Bedbürgchen - Eine Stadt für Kinder

Veröffentlicht am: 30.07.2019

Bedbürgchen - Die Stadt der Kinder In den ersten zwei Wochen der Sommerferien (15.07. - 26.07.2019) planten, organisierten und gestalteten 50 Kinder aus und um Bedburg ihre eigene Stadt – ganz nach ihren Wünschen und Ideen. Das Schulzentrum der weiterführenden Schulen verwandelte sich in dieser Zeit in „Bedbürgchen – Eine Stadt für Kinder“.

   

In Kooperation mit den Erlebnispädagoginnen und -pädagogen der XPAD GmbH hatte sich das Jugendamt der Stadt Bedburg ein spannendes und buntes Programm für die ersten städtischen Sommerferienspiele überlegt, die auch dank einer großzügigen Spende des Bedburger Carisma-Sozialladens möglich wurden.

   

Neben Spiel und Spaß bestimmten die Themen Demokratie, Teilhabe und Mitgestaltung die Zeit der 6- bis 12-jährigen Mädchen und Jungen in Bedbürgchen, die dabei von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der städtischen Schulsozialarbeit sowie der XPAD GmbH begleitet wurden.

  

Im täglich tagenden Kinderparlament entwickelte man gemeinsam u. a. Stadtgesetze für ein friedvolles Zusammenleben, individuelle Stadtausweise und wählte für die Dauer von je einer Woche ein „Bürgermeisterchen“. In Woche eins leitete Jonathan (9 Jahre), in Woche zwei Maximilian (7 Jahre) die Geschicke der Stadt.

   

Bedbürgchen - Die Stadt der Kinder Bürgermeister Solbach auf „Staatsbesuch“ in Bedbürgchen

Ganz klar, dass die Kinder in Bedbürgchen neben verschiedenen Kreativangeboten auch „Berufen“ nachgingen, um sich „Beddies“ – die von ihnen erfundene Spielwährung – zu verdienen – u. a. als Streitschlichter, Ersthelfer oder im Theater-Tanzprojekt. Sie gestalteten und „betrieben“ sogar ein Stadtmuseum und ein Postamt, in dem sie Postkarten, Stadtpläne und Co. anfertigten.  

   

Das Stadtwappen entwickelten die jungen Stadtplanerinnen und -planer, den Thron des „Bürgermeisterchens“ bauten die kleinen Handwerkerinnen und -werker. Ob im Kistenklettern, Bogenschießen, bei Wasserspielen oder auf der Slackline, auch sportlich konnten sich die Mädchen und Jungen in verschiedenen Disziplinen ausprobieren.

   

Zur Halbzeit der Sommerferienspiele stand ein besonderes Highlight auf dem Programm: Bedburgs Bürgermeister Sascha Solbach kam zum „Staatsbesuch“ in die Kinderstadt – und das nicht ohne leere Hände. Stilecht überreichte er „Bürgermeisterchen“ Jonathan als Gastgebergeschenk einen Bedburger Stofflöwen und das Gästebuch der Stadt Bedburg, in dem sich die Bürgerinnen und Bürger Bedbürgchens verewigen durften. Auf einem Spaziergang durch die Stadt präsentierte der junge Politiker seinem älteren Kollegen die Errungenschaften Bedbürgchens und übergab Bürgermeister Solbach eine von den Kindern gestaltete Amtskette sowie ein Zepter.

   

Abgerundet wurden die Ferienspiele am Freitag der jeweiligen Ferienwoche durch eine spannende Schatzsuche sowie einen Tag der offenen Stadt. Hier durften die Eltern und Erwachsenen Bedbürgchen betreten und sich davon überzeugen, was ihre Kinder gebastelt, gestaltet und erlebt hatten.

  

Bedbürgchen - Die Stadt der Kinder Die Herbstferienspiele stehen schon in den Startlöchern

Begeistert von zwei Wochen Bedbürgchen, wünschten sich sowohl die Kinder als auch ihre Eltern am Ende eine Fortsetzung und weitere Ferienspiele dieser Art. Lange warten müssen sie nicht: bereits in der ersten Woche der Herbstferien, vom 14. bis 18. Oktober 2019, erwartet die Kinder Bedburgs wieder ein spannendes Programm. Noch bleibt das Thema geheim, aber schon bald startet die Anmeldephase. Die Stadt Bedburg informiert rechtzeitig auf der städtischen Homepage, in den „Bedburger Nachrichten“ und Co. über die Herbstferienspiele 2019.

Bedbürgchen - Die Stadt der Kinder      Bedbürgchen - Die Stadt der Kinder

 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Inzidenzstufe 1

Seit dem 26. Juli 2021 gilt für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 und kleiner gleich 35). Damit treten auch im Rhein-Erft-Kreis automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. [mehr...]


Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept: Neue Förderprogramme im ISEK-Erklärfilm

Die Bedburger Innenstadt wird im Rahmen des ISEK umgestaltet. Wenn Sie Ihre Immobilie in der Innenstadt aufwerten möchten oder eine Projektidee haben, um die Innenstadt attraktiver zu gestalten, dann lohnt sich der Blick in unsere ISEK-Filme rund um zwei neue Förderprogramme. [mehr...]


Glasfaserausbau in Kaster und Königshoven: Start der Nachfrage Online-Infoabende am 12. und 19. August

Für eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur kooperiert die Stadt Bedburg mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser. Vom 7. August bis 1. November 2021 fragt das Unternehmen in Kaster und Königshoven das Interesse ab. Für die Bürger*innen der beiden Ortsteile veranstaltet Deutsche Glasfaser jeweils am 12. und 19. August 2021 einen Online-Infoabend. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme am „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ auf

Gemeinsam mit dem Energiedienstleiter Westenergie starten wir auch dieses Jahr wieder einen Wettbewerb um den Klimaschutzpreis. Sie können sich mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten noch bis zum 19. September 2021 für diesen bewerben. [mehr...]


Stadt Bedburg und RWE errichten weiteren Windpark

Auf rekultivierten Flächen am Tagebau Garzweiler bauen die eingespielten Partner Stadt Bedburg und RWE einen weiteren Windpark: Die fünf Windenergieanlagen des Projekts “Bedburg A 44n” sollen in einem Jahr grünen Strom für weitere 28.000 Haushalte erzeugen. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!