Beginn des barrierefreien Haltestellenausbaus in Bedburg

Unser Stadtplaner Torsten Stamm und unsere Verkehrsplanerin Lara Ackermann erklären Ihnen im nachfolgenden Video alles rund um das Thema "Barrierefreier Haltestellenausbau". Anschauen lohnt sich!

  

Bis 2022 soll der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland barrierefrei sein. Dieses Ziel hat der Gesetzgeber mit der Änderung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) fest verankert. Während für die Fahrzeuge sowie den Bereich Information und Kommunikation zumeist die ÖPNV-Aufgabenträger sowie die Verkehrsunternehmen bzw. der jeweilige Verkehrsverbund zuständig sind, verantworten die Kommunen die Infrastruktur sowie deren Betrieb und Unterhaltung.

   

Im gesamten Bedburger Stadtgebiet werden in den kommenden Jahren nun insgesamt 50 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. In einem ersten Abschnitt werden zunächst die fünf Haltestellen an den Standorten Kaster Rathaus, Kirchherten Kirche und Bedburg Schulzentrum umgebaut. An der Haltestelle Kaster Rathaus fiel am 16. Januar 2020 der Startschuss der Arbeiten, die nach Fertigstellung im Ein-Wochen-Rhythmus nach Kirchherten und schließlich zum Schulzentrum wandern. Um Einschränkungen des Fahrbetriebes zu verhindern, stellt die Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG) während der Umbaumaßnahmen Ersatzhaltestellen bereit. 

   

Neben der Installation eines taktilen Leitsystems auf dem Boden, das der Orientierung blinder bzw. sehbehinderter Menschen mit Blindenstock dient, wird auch die Bordhöhe an den Haltestellen an einen möglichst einfachen Einstieg in den Bus angepasst. Sofern es die Platzverhältnisse vor Ort zulassen, werden darüber hinaus neue und großzügig dimensionierte Wartehallen errichtet. Und auch eine ausreichende Beleuchtung, Sitzgelegenheiten und Mülleimer stehen auf dem Plan. Um den vielseitigen Anforderungen an eine barrierefreie Haltestelle gerecht zu werden, müssen unter Umständen vereinzelt Haltestellen verlegt werden.

   

Der barrierefreie Ausbau aller 50 Haltestellen wird zu 90 Prozent vom Nahverkehr Rheinland (NVR) gefördert.

 
 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Stadt Bedburg - Haushalt sieht einen Überschuss von 4,5 Millionen Euro vor!

In der Sitzung des Rates der Stadt Bedburg vom 28. Januar 2020 wurde die Haushaltssatzung für die Jahre 2020 und 2021 in Form eines Doppelhaushaltes dem Rat zugeleitet. Der städtische Haushalt sieht für das Haushaltsjahr 2020 einen Überschuss in Höhe von 4,5 Millionen Euro vor. [mehr...]


Fortsetzung der Bürgersprechstunden im Rathaus Kaster

Bürgermeister Sascha Solbach lädt am 3. März 2020 zur ersten Bürgersprechstunde des Jahres ein. Künftig können alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bedburg ihre Anliegen, Sorgen oder Anregungen jeden 1. Dienstag im Monat in einem persönlichen Gespräch vorbringen. [mehr...]


Ressourcenschutzsiedlung Kaster - Vorankündigung Unterlagen und Lostermin

Die städtischen Grundstücke des Baugebietes "Ressourcenschutzsiedlung Kaster" werden wieder in einem Losverfahren vergeben. Der Lostermin findet am 28. März 2020 in der Bürgerhalle Königshoven (Josef-Schnitzler-Straße 30) statt. [mehr...]


Rosenmontag: Sperrung der Ortsdurchfahrt von Kirch- und Grottenherten

Wir weisen darauf hin, dass die Ortsdurchfahrt von Kirch- und Grottenherten am 24. Februar von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr aufgrund des Rosenmontagsumzuges gesperrt ist. [mehr...]


Ab dem 2. März: Geänderte Öffnungszeiten im Bürgerbüro

Ab dem 2. März ist das Bürgerbüro der Stadt Bedburg auch montagnachmittags wieder von 14 bis 16 Uhr erreichbar. [mehr...]