Gedenkstätte für „Sternenkinder“ in Bedburg eingesegnet

Gedenkstätte für Sternenkinder „Sternenkinder“ werden die Kinder genannt, die vor, während oder bald nach der Geburt sterben und ein Gewicht von weniger als 500 Gramm haben. Kleine Seelen, die uns gar nicht oder nur kurz besucht haben, die ihren Familien fehlen und für die es auf dem Friedhof Bedburg-West nun einen besonderen Ort gibt, an dem sich ihre Lieben an sie erinnern können – die Gedenkstätte für „Sternenkinder“. Der liebevoll gestaltete Findling wurde am 31. Oktober 2019 gemeinsam von Pfarrer Gebhard Müller (Evangelische Kirchengemeinde) und Subsidiar Gerhard Dane (Katholischer Kirchengemeindeverband) eingesegnet.

   

Die Idee, im Stadtgebiet eine Gedenkstätte für „Sternenkinder“ zu schaffen, stammt von der ehemaligen Dekanatsvorsitzenden (Bedburg / Bergheim / Elsdorf) Ingrid Esser. Als im September 2018 der Startschuss für die Bürgersprechstunden bei Bürgermeister Sascha Solbach fiel, ergriff die Bedburgerin ihre Chance und stellte ihm kurzerhand ihre Idee vor; sofort war dieser davon angetan, stimmte der Umsetzung zu und überließ ihr die Handlungsfreiheit.

   

Mit großer Energie und Fürsorge konnte die Bedburgerin ihr Vorhaben mit Hilfe des städtischen Bauhofs und durch die Unterstützung von RWE Power umsetzen. Das Unternehmen erklärte sich bereit, einen Findling zur Verfügung zu stellen, den Ingrid Esser gemeinsam mit dem Leiter des städtischen Bauhofs, Birger Vehstedt, auf dem RWE-Gelände aussuchte. Nach den Ideen der Bedburgerin fertigte ein Steinmetzbetrieb Schriftzug und Sterne an, die den Gedenkstein nun verzieren.

   

Gedenkstätte für Sternenkinder „Die Gedenkstätte soll ein Rückzugsort für Eltern, Geschwister und Verwandte sein, an dem sie außerhalb der eigenen vier Wände in Ruhe trauern und an ihr Sternenkind denken können, gleichzeitig sollen sie aus ihm während der schweren Zeit des Verlustes und darüber hinaus auch Stärke und Kraft ziehen können. Ich danke Frau Ingrid Esser von Herzen für ihre Initiative, mit ihrem Engagement hat sie Bedburg um einen besonderen Ort reicher gemacht“, so Bürgermeister Sascha Solbach.

 
 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Interessensbekundungsphase für das Baugebiet „Sonnenfeld“ läuft

Vom 21. Oktober bis 2. Dezember 2019 können sich Interessenten, die am Losverfahren für die Baugrundstücke für Doppelhaushälften und freistehende Einfamilienhäuser im Baugebiet „Sonnenfeld“ teilnehmen möchten, bei der Stadtverwaltung melden. [mehr...]


Ratsentscheid für ein neues Stadtviertel auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik

Der städtebauliche Vertrag wurde in der Ratssitzung am 5. November mehrheitlich mit 19:18 Stimmen beschlossen. Damit ist der Weg frei für ein neues Quartier in Bedburg auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik. [mehr...]


Deutliche Verkehrseinschränkungen im Bereich des Kreisverkehres Kölner Straße

Vom 18. November 2019 bis voraussichtlich Ende Mai 2020 kommt es im Bereich des Kölner Platzes zur Freilegung der kleinen Erft und Teilerneuerung des unter dem Kreisverkehr und Parkplatz verlaufenden Brückenbauwerks unter teilweiser Sperrung des Kreisverkehres. Die Maßnahme ist dringend erforderlich, weil die Stand- und Verkehrssicherheit des Brückenbauwerks nicht mehr gegeben ist. [mehr...]


Baugenehmigung erteilt: Das Linden Karree entsteht

Ende Oktober konnte dem Investor die Baugenehmigung für den Umbau des ehemaligen „toom/KULT“ erteilt werden und erste Arbeiten wurden bereits vorgenommen. [mehr...]


Neugestaltung der Spielfläche „Im Kamp“

Kinder, Eltern und Anwohner sind dazu aufgerufen, bei der Beteiligungswerkstatt zur Neugestaltung der Spielfläche "Im Kamp" in Kirchtroisdorf am 18. November mitzumachen und aktiv an der Planung mitzuwirken. [mehr...]