durch die Corona-Pandemie neben der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, der Nachweis des 3G-Status. Selbstverständlich sind wir wie gewohnt für Sie da. Allerdings nur noch nach vorheriger Terminabsprache. Welche Regelungen außerdem gelten, erfahren Sie im Beitrag. [mehr...]


Impfbus kommt am 28. Januar zur Bürgerhalle Königshoven (NEUES IMPFLOKAL!)

Entgegen unserer Ankündigung macht der Impfbus der Johanniter-Unfall-Hilfe am Freitag, den 28. Januar 2022 zwischen 11 und 16 Uhr in der Bürgerhalle Königshoven und nicht im Sanitätsraum des Rathauses Kaster Halt. Geimpft und geboostert wird hier auch nicht mehr erst ab 16 Jahren, sondern bereits ab 12 Jahren. Es gilt außerdem, dass alle Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die sich impfen oder boostern lassen möchten, von mindestens einem Erziehungsberechtigten begleitet werden müssen. [mehr...]


Sie entscheiden, wo Bedburg lädt: Neue E-Ladesäulen für die Stadt

Die Stadt Bedburg ruft zum Startschuss ihres Projekts „Grüne Mobilität in Bedburg“ gemeinsam mit den Stadtwerken Erft alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Wünsche zum Thema „Standorte für E-Ladesäulen“ einzubringen, um anschließend eine bedarfsgerechte, bürgerfreundliche E-Ladesäulen-Infrastruktur zu erstellen. [mehr...]


Neue Gruppe für Kinder von Eltern mit Sucht- oder psychischen Erkrankungen

Die Familienberatungsstelle der Stadt Bedburg bietet voraussichtlich ab Frühjahr 2022 die „Ich-bin-Ich-Gruppe“ für Kinder an, deren Eltern unter Sucht- oder psychischen Erkrankungen leiden. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. [mehr...]


Bedburg lebt Demokratie - Aktionswoche „Leben in Vielfalt“

In der Woche um den 20. Januar 2022 fand anlässlich des 80. Jahrestags der Wannseekonferenz eine Aktionswoche „Leben in Vielfalt“ im Rahmen des Projekts „Bedburg lebt Demokratie“ statt. Mehr zu den Veranstaltungen wie einer Schülerführung am jüdischen Friedhof oder einem Fachvortrag zu „Antisemitismus heute“, erfahren Sie im Beitrag. [mehr...]


GLOBUS eröffnet 52. Markthalle in Bedburg

Seit dem 27. Januar 2022 hat der neue Globusmarkt in unserer Stadt geöffnet. Wir sagen „Herzlich Willkommen!“ [mehr...]


„Ressourcenschutzsiedlung Bedburg-Kaster“: Anmeldung für 3. Grundstückslosverfahren

Die Interessentenbekundungsphase läuft bis 30. April 2022. Sie können sich entweder schriftlich (Interessentenbogen ausfüllen und an die Stadtverwaltung schicken) oder direkt online dafür bewerben. Alle weiteren Informationen finden Sie, wenn Sie auf „mehr" klicken. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!