Zweites Demokratieforum in Bedburg

191121 Gemeinsam aktiv für ein offenes Miteinander_Foto In diesem Jahr wurde der 9. November 2019 in Deutschland unter mehreren Aspekten gewürdigt. So kam es auch in Bedburg zu einer gelungenen Verbindung zwischen der Aktion „Mensch Bedburg“, die im letzten Jahr bereits viele Mitmenschen zu einem gemeinsamen Gang vom jüdischen Friedhof bis zum Marktplatz gelockt hatte und dem zum zweiten Mal stattfindenden Demokratieforum im Schloss Bedburg. Es war für alle Teilnehmer ein beeindruckendes Erlebnis, erneut Informationen über die dunkle Zeit unserer deutschen Geschichte auch in Bedburg zu bekommen.

  

Heinz Obergünner gelang es sowohl auf dem Friedhof als auch am Marktplatz den fast 120 Zuhörern ein genaues Bild der Zeit über das jüdische Leben an drei Beispielen näherzubringen. Bürgermeister Solbach ergänzte mit dem Vorschlag, eine Partnerschaft mit einer israelischen Gemeinde zu begründen, den Vortrag. Es wurden zu den drei ehemaligen jüdischen Mitbürgern die Texte der Glastafeln vorgelesen, die in Kürze an verschiedenen Stellen im öffentlichen Raum angebracht werden.

   

Im Schloss erwartete die Teilnehmer dann ein breites, abwechslungsreiches Programm des Demokratieforums „Freiheit for Future“, das nun jedes Jahr stattfinden soll und aus Bundesmitteln des Förderprogramms „Demokratie leben!" finanziert wird.

        Zweites Demokratieforum_6

Unter aktiver Beteiligung der Anton-Heinen-Schule mit Schulleiterin Susanne Leibbrandt und ihren Kolleginnen präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule zwei Lieder und das Projekt „Drums alive“. Vor rund 160 Zuhörerinnen und Zuhörern im Rittersaal appellierte Bürgermeister Sascha Solbach an die Stadtgesellschaft, sich aktiv für eine lebendige Demokratie in Bedburg einzusetzen und nicht Gleichgültigkeit gegenüber den aktuellen rechten Tendenzen in Politik und Gesellschaft zu zeigen. Dies war auch im Vortrag von Klaus Farin aus Berlin ein Thema, der sehr fundiert und anschaulich aus seinem breiten Erfahrungsfundus erzählen konnte. Die Schülerhilfe präsentierte aus dem Projekt „Demokratieerziehung“, begleitet von Mitmachaktionen, die vielfältigen Möglichkeiten der Vermittlung von demokratischen Werten an Schulen. Maurice Horst hielt hierzu einen umfangreichen Vortrag.

  

Besonders spannend dürfte für einige ältere Kinder das Angebot eines Selbstbehauptungskurses durch Stefan Heinen aus Stolberg gewesen sein. Die mutigen Schreie waren im ganzen Schloss zu hören. Neben Bastelspielen und T-Shirtdruck mit Freiheitsmotiven wurde von der Lebenshilfe Viersen in Zusammenarbeit mit der Fotografin Ines Schäfer das Projekt „Gut Genug“ mit einer beeindruckenden Bildergalerie und einem Filmvortrag angeboten.

   

Der Tag war für alle ein Gewinn an gemeinsamer Teilhabe und Verbundenheit und wurde musikalisch durch das Trio „Gitanes Colonius“ begleitet. Bei anschließendem gemeinsamen Essen konnte schon festgestellt werden, dass nur die Vielfalt einer toleranten und offenen Gesellschaft Zukunft hat. Oder wie es der Bürgermeister ausdrückte: „Mensch Bedburg…Eine Stadt für alle."

   

Weitere Informationen finden Sie unter „Soziale Stadt“ Demokratie leben! und in der Dokumentation.


Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Fotos der Veranstaltung:

   

  Zweites Demokratieforum_3   Zweites Demokratieforum_2 Zweites Demokratieforum_4 Zweites Demokratieforum_5

      

zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Wieder Inzidenzstufe 1 ab dem 26. Juli 2021

Seit dem 26. Juli 2021 gilt für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 und kleiner gleich 35). Damit treten auch im Rhein-Erft-Kreis bzw. in Bedburg automatisch bestimmte Infektionsschutzmaß-nahmen in Kraft. [mehr...]


Kreativer Auftakt der städtischen Sommerferienspiele

Gespannt und voller Freude waren die Kinder als am 19. Juli 2021 auf dem Gelände der Anton-Heinen-Schule im Ortsteil Kirdorf der Startschuss für die Sommerferienspiele der Stadt Bedburg fiel. Bis zum 17. August planen, organisieren und gestalten die 6- bis 12-jährigen Mädchen und Jungen aus dem Stadtgebiet und den umliegenden Ortschaften nun die Kinderstadt „Bedbürgchen“ – ganz nach ihren Wünschen und Ideen. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Freie Fahrt für nicht freifahrtberechtigte Schüler*innen

Ihr Kind besucht eine der weiterführenden Schulen in Bedburg? Es ist aber nicht freifahrtberechtigt? Zum Glück können auch Schüler*innen, die nicht freifahrtberechtigt sind, das SchülerTicket vergünstigt erhalten. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme am „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ auf

Gemeinsam mit dem Energiedienstleiter Westenergie starten wir auch dieses Jahr wieder einen Wettbewerb um den Klimaschutzpreis. Sie können sich mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten noch bis zum 19. September 2021 für diesen bewerben. [mehr...]


Ausfall der Grünabfuhr am 21. und 22. Juli

Die Grünabfuhr des Unternehmens Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG fällt im Stadtgebiet am 21. und 22. Juli 2021 in folgenden Berzirken aus. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!