Neues Mobiliar für die Eingangshalle des Silverberg-Gymnasiums

Veröffentlicht am: 17.11.2020

Neues Mobiliar für die Eingangshalle des Silverberg-Gymnasiums Seit einigen Monaten schon laden sie die SchülerInnen des Silverberg-Gymnasiums zum bequemen Austausch miteinander ein, die neuen Möbel in der Eingangshalle der Schule. Zwei runde, kommunikationsfreundliche Couchgruppen, große Poufs, kleine Hocker und neue Arbeitstische wurden dem Silverberg-Gymnasium coronabedingt nun nachträglich am 13. November 2020 offiziell durch Klaus Brunken, Fachdienstleiter des Bereichs „Schule, Bildung und Jugend“ der Stadt Bedburg, und Ruth Müller-Schnee, Vorsitzende des Vereins der Förderer und Ehemaligen des Silverberg-Gymnasiums, übergeben.

„Die Eingangshalle der Schule ist das erste, was die Schülerinnen und Schüler morgens betreten; hier wird erzählt und in den Freistunden gemeinsam gearbeitet. Die neuen Möbel garantieren dabei jetzt viel Entspannung. Sie sind in Teilen beweglich und können so auch für spontane Arrangements genutzt werden. Ich freue mich sehr, dass wir den Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit dem Förderverein eine moderne und gemütliche Lernatmosphäre ermöglichen konnten“, so Bürgermeister Sascha Solbach im Vorfeld der offiziellen Möbelübergabe.

Beantragt hatte das Silverberg-Gymnasium das Mobiliar im Haushaltsjahr 2019 und 13.000 € dafür seitens der Stadt Bedburg genehmigt bekommen. Da die Lieferantenkosten bis zur Freigabe der Gelder teurer geworden waren und man bei einer Verteilung der Anschaffungen durch den Doppelhaushalt 2020/21 der Stadt Bedburg auf zusätzliche Mittel länger hätte warten müssen, half im Frühjahr kurzerhand der Förderverein mit einem Betrag von 8.000 € aus. 

„Die Aufgabe des Fördervereins besteht unter anderem darin, einzuspringen, wenn die Mittel der Schule im Einzelfall nicht ausreichen, um den Schulalltag zu unterstützen. Daher freuen wir uns sehr, dass wir durch unseren Zuschuss dazu beitragen konnten, eine Wohlfühlatmosphäre für die Schüler zu schaffen“, so Ruth Müller-Schnee, Vorsitzende des Fördervereins.

„Wir freuen uns, dass die helle und freundliche Eingangshalle, die von sehr vielen Schülerinnen und Schülern gern genutzt wird, durch das moderne und variable Mobiliar ihrem Titel als „Pädagogisches Zentrum“ noch gerechter wird“, so Thomas Thiel, Initiator und Ganztagskoordinator.

Schulleiterin Maria Paeßens ergänzt: „Ein herzliches Dankeschön an den Schulträger, die Stadt Bedburg, und an unseren Förderverein, der durch seine großzügige Unterstützung die Anschaffung möglich gemacht hat.“


Gruppenbild: v. l. Fachdienstleiter Klaus Brunken, Lehrer Thomas Thiel, Fördervereinsvorsitzende Ruth Müller-Schnee und Schulleiterin Maria Paeßens gemeinsam mit den Schülervertretern Juliana Neuhauser und Jan Uerlings.

 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Elternbeiträge Januar 2021 erlassen

Die Landesregierung hat sich mit den Kommunen darauf verständigt, die Elternbeiträge für die Betreuung in Kitas, Kindertagespflege und dem offenen Ganztag für Januar 2021 zu erlassen. [mehr...]


Vorsicht: Betrüger geben sich als Bauaufsichtsmitarbeiter aus

Aktuell gibt es einzelne Fälle von Telefon-Betrug, bei denen sich Trickbetrüger als Mitarbeiter unserer Bauaufsicht ausgeben. Bitte seien Sie achtsam und melden Sie solche Vorkommnisse direkt der Polizei. [mehr...]


Kostenlose Webinare für Handel und Gastronomie

Bedburger Einzelhändler und Gastronomen erfahren in kostenlosen Webinaren der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Erft am 20. und 27. Januar, wie sie Kunden online erreichen oder Geschäfte und Gastronomiebetriebe digital aufstellen. [mehr...]


Todesfalle wilder Müll

Leider sterben Tiere immer wieder durch wildes Angeln oder durch Unrat und Abfälle in den Naherholungsgebieten rund um den Kasterer See und das Peringsmaar. So erging es auch einem Eisvogel, der sich in einer Angelschnur im wassernahen Unterholz verfangen hat. [mehr...]


Hebammenambulanz geht ab Februar an den Start

Am 1. Februar 2021 startet die Hebammenambulanz der Städte Bergheim und Bedburg sowie des Rhein-Erft-Kreises. Die AWO ist Träger des Modellprojektes. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!