Ortschaft Pütz

Puthze, Putze
Pütz

Zuerst zum Kloster Füssenich gehörend und als solcher schon 1194 beurkundet, gelangt der Fronhof in "Puthze" Anfang des 14. Jh. an den Grafen Walram, den Bruder Gerhards von Jülich. Von einem Ritter Kuno von Putze war bereits in Lipp die Rede, wo er Burgverwalter war. Das Wegedorf Pütz blieb beim Gericht Kirchherten bis zur Aufhebung der alten Ordnung.


In der Zeit der französischen Besetzung unter Napoleon war Pütz der Sitz einer eigenen „Mairie“ (Bürgermeisterei) und des dazugehörigen Bürgermeisters (der erste „Maire“ war Johann Heinrich Meuser). Sie bestand aus den Orten Pütz, Kirch- und Grottenherten; Kirch- und Kleintroisdorf, Kaiskorb und Hahnerhof. Die Mairie Pütz besaß zu diesem Zeitpunkt 1.965 Einwohner. Nach Abzug der Franzosen entstand daraus die Bürgermeisterei Pütz, die nach der Rheinischen Gemeindeordnung keine Spezialgemeinden besaß.


1937 wurde Pütz gegen seinen Willen mit Kaster und Königshoven zum Amt Königshoven mit Sitz in Harff zusammengeschlossen. 1953 wurde unter Bürgermeister Martin Flücken die „Ausatmung“ (also die Abtrennung) vom Amt Königshoven gefordert, kam aber nicht zustande. Hinderungsgrund waren die großflächige Abbauplanung für das Gebiet um Königshoven und die ersten Überlegungen zur Schaffung großflächiger Gemeindeverbände.


1971 schloss Pütz mit der Stadt Kaster und der Gemeinde Königshoven einen Gebietsänderungsvertrag, der eine erweiterte Stadt Kaster schaffen sollte. Die kommunale Neugliederung mit dem sogenannten „Köln-Gesetz“ kam aber dem zuvor und schuf aus dem Zusammenschluss aller fünf Gemeinden die neue Stadt Bedburg.


Die katholische Kapelle St. Johannes Nepomuk, Filiale von Kirchherten, wurde zuerst 1766 als Barockbau errichtet und musste 1888 einem Neubau weichen. Dieser einschiffige, spätneugotische Kirchbau mit Rundapsis ist im Innern kreuzrippengewölbt. Die Apsis überspannt eine fünfteilige Rippenkuppel auf Wanddiensten. Der Kirchenpatron steht im Dachreiter über dem Eingangsgiebel, an dessen Portal ein Chronogramm Erbauungszeit und Stifter nennt.



 
Neben kleinen Hofanlagen und Fachwerkbauten sollte man sich in Pütz die jahrhundertealte Taxuslaube ansehen.


zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Inzidenzstufe 1

Seit dem 26. Juli 2021 gilt für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 und kleiner gleich 35). Damit treten auch im Rhein-Erft-Kreis automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. [mehr...]


Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept: Neue Förderprogramme im ISEK-Erklärfilm

Die Bedburger Innenstadt wird im Rahmen des ISEK umgestaltet. Wenn Sie Ihre Immobilie in der Innenstadt aufwerten möchten oder eine Projektidee haben, um die Innenstadt attraktiver zu gestalten, dann lohnt sich der Blick in unsere ISEK-Filme rund um zwei neue Förderprogramme. [mehr...]


Glasfaserausbau in Kaster und Königshoven: Start der Nachfrage Online-Infoabende am 12. und 19. August

Für eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur kooperiert die Stadt Bedburg mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser. Vom 7. August bis 1. November 2021 fragt das Unternehmen in Kaster und Königshoven das Interesse ab. Für die Bürger*innen der beiden Ortsteile veranstaltet Deutsche Glasfaser jeweils am 12. und 19. August 2021 einen Online-Infoabend. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Vollsperrung St.-Ursula-Weg

Zwischen der Karlstraße und der Sauerbruchstraße werden der Gehweg und die Fahrbahn gesperrt. [mehr...]


Ergebnisse der Digitalen Entwurfswerkstatt „Unser Platz am Pützbach!“

Wie der ehemalige Sportplatz am Pützbach in Lipp künftig aussehen oder von den Menschen im Ortsteil genutzt werden soll, darüber tauschte sich die Stadt Bedburg am 1. Juni 2021 mit Bürger*innen im Rahmen einer abendlichen digitalen Bürgerwerkstatt aus. Natürlich wollen wir Ihnen die Ergebnisse nicht vorenthalten. Mit nur einem Klick geht's in die Dokumentation der Bürgerbeteiligung. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!