Freie Fahrt für nicht freifahrtberechtigte Schülerinnen und Schüler

Busse der REVG Liebe Schülerinnen und Schüler der Bedburger Schulen,

seit einigen Jahren werden in den weiterführenden Schulen der Stadt Bedburg sogenannte SchülerTickets für den freifahrtberechtigten Schülerverkehr eingesetzt. Das Besondere an diesen Tickets ist, dass alle Schülerinnen und Schüler mit diesem Ticket das ganze Jahr über, auch an Wochenenden und in den Ferien, innerhalb der REVG den Öffentlichen Nahverkehr ohne weitere Kosten nutzen können. Hierzu zahlen die Eltern einen monatlichen Kostenbeitrag von maximal 6 €.

Freifahrtberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Hauptschule, der Realschule und der Sek I im Gymnasium, wenn der kürzeste Fußweg zwischen Wohnung und Schule mehr als 3,5 km beträgt. Bei Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beträgt die Entfernungsgrenze 5 km.

Schülerinnen und Schüler, die nicht freifahrtberechtigt sind, können dieses sehr interessante Ticket vergünstigt für aktuell 31.20 € im Monat erhalten. Wer regelmäßig den öffentlichen Nahverkehr nutzt, hat die Kosten schnell wieder eingespart.

Zur Stärkung des Öffentlichen Nahverkehrs, der Umwelt - aber auch um dem Elternverkehr vor den Schulen entgegenzuwirken, wird die Stadt Bedburg voraussichtlich ab dem 01.10.2020 alle finanzschwachen Schülerinnen und Schüler mit einer 50%-Förderung bei der Nutzung des SchülerTickets für Selbstzahler der REVG unterstützen.

Folgende Voraussetzungen müsst Ihr dazu erfüllen:

  • Ihr müsst Euren Wohnsitz in Bedburg haben,
  • Ihr müsst an eine der drei weiterführenden Schulen in Bedburg zur Schule gehen,
  • Ihr verfügt über keine Freifahrtberechtigung und
  • Ihr erhaltet (über Eure Eltern) Leistungen nach dem SGB II, SGB XII oder dem AsylbLG.

  

Was müsst ihr dafür tun?

Wenn ihr die o.g. Voraussetzungen erfüllt, wendet Euch bitte an das Schulsekretariat Eurer Schule und stellt einen Antrag auf ein `SchülerTicket für Selbstzahler´ und weist den Leistungsbezug im aktuellen Monat mit Hilfe einer Kopie eines Bescheides vom Jobcenter oder dem Sozialamt nach. Auf dem Antrag muss eine Einzugsermächtigung erteilt werden, da die REVG dann monatlich (15,60 € soweit keine Preisanpassungen erfolgen) die Hälfte der Kosten dort abbuchen muss. Die andere Hälfte übernimmt für Euch die Stadt Bedburg.

Ihr erhaltet dann von der REVG, wie alle anderen Selbstzahler, ein Schülerticket aus dem nicht erkennbar ist, dass Ihr es zum halben Preis erhalten habt. Dass jemand Leistungen bekommt, ist keine Schande, sondern ein Recht, dass ihr bzw. Eure Eltern habt. Es braucht aber auch niemand zu wissen, wem ihr es nicht sagen möchtet.

Um Verwaltungsaufwand zu vermeiden, erfolgt die Bezuschussung immer bis zu den nächsten Sommerferien. Eine rückwirkende Bezuschussung ist aber nicht vorgesehen. Solltet ihr das Ticket nicht mehr benötigen – wendet Euch rechtzeitig an Euer Schulsekretariat.

  

Und nicht vergessen: In den nächsten Sommerferien erneut einen Antrag stellen! 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Pandemie

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Sachlage, den Video-Podcast von Bürgermeister Solbach, alle Liefer- und Abholdienste der Stadt sowie alle Beratungsstellen auf einen Blick, Freizeit-Tipps für Kids, Informationen für Unternehmen usw. [mehr...]


Kulturpicknick im Freibad: Bedburger Sommer Open Air mit Top-Comedians

Ende August startet das Kulturwochenende der Stadt Bedburg: Vom 28. bis zum 30. August 2020 laden drei TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden unter freiem Himmel ein. Die Veranstaltungen finden auf dem Freibadgelände in Bedburg statt. [mehr...]


„innogy Klimaschutzpreis 2020“: Neuer Bewerbungsschluss

Noch bis zum 15. September 2020 können sich BürgerInnen mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten für den „innogy Klimaschutzpreis 2020“ bewerben. [mehr...]


Bedburger Unternehmen spendet 50.000 Mund-Nase-Masken für Schulen und Vereine

Die Bedburger Firma Alpha-Tex Arbeitsschutz GmbH, mit Sitz im Bedburger Industriegebiet Mühlenerft, hat der Stadt am 11. August hochwertige Mund-Nase-Masken im Verkaufswert von knapp 30.000 € für Bedburger Schulen und Vereine gespendet. [mehr...]


Defibrillator und Kinderkino: Erlös des Soli-Button-Verkaufs 2019 fließt in zwei gute Zwecke

Erstmals in der Geschichte der MusikMeile konnten BedburgerInnen 2019 für 2 € Soli-Buttons kaufen. Die Hälfte der Erlöse ging an zwei gute Zwecke. Die DRK Ortsgruppe in Bedburg investierte ihren Betrag in einen Automatisierten Externen Defibrillator. Mit dem Restbetrag wird auf die Idee von Mia Glaser hin ein Kinoabend für Kinder stattfinden. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!