Ortschaft Rath

"Rhode"
Rath

In früherer Zeit war der Ortsteil Rath ein Weiler mit wenigen Häusern und Höfen. Erste Erwähnungen datieren aus den Jahren 1187, in dem der Ort als „Rhode“ (später auch „Wuestrath“ genannt) erwähnt wird. Der Name deutet schon an, dass der Ort durch Abholzung des bis dahin vorhandenen Waldes entstand. In ihm befand sich eine Kapelle namens „Simon und Juda“, die aber später untergegangen ist.


Eine weitere Erwähnung stammt aus dem Jahr 1282, in dem ein Hof an die Deutschordenskommende St. Katharina in Köln abgegeben wird.


Der Schopenhof, 1311 von der Abtei Camp erworben, Gut Gommershoven („Gumbretesheym“), 1139 ebenfalls an Camp gelangt, der Zenshof und die Rather Mühle bestimmten die Siedlungsstruktur.


Erst im Zuge des Braunkohlebergbaus als Umsiedlungsort von Frauweiler und Garsdorf vergrößerte sich die Einwohnerzahl rapide.


Wurden 1950 noch 130 Einwohner gezählt, war deren Zahl 2003 auf 970 angestiegen. Die Entwicklung verbesserte sich in den Folgejahren stetig.


Seit April 1979 befindet sich in Rath die Feuerwehrschule des Rhein-Erft-Kreises als zentrale Ausbildungsstätte für die Aus- und Fortbildung aller ehrenamtlicher Feuerwehrkräfte im Rhein-Erft-Kreis, die auf Initiative des damaligen Kreisbrandmeisters Michael Mocken gegründet wurde.


Seit September 2011 ist der Ortsteil Rath wieder direkt mit Bedburg verbunden durch die Neuschaffung einer Jahrzehnte zuvor abgerissenen Straße, die direkt in das Zentrum Bedburgs führt.


zur Bildergalerie "Rath"

zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Tragischer Badeunfall im Freibad Bedburg

Die Stadtverwaltung Bedburg ist zutiefst bestürzt und erschüttert über den tragischen Unfall, bei dem ein vierjähriger Junge am gestrigen Nachmittag im Freibad der Stadt trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen zu Tode gekommen ist. [mehr...]


14. Bedburger MusikMeile

- Der Top Musik-Event im Rhein-Erft-Kreis - Headliner: Max Mutzke - Über 20 Bands auf 10 Bühnen - Eintritt frei [mehr...]


Versetzung des Fitnessparks

Der Fitnesspark wurde umgesetzt und ist voraussichtlich ab dem 15. August 2018, nachdem die Fundamente getrocknet sind und der neue Fallschutz eingebracht worden ist, wieder nutzbar. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme am „innogy Klimaschutzpreis 2018“ auf

Reichen Sie Ihre Klima- und Umweltschutzprojekte noch bis zum 30. September 2018 ein und nutzen Sie so die Chance auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 2.500 Euro. [mehr...]


„Gesund Leben durch gesunde Ernährung –Koch dir deine Welt, wie sie dir gefällt“

15 Kinder grillten Hamburger auf dem Bedburger Marktplatz [mehr...]