Volle Fahrt gegen häusliche Gewalt an Frauen und deren Kindern

Veröffentlicht am: 10.11.2021

Rote Bank - Runder Tisch gegen häuslich Gewalt Der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt veranstaltet im Rahmen der landesweiten Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen unter dem Motto „Volle Fahrt gegen häusliche Gewalt an Frauen und deren Kindern“ eine fünftägige Bustour durch den Rhein-Erft-Kreis und macht auch in Bedburg Halt. Finanziell gefördert wird die Aktion vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau- und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Beginnend am Montag, den 22. November in Hürth, hält der Bus am Dienstag, den 23. November ab 14 Uhr auf dem Wochenmarkt in Bedburg. Und auch am Freitag, den 26. November, können sich Betroffene auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus in Kaster beraten lassen. Die Veranstalter*innen in Bedburg und Kaster erwarten Sie an den roten Bänken, die als Erkennungsmerkmal der Aktion dienen.

Gewalt ist für viele Frauen alltäglich. Der Tatort ist oft die eigene Wohnung, die Tat ein krimineller Akt. Es geht darum, Macht und Kontrolle zu erlangen, auszuüben und aufrechtzuerhalten.

Gewalt gegen Frauen ist dabei weder eine Randerscheinung, noch auf bestimmte Gesellschaftsschichten beschränkt. Sie ist besonders belastend, da sie zu Hause stattfindet. Häusliche Gewalt verletzt die im Grundgesetz garantierte Menschenwürde, das Recht auf körperliche und psychische Unversehrtheit und Selbstbestimmung.

Ziel der Bus-Aktion ist es, Opfer von häuslicher Gewalt über polizeiliche und rechtliche Schutzmöglichkeiten zu informieren und Wege zu schnellen und effektiven Beratungs,- Unterstützungs -und Schutzmöglichkeiten aufzuzeigen und durch Vernetzung und Bündelung vorhandene Beratungs - und Hilfsangebote optimal zu nutzen und deren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Durchgeführt wird die Aktionswoche durch den Runden Tisch gegen häusliche Gewalt an Frauen, welcher auf der Basis des Gewaltschutzgesetztes und auf Initiative des Frauenhauses, der Frauenberatungsstelle, der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises und des Opferschutzbeauftragten der Polizei bereits im Jahr 2002 gegründet wurde.

Ein Organisationsteam bestehend aus Vertreter*innen von Frauenhaus, Frauenberatungsstellen, Gleichstellungsbeauftragten des Kreises und einiger Städte, der Männerberatungsstelle, Sozialdienst katholischer Frauen sowie den Opferschutzbeauftragten des Rhein-Erft-Kreises hat obige Aktion geplant und wird sie vor Ort begleiten. Während der Aktionswoche besteht die Möglichkeit mit den oben genannten Akteur*innen ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren.

Busroute vom 22.11.2021 bis zum 26.11.2021

Montag, den 22.11.2021

10–12 Uhr Hürth Efferen REWE – Zum Komarhof 1

14–16 Uhr Pulheim Marktplatz – Venloer Straße 112

Dienstag, den 23.11.2021

10–12 Uhr Elsdorf REWE – Hinter den Gärten 1

14–16 Uhr Bedburg Schloss Bedburg – Wochenmarkt Schlossparkplatz

Mittwoch, den 24.11.2021

10–12 Uhr Erftstadt Lechenich Markt

14–16 Uhr Brühl Giesler Galerie – Uhlstraße 100

Donnerstag, den 25.11.2021

10–12 Uhr Bergheim Intro – Kölner Straße 16

14–16 Uhr Bergheim am Kreishaus

Freitag, den 26.11.2021

10–12 Uhr Frechen Hauptstr. 97/Ecke Keimesstraße

14–16 Uhr Kerpen Erft Karree – Am Falder 40

Freitag, den 26.11.2021, veranstaltet durch Vertreter*innen der Stadt Bedburg:

8-13 Uhr Wochenmarkt Kaster vor dem Rathaus

 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Neue Corona-Schutzverordnung

Ab dem 24. November 2021 tritt in NRW eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Durch diese gibt es weitreichende neue 2G und 2G-Plus-Regeln im Kultur- und Freizeitbereich. Außerdem werden die 3G-Regelungen weiter ergänzt. Alle Maßnahmen und inwiefern die Hospitalisierungsinzidenz relevant ist, lesen Sie im Beitrag. [mehr...]


Terminverlegung: Vollsperrung eines Teilstücks der Erkelenzer Straße

Die Vollsperrung eines Teilstücks auf der Erkelenzer Straße im Ortsteil Millendorf wird um eine Woche verschoben . Die ursprünglich geplante Sperrung findet nun vom 2. Dezember, 7 Uhr bis zum 3. Dezember, 18 Uhr statt. [mehr...]


Einführung der 3G-Regel im Rathaus und FFP2-Maskenpflicht

Ab sofort gilt im Rathaus Kaster aufgrund steigender Infektionszahlen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie neben der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, der Nachweis des 3G-Status. Welche Regelungen außerdem gelten, erfahren Sie im Beitrag. [mehr...]


Abgesagt: Poster-Ausstellung „Postsowjetische Lebenswelten. Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus“

Die Poster-Ausstellung „Postsowjetische Lebenswelten. Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus“ im Silverberg-Gymnasium muss entgegen der Ankündigung in den kommenden Bedburger Nachrichten (Ausgabe 24/2021) leider abgesagt werden. [mehr...]


Erst- und Booster-Impfungen sowie Schnelltestanbieter im Stadtgebiet

Sie wollen sich zum ersten Mal gegen COVID-19 impfen lassen oder bei Ihnen steht bereits die Booster-Impfung an? Im Beitrag finden Sie mehr zu den verschiedenen Impfangeboten im Stadtgebiet sowie eine Übersicht der Schnelltestanbieter in Bedburg. [mehr...]


Weihnachtsmarkt abgesagt: Alternativer Geschenkepakete-Service vom EINE-WELT-KIOSK

Aufgrund der aktuellen Coronasituation mussten wir den Bedburger Weihnachtsmarkt 2021 leider absagen. Um die Erlösausfälle zu Gunsten der vom EINE-WELT-Kiosk unterstützten Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen auszugleichen, bietet dieser einen Geschenkepakete-Service an. [mehr...]


Ein Funken Hoffnung: Landwirte sorgen mit weihnachtlich geschmückten Traktoren wieder für strahlende Kinderaugen

Auch in diesem Jahr wollen die Bedburger Landwirte einen Funken Hoffnung verbreiten. Deshalb werden am 4. Dezember 2021 weihnachtlich geschmückte Traktoren durch das gesamte Stadtgebiet fahren und dabei Kinderaugen zum Leuchten bringen. [mehr...]


Umtausch von PKW-Führerscheinen

Viele ältere PKW-Führerscheine laufen nach den neuen Regeln bereits Anfang 2022 ab. Aufgrund der hohen Umtauschnachfrage nehmen wir aktuell nur Papierführerscheine der Geburtenjahrgänge 1953 – 1958 entgegen. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!