Freie Fahrt für nicht freifahrtberechtigte Schülerinnen und Schüler

Busse der REVG Liebe Schülerinnen und Schüler der Bedburger Schulen,

seit einigen Jahren werden in den weiterführenden Schulen der Stadt Bedburg sogenannte SchülerTickets für den freifahrtberechtigten Schülerverkehr eingesetzt. Das Besondere an diesen Tickets ist, dass alle Schülerinnen und Schüler mit diesem Ticket das ganze Jahr über, auch an Wochenenden und in den Ferien, innerhalb der REVG den Öffentlichen Nahverkehr ohne weitere Kosten nutzen können. Hierzu zahlen die Eltern einen monatlichen Kostenbeitrag von maximal 6 €.

Freifahrtberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Hauptschule, der Realschule und der Sek I im Gymnasium, wenn der kürzeste Fußweg zwischen Wohnung und Schule mehr als 3,5 km beträgt. Bei Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beträgt die Entfernungsgrenze 5 km.

Schülerinnen und Schüler, die nicht freifahrtberechtigt sind, können dieses sehr interessante Ticket vergünstigt für aktuell 31.20 € im Monat erhalten. Wer regelmäßig den öffentlichen Nahverkehr nutzt, hat die Kosten schnell wieder eingespart.

Zur Stärkung des Öffentlichen Nahverkehrs, der Umwelt - aber auch um dem Elternverkehr vor den Schulen entgegenzuwirken, wird die Stadt Bedburg voraussichtlich ab dem 01.10.2020 alle finanzschwachen Schülerinnen und Schüler mit einer 50%-Förderung bei der Nutzung des SchülerTickets für Selbstzahler der REVG unterstützen.

Folgende Voraussetzungen müsst Ihr dazu erfüllen:

  • Ihr müsst Euren Wohnsitz in Bedburg haben,
  • Ihr müsst an eine der drei weiterführenden Schulen in Bedburg zur Schule gehen,
  • Ihr verfügt über keine Freifahrtberechtigung und
  • Ihr erhaltet (über Eure Eltern) Leistungen nach dem SGB II, SGB XII oder dem AsylbLG.

  

Was müsst ihr dafür tun?

Wenn ihr die o.g. Voraussetzungen erfüllt, wendet Euch bitte an das Schulsekretariat Eurer Schule und stellt einen Antrag auf ein `SchülerTicket für Selbstzahler´ und weist den Leistungsbezug im aktuellen Monat mit Hilfe einer Kopie eines Bescheides vom Jobcenter oder dem Sozialamt nach. Auf dem Antrag muss eine Einzugsermächtigung erteilt werden, da die REVG dann monatlich (15,60 € soweit keine Preisanpassungen erfolgen) die Hälfte der Kosten dort abbuchen muss. Die andere Hälfte übernimmt für Euch die Stadt Bedburg.

Ihr erhaltet dann von der REVG, wie alle anderen Selbstzahler, ein Schülerticket aus dem nicht erkennbar ist, dass Ihr es zum halben Preis erhalten habt. Dass jemand Leistungen bekommt, ist keine Schande, sondern ein Recht, dass ihr bzw. Eure Eltern habt. Es braucht aber auch niemand zu wissen, wem ihr es nicht sagen möchtet.

Um Verwaltungsaufwand zu vermeiden, erfolgt die Bezuschussung immer bis zu den nächsten Sommerferien. Eine rückwirkende Bezuschussung ist aber nicht vorgesehen. Solltet ihr das Ticket nicht mehr benötigen – wendet Euch rechtzeitig an Euer Schulsekretariat.

  

Und nicht vergessen: In den nächsten Sommerferien erneut einen Antrag stellen! 
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

7-Tage-Inzidenz stabil unter 35: Weitere Lockerungen ab dem 12. Juni 2021

Pünktlich zum Wochenende gilt ab Samstag, dem 12. Juni 2021, die Inzidenzstufe eins. Die wichtigsten Änderungen, die die Stufe eins der NRW-Coronaschutzverordnung mit sich bringt, haben wir in unserem Beitrag für Sie zusammengefasst. [mehr...]


Schließung des Corona-Schnelltestzentrums am Bedburger Krankenhaus

Der Betrieb des städtischen Corona-Schnelltestzentrums am St. Hubertus-Stift in Bedburg endet am 18. Juni 2021. [mehr...]


Am 12. Juni startet die Bedburger Freibadsaison

Im Wasser plantschen, Eis oder Pommes essen und Sonne tanken – das ist ab dem 12. Juni 2021 wieder möglich, wenn unser Freibad wieder öffnet. Aber wie sieht es mit den Öffnungszeiten und dem Ticketerwerb aus? Und was müssen Sie coronabedingt beachten? Alle Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Kinderspielefest 2021 – ein voller Erfolg!

Strahlende Kinderaugen und ein Hauch von Normalität – schön war das Kinderspielefest 2021, welches am 6. Juni als Drive-in-Autoparcours stattfand. Was die kleinen Bedburger*innen beim diesjährigen Spielefest erwartete, erfahren Sie im Beitrag. [mehr...]


Angebote zum Kita-Einstieg starten wieder

Unser Projekt Kita-Einstieg soll die Inanspruchnahme frühkindlicher Angebote unabhängig von Herkunft und sozialem Hintergrund fördern. Da die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus sinken, können unsere verschiedenen kostenlosen Eltern-Kind-Angebote wieder starten. [mehr...]


Save the Date: Autokino 2021

Am Freitag, dem 2. Juli und Samstag, dem 3. Juli, verwandelt sich der Schlossparkplatz in den späten Abendstunden erneut in ein großes Outdoor-Filmerlebnis. Mit den Kinofilmen „Immer Ärger mit Grandpa“ und „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ ist garantiert für jeden was dabei. Der Kartenvorverkauf startet bereits am 14. Juni 2021. [mehr...]


Neue Spiellandschaft für Kleinkinder auf dem Spielplatz „Pestalozzistraße“

Wo einst das Sitzkarussell stand, erklimmen die jüngsten Bedburger*innen künftig inmitten einer Insel aus Sand eine neue Spiellandschaft aus Holz. [mehr...]


„Bedbürgchen – Stadt der Kinder“: Anmeldung für die städtischen Ferienspiele ab sofort möglich

Vom 19. Juli bis 17. August 2021 entsteht erneut die Kinderstadt „Bedbürgchen“ – dieses Mal auf dem Gelände der Anton-Heinen-Schule im Ortsteil Kirdorf. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!