Bürgerinfomesse zum Ausbau der Erftbahn

S-Bahn

Die Erftbahn wird zu einer vollwertigen S-Bahn-Linie ausgebaut. Künftig soll sie als S 12 zwischen Bedburg, Köln, Troisdorf und Au an der Sieg verkehren. Öfter - alle 20 Minuten statt bislang 30 Minuten! Schneller - 100 km/h statt bislang 60 km/h! Umweltfreundlicher - Strom statt Diesel!

    

Machen Sie sich schlau und sagen Sie Ihre Meinung

Der Ausbau der Erftbahn zur S-Bahn befindet sich derzeit noch in einem frühen Planungsstadium. Bis die Bauarbeiten starten, werden noch einige Jahre vergehen. Die Projektverantwortlichen – das Verkehrsministerium des Landes NRW, der Nahverkehr Rheinland und die Deutsche Bahn – wollen die Öffentlichkeit frühzeitig über das Vorhaben informieren.

    

Auf zwei Bürgerinfomessen in Bedburg und Bergheim stellen die Deutsche Bahn und der Nahverkehr Rheinland deshalb nun den aktuellen Planungsstand zum Ausbau der Erftbahn vor.

   

Infomesse Bedburg: Donnerstag, 4. Juli 2019, 14 - 20:00 Uhr, Schloss Bedburg (Graf-Salm-Straße 34, 50181 Bedburg)

Infomesse Bergheim: Dienstag, 9. Juli 2019, 14 - 20:00 Uhr, MEDIO.RHEIN.ERFT (Konrad-Adenauer-Platz 1, 50126 Bergheim)

   

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich zu informieren, mit den Planern zu diskutieren und ihre Anregungen in die weitere Planung einzubringen. Wer an diesen Terminen keine Zeit hat, kann auch online seine Vorschläge einspeisen, bis zum 19. Juli auf sbahnkoeln.de/dialog

Alle wichtigen Infos finden Sie im Einladungsflyer.

     

Die Ausbaupläne in Bedburg

In Bedburg steht vor allem der Umbau des Bahnhofs an, um einen reibungslosen 20-Minuten-Takt zu ermöglichen und den Umstieg zu den Zügen Richtung Düsseldorf zu vereinfachen. 

    

Aktuell ist der Bahnhof in Bedburg mit zwei Außenbahnsteigen ausgestattet. Fahrgäste, die die RB 39 weiter Richtung Düsseldorf nutzen möchten oder von dort kommen, müssen beim Umsteigen den Bahnsteig durch eine Unterführung wechseln. Für den 20-Minuten-Takt muss der Bahnhof angepasst werden. Die Planer haben hierfür zwei Varianten entwickelt, die auch den Umstieg vereinfachen.

   

  1. Variante 1 verlängert die Bahnsteige 1 und 2, so dass Züge aus Köln und aus Düsseldorf auf dem gleichen Gleis hintereinanderstehen. Ein Umstieg kann dann am gleichen Gleis erfolgen. 
  2. Variante 2 ergänzt den vorhandenen Bahnsteig 2 um einen neuen Mittelbahnsteig. Die Gleise aus Richtung Köln enden in Bedburg und werden vom bestehenden Bahnsteig 2, dem neuen Mittelbahnsteig sowie einem Verbindungssteig umfasst. Fahrgäste im Zug aus Richtung Düsseldorf können auf beiden Seiten aussteigen, sowohl am Bahnsteig 1 als auch am neuen Mittelbahnsteig. Auf diese Weise verbessert sich für Fahrgäste aus beiden Fahrtrichtungen die Umstiegssituation in Bedburg.

   

Die Ausfahrt aus dem Bahnhof Bedburg in Richtung Köln wird auf rund 1.000 Metern zweigleisig ausgebaut. Dies ermöglicht es, dass sich Züge begegnen und nicht, wie in eingleisigen Abschnitten, bei Gegenverkehr auf die Durchfahrt warten müssen. Die Eisenbahnüberführungen Finkelbach, Glescher Weg und Kirdorfer Allee müssen eventuell für den Streckenausbau angepasst werden. Dies steht aber in dieser frühen Planungsphase noch nicht fest.

   

Wie ist Ihre Meinung zu den Ausbauplänen in Bedburg? Welche vorgeschlagene Bahnsteigvariante finden Sie besser? Nutzen Sie den Online-Dialog bis zum 19. Juli auf sbahnkoeln.de/dialog und / oder besuchen Sie die Bürgerinfomessen. 



Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.



Veranstaltungsort:

Martinushalle
Harffer Schlossallee 1
50181 Bedburg


Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

 





 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Ausstellung feierte Eröffnung im Silverberg-Gymnasium

Von A wie Angst bis Z wie Zuneigung: Die Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 I 19" verknüpft politische und gesellschaftliche Ereignisse der vergangenen 100 Jahre deutscher Geschichte mit 20 Emotionen. [mehr...]


Standesamt zwei Tage wegen Bauarbeiten am Rathaus Kaster geschlossen

Das Standesamt der Stadt Bedburg bleibt in der Zeit vom 22.10.2019 ab 14:00 Uhr bis einschließlich dem 23.10.2019 geschlossen. Ein Notdienst wird für diese Zeit nicht eingerichtet. [mehr...]


Stadt Bedburg und innogy überreichen Klimaschutzpreis 2019

Am 9. Oktober erhielten die Wilhelm-Busch-Schule und die Kitas St. Martinus und Feldmäuse die Gewinnerurkunden für ihr tolles Engagement in puncto Klima- und Umweltschutz. [mehr...]


Vermarktungsbeginn für das Baugebiet „Sonnenfeld“

Am 21. Oktober 2019 beginnt das Verfahren zur Vermarktung des ersten Baufeldes mit Baugrundstücken für Doppelhaushälften und freistehende Einfamilienhäuser im Bedburger Baugebiet „Sonnenfeld“. [mehr...]


Bau eines Minikreisels an der Ecke Theodor-Heuss-Straße / Im Embegrund

Damit die Bürgerinnen und Bürger und vor allem die Kleinsten unter ihnen künftig sicherer in die Kita und zum Sportplatz gelangen, entsteht ab dem 14. Oktober an der Ecke Theodor-Heuss-Straße / Im Embegrund ein Minikreisel. [mehr...]