Natur pur - wenn möglich ohne Auto

Veröffentlicht am: 07.04.2020

Ernte „Felder, Wiesen und Auen – leuchtendes Ährengold“: So heißt es in einem bekannten Volkslied, welches einst sogar der damalige Bundespräsident Walter Scheel stets gutgelaunt und höchst medial zum Besten gab. Damit die Felder auch in diesem Jahr bestellt und die goldenen Ähren später eingefahren werden können, müssen die Bedburger Landwirtinnen und Landwirte mit ihrem schweren Gerät auf ihre Äcker.

Soweit, so klar.

    

Bedingt durch die Coronapandemie sind in diesen sonnigen ersten Osterferientagen viele Menschen im Stadtgebiet unterwegs, die mit Fahrrad oder zu Fuß, allein oder mit der Familie die Bedburger Natur genießen möchten. Der Aufruf, sich dabei möglichst nicht an beliebten Plätzen aufzuhalten, um nicht mit allzu vielen Menschen in Kontakt zu kommen, hatte in den ersten Tagen leider ein erhöhtes Aufkommen von FalschparkerInnen auf landwirtschaftlichen Flächen zur Folge. Wenn Landwirtinnen und Landwirte ihrer Arbeit nicht nachkommen können, ist das nicht nur für sie ärgerlich, die verordneten Bußgelder an die AutohalterInnen machen den Spaziergang im Grünen nachgerade zum Stimmungskiller.

    

Die Stadt Bedburg bittet deshalb dringend darum, dass die naturverbundenen FahrzeughalterInnen auf die Landwirtinnen und Landwirte Rücksicht nehmen, sich an die geltenden Durchfahrts- und Parkverbote halten und ihr Auto auf einem regulären Parkplatz abstellen. BürgerInnen sollten bedenken, dass unter Umständen auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst diese Zufahrten und Wege nutzen müssen. Die Stadt Bedburg bedankt sich bei den BürgerInnen für das Verständnis.

 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Bedburg A 44n: Erneut ein Windpark auf ehemaligem Tagebaugelände

Der 28,5-Megawatt-Windpark ist ein Gemeinschaftsprojekt von RWE und der Stadt Bedburg. Der Baustart ist fürs Frühjahr geplant, die Inbetriebnahme für Anfang 2022. [mehr...]


Bedburger Freibad: Neuer Kiosk-Pächter gesucht

Für den Kiosk im städtischen Freibad wird ab der Badesaison 2021 ein neuer Pächter gesucht. Bewerbungen können bis zum 10. Februar 2021 bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. [mehr...]


Erleichterungen für die Grünabfuhr im Januar und März

Neutrale Papiersäcke und Umleerbehältnisse können an den Grünabfuhrtagen am 21. / 22. Januar und 3. / 4. März 2021 rausgestellt werden. [mehr...]


Fällarbeiten in Kaster und Königshoven

Bis zum 28. Februar 2021 kommt es zu Schneidearbeiten auf den Straßen Am Zelenberg, Harffer Schlossallee, Brunnenstraße, Talstraße und Pannengasse. [mehr...]


Hebammenambulanz geht ab Februar an den Start

Am 1. Februar 2021 startet die Hebammenambulanz der Städte Bergheim und Bedburg sowie des Rhein-Erft-Kreises. Die AWO ist Träger des Modellprojektes. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!