Demokratie leben!

Logos Demokratieforum 2018

Das Bundesprogramm



Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ hält verschiedene Bausteine für unterschiedliche Handlungsebenen bereit. Es werden Landesdemokratiezentren eingerichtet, Forschungsvorhaben realisiert und Modellprojekte umgesetzt. Auf Kommunaler Ebene werden die „Partnerschaften für Demokratie“ realisiert, die für die jeweiligen Städte oder Kreise individuell angepasste Vorhaben zur Demokratieförderung umsetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.  

Die Stadt Bedburg beteiligt sich an den Partnerschaften für Demokratie und kann somit ein auf Bedburg angepasstes Konzept entwickeln und eigene Projekte vor Ort fördern und umsetzen. Deutschlandweit arbeiten aktuell über 280 Partnerschaften für Demokratie daran, Extremismus vorzubeugen, Teilhabe und Partizipation zu fördern und die Demokratie damit voranzutreiben.

   
Die Partnerschaft für Demokratie Bedburg 



Demokratieforum 2018 Die Partnerschaft für Demokratie Bedburg startete im Oktober 2018. Wichtige Bestandteile des Projekts sind die beiden Koordinierungsstellen, deren Kontakte Sie weiter unten finden, sowie zwei Gremien: der Begleitausschuss und das Jugendforum.

Der Begleitausschuss ist ein Arbeitskreis aus Politikerinnen und Politikern, zivilgesellschaftlichen Akteuren und städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Themenfelder diskutieren, dafür Sorge tragen, dass die Ziele des Projekts im Blick behalten werden und über Anträge von Akteuren vor Ort abstimmen, die über den Aktionsfonds finanziert werden. Die Ziele, die das Projekt erreichen möchte, finden sich in einem mit Bürgerinnen und Bürgern entwickelten Zielbaum

Für junge Engagierte bis 27 gibt es ein ähnliches Gremium: das Jugendforum. Auch hier werden Ideen zur Demokratieförderung entwickelt aber auch Projekte gestaltet und über Projekte von Jugendlichen für Jugendliche abgestimmt. Dafür hat das Jugendforum einen eigenen Fonds. Das Jugendforum findet sich aktuell im Aufbau.


Gemeinschaft von Menschen Projekte & Antragstellung

Aktuell laufen in der Partnerschaft für Demokratie in Bedburg zwei Projekte, die vom Aktionsfonds finanziert werden:

    

Partizipative Schulhofgestaltung

Der Schulhof für die Schulen Silberberg-Gymnasium, Realschule Bedburg und Arnold-von-Harff-Schule wird unter Beteiligung von Schüler*innen und weiteren Jugendlichen gestaltet. Die Jugendlichen entscheiden selbst, wie die Fläche genutzt wird, wie der Schulhof optisch aussehen sollte und welche Möglichkeiten Ihnen geboten werden
sollen. Das Projekt wird von November bis Dezember 2018 umgesetzt.

    

Tanz-Theater zur Förderung der Zivilcourage

Jugendliche gestalten gemeinsam eine Theatervorstellung rund um Zivilcourage. Sie lernen neben Schauspielerei, tänzerischen Elementen, Bühnenbild/Szenerie und Regie auch, wie wichtig Zivilcourage ist und geben dies bei einer großen öffentlichen Vorstellung an andere weiter.

   


Projektideen

Falls auch Sie eine Idee für ein Projekt haben, melden Sie sich gerne bei uns. Träger eines Projekts muss immer eine gemeinnützige Organisation, wie ein Verein sein, aber wir sind auch offen für Ihre Ideen, die dann evtl. einer der Vereine vor Ort umsetzen könnte. Sprechen Sie uns einfach an.

Sollte Ihre Idee schon komplett stehen, können Sie auch gerne das zum Download bereitstehende Antragsformular auf Ihrem PC ausfüllen und per Mail an die externe Koordinierungsstelle schicken (stephanie.schoenen@integralis-ev.de).


Aktuelles & Termine


Vergangene Veranstaltungen


Weitere Informationen

 

Ansprechpartner

Für weitere Fragen und Informationen sowie zur Antragstellung können Sie gerne einen der beiden Ansprechpartner kontaktieren:

Interne Koordinierung:
Stabstelle Soziale Stadt
Jürgen Schmeier
   
Externe Koordinierung:
Integralis e.V.
Stephanie Schoenen
Remigiusstraße 13
41747 Viersen
Tel: 0203 - 306 49 85
E-Mail: stephanie.schoenen@integralis-ev.de


Logo Demokratie leben









Ansprechpartner:

Email Name Telefon Fax
E-Mail Telefon 02272 / 402 - 170 Fax 02272 / 402 - 149

zuständiges Amt:

Stadt Bedburg
Am Rathaus 1
50181 Bedburg - Kaster

Telefon
02272 / 402 - 0
Fax
02272 / 402 - 149

Montag:
Von 08:30 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Dienstag:
Von 08:30 bis 12:00
und 14:00 bis 18:00
Mittwoch:
Von 08:30 bis 12:00
Donnerstag:
Von 08:30 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Freitag:
Von 08:30 bis 12:00
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Interessensbekundungsphase für das Baugebiet „Sonnenfeld“ läuft

Vom 21. Oktober bis 2. Dezember 2019 können sich Interessenten, die am Losverfahren für die Baugrundstücke für Doppelhaushälften und freistehende Einfamilienhäuser im Baugebiet „Sonnenfeld“ teilnehmen möchten, bei der Stadtverwaltung melden. [mehr...]


Ratsentscheid für ein neues Stadtviertel auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik

Der städtebauliche Vertrag wurde in der Ratssitzung am 5. November mehrheitlich mit 19:18 Stimmen beschlossen. Damit ist der Weg frei für ein neues Quartier in Bedburg auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik. [mehr...]


Deutliche Verkehrseinschränkungen im Bereich des Kreisverkehres Kölner Straße

Vom 18. November 2019 bis voraussichtlich Ende Mai 2020 kommt es im Bereich des Kölner Platzes zur Freilegung der kleinen Erft und Teilerneuerung des unter dem Kreisverkehr und Parkplatz verlaufenden Brückenbauwerks unter teilweiser Sperrung des Kreisverkehres. Die Maßnahme ist dringend erforderlich, weil die Stand- und Verkehrssicherheit des Brückenbauwerks nicht mehr gegeben ist. [mehr...]


Baugenehmigung erteilt: Das LindenKarree entsteht

Ende Oktober konnte dem Investor die Baugenehmigung für den Umbau des ehemaligen „toom/KULT“ erteilt werden und erste Arbeiten wurden bereits vorgenommen. [mehr...]


Informationsveranstaltung zur Ressourcenschutzsiedlung Kaster

In Bedburg entsteht ein ressourcen- und energieeffizientes Quartier. Alle Interessierten sind zur Infoveranstaltung am 27. November um 18 Uhr in die Martinushalle Kaster eingeladen. Erfahren Sie u.a. mehr zur Grundstücksvermarktung und -preisen, den anstehenden Zeitrahmen und das Versorgungskonzept. [mehr...]