Schloss Bedburg

Schloss Rückansicht +++Schloss Bedburg sowie das Restaurant Schlosskeller sind aktuell geschlossen.
Bitte wenden Sie sich in allen Angelegenheiten der Vermietung des Schlosses sowie sonstigen Anliegen rund ums Schloss an Frau Iris Schier (E-Mail: i.schier@bedburg.de; Tel.: 02272 / 402 - 202)+++


Das Wasserschloss an der Erft 

Schloss Bedburg war ursprünglich eine im 12. Jahrhundert in Tuffmauerwerk gebaute Wasserburg. Nach der Zerstörung im Jahre 1278 erfolgte der Neubau als gotische Ziegelsteinburg. Durch die erneute Zerstörung im Truchsessischen Krieg (1584) erfolgte ein weiterer Neuaufbau mit gleichzeitiger Erweiterung des Südosttraktes. Im Barock wurde die Südwestfront zur Eingangsfassade ausgebaut und der Schlossbau beendet.

Während der französischen Besetzung wurden die Gebäude als Veteranenunterkunft genutzt. Nach 1815 diente das Schloss als Lazarett für Augenkranke der Arbeitsanstalt Brauweiler. 1839 erfolgte die öffentliche Versteigerung. Der Zuschlag ging an die Rheinische Ritterschaft, die es zur Rheinischen Ritterakademie umbaute und erweiterte. Gleichzeitig wurde die Kapelle durch Vinzenz Statz erbaut. Nach dem Ende der Ritterakademie im Jahre 1922 erfolgte die Übernahme durch die Gewerkschaftsunion Neurath, die das Schloss als Verwaltungszentrum nutzte.

1924 wurden die Gebäude von der Stadt auf Mietbasis übernommen, das Realgymnasium wurde gegründet. 1939 wurde das Gymnasium nach Bergheim verlegt, die Bedburger Schule war ab diesem Zeitpunkt eine Zubringerschule. 1959 wurde das Schloss von der Gewerkschaftsunion Neurath durch die RAG (Rheinische AG für Braunkohlenbergbau und Brikettfabrikation) übernommen. 1961 wurde im Schultrakt die Bedburger Realschule eingerichtet, die aber nur bis zur Errichtung ihres Neubaus 1968 die Räume nutzte. Heute finden in den in allen Details renovierten, hervorragend ausgestatteten Räumen kulturelle Veranstaltungen, Trauungen, Kongresse, Sitzungen, Konferenzen, Symposien u. v. m. statt. Die Atmosphäre der Ruhe und Geborgenheit hinter dicken Schlossmauern lässt ein Gefühl der Abgeschirmtheit aufkommen, das erst so recht eine Konzentration auf das Wesentliche ermöglicht.

Leider mussten der Schlossanbau der ehemaligen Ritterakademie sowie die Schlosskapelle 2011 abgerissen werden.
Denn im Inneren der Kapelle waren große Schäden zu verzeichnen. Der Versuch, einen Verein zur Rettung der Kapelle zu gründen, wurde zwar unternommen und die finanzielle Unterstützung in Höhe der 285.000 benötigen Euro beinahe durch die NRW-Stiftung und den Dombau-Verein in Köln zugesagt, als die Nachricht kam, dass die Denkmalförderungsmittel um 25% gekürzt worden waren. Diese Denkmalförderung war jedoch eine entscheidende Voraussetzung, um einen ersten Betrag von 128.500 Euro aus dem Denkmalschutzfond zu erhalten. Der Stadt Bedburg war es aufgrund der Haushaltslage unmöglich, Geld für eine Grundsanierung zur Verfügung zu stellen.
Schließlich beschloss der Rat, die Kapelle abzureißen.

Schloss Bedburg - Arkadenhof

Tagen auf Schloss Bedburg 

Schloss Bedburg genießt mit modernen Veranstaltungsräumen in historischem Ambiente auch überregional einen hervorragenden Ruf als Tagungszentrum.

Unmittelbar am Schlosspark stehen über 400 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Nach dem Motto „erst tagen, dann genießen und erholen" ist ein passendes Rahmenprogramm schnell gefunden.

Die Kapazitäten von Schloss Bedburg:

Rittersaal (mit Bühne) ca. 280 qm

  • Stuhlreihen: ca. 300 Personen
  • Tische+ Stühle: ca. 250 Personen

Delfter Zimmer ca. 80 qm

  • Stuhlreihen: ca. 50 Personen
  • Tische+ Stühle: ca. 30 Personen

Arkadenhof Innenhof ca. 144 qm

  • Stuhlreihen: ca. 120 Personen
  • Tische+ Stühle: ca. 80 Personen

Großes Gesellschaftszimmer ca. 120 qm

  • Konferenzraum, max. Nutzung: 30 Personen


 

Schloss Bedburg - Schankraum

Technische Ausstattung 

  • Professionelle Beschallungs- und Monitoranlage im Rittersaal und Arkadenhof, wahlweise über digitale Matrix oder digitales Mischpult (aufpreispflichtig) steuerbar, 8 Funkmikrofone (Handheld und Headset)
  • Professionelle Beleuchtungsanlage, erweiterbar durch Traversensystem, wahlweise über digitale Matrix oder digitales Mischpult (aufpreispflichtig) steuerbar
  • Beamertechnik, fest installiert
  • Stellwände, Stoffbezug, 30 Stützen, 28 Platten: 1,18 m breit, 1,20 m hoch, 6 Platten: 0,56 m breit, 1,20 m hoch
  • Rednerpult
  • Bühnenvorhänge



Weitere Informationen:



Schloss Bedburg
Straße:
Graf-Salm-Straße 34
PLZ/Ort:
50181 Bedburg

zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Neue Corona-Regeln: Wichtigste Änderungen auf einen Blick

Ab dem 13. Januar 2022 gelten auch in Nordrhein-Westfalen wieder neue Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Diese führen unter anderem die 2G-plus-Regel in der Gastronomie sowie eine Zuschauerobergrenze bei Veranstaltungen ein. Geboosterte und Genesene sind von der Testpflicht bei der 2G-plus-Regel ausgenommen. [mehr...]


Einführung der 3G-Regel im Rathaus und FFP2-Maskenpflicht

Im Rathaus Kaster gelten aufgrund der Infektionsgefahr durch die Corona-Pandemie neben der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, der Nachweis des 3G-Status. Welche Regelungen außerdem gelten, erfahren Sie im Beitrag. [mehr...]


Erster Termin im neuen Jahr: Impfbus kommt am 28. Januar nach Bedburg

Auch im neuen Jahr macht der Impfbus der Johanniter-Unfall-Hilfe in Bedburg Halt. Am Freitag, den 28. Januar 2022, können sich Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren zwischen 11 Uhr und 16 Uhr ohne Termin im Sanitätsraum des Rathauses in Kaster impfen lassen. [mehr...]


Ferien. Freizeit. Bedburg!

Wer seine Ferien in unserer schönen Stadt verbringt, wird sich alles andere als langweilen. Denn die neue digitale Ferien- und Freizeitbroschüre ist da. [mehr...]


Sie entscheiden, wo Bedburg lädt: Neue E-Ladesäulen für die Stadt

Die Stadt Bedburg ruft zum Startschuss ihres Projekts „Grüne Mobilität in Bedburg“ gemeinsam mit den Stadtwerken Erft alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Wünsche zum Thema „Standorte für E-Ladesäulen“ einzubringen, um anschließend eine bedarfsgerechte, bürgerfreundliche E-Ladesäulen-Infrastruktur zu erstellen. [mehr...]


Per Video: Kinder der Kita Blumenwiese suchen auch im neuen Jahr nach Erzieher*innen

„Die müssen gut Geschichten erzählen können“: Mit dieser und weiteren Anforderungen suchen die Kindergartenkinder unserer Stadt weiter nach Erzieher*innen. In dem Video stellen die Kindergartenkinder der städtischen Kita Blumenwiese aus Kaster ein Rätsel, in dem sie Aufgaben formulieren, die auf die gesuchten Erzieher*innen zukommen. [mehr...]


Sanierungsarbeiten am Finkelbach in Bergheim-Glesch/ Bedburg-Kirdorf machen Sperrung der Theodor-Heuss-Straße erforderlich

In Kirdorf an der Grenze zu Bergheim-Glesch wird der vorhandene Rohrdurchlass für den Finkelbach unter der Theodor-Heuss-Straße, südlich von Bedburg Kirdorf saniert. Daher be-ginnt die Stadtwerke Bergheim GmbH im Auftrag der Kreisstadt Bergheim ab dem 24.01.2022 mit den Bauarbeiten, die mit einer Vollsperrung der Theodor-Heuss-Straße im Abschnitt der Brücke über dem Finkelbach ab der Zufahrt Kirdorfer Mühle in Richtung L 213 durchgeführt werden. [mehr...]


80. Jahrestag der Wannseekonferenz - Einladung zur Aktionswoche

Rund um den 80. Jahrestag der Wannseekonferenz, an dem 1942 die systematische Ermordung der Juden beschlossen worden ist, veranstaltet das Projekt „Bedburg lebt Demokratie“ die Aktionswoche „Gegen Antisemitismus - für Toleranz". Die Veranstaltungen finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!