Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 I 19"

Hamburg, 6.7.2017, G20-Gipfel, ein Tag vor der offiziellen Eröffnung des Weltwirtschaftsgipfels demonstrierten Menschen unter dem Motto “Welcome to hell” gegen die Politik der G20-Staaten, die Polizei löste die Demonstration sehr schnell auf und ging hart gegen die G20-Gegner vor.

Die Stadt Bedburg präsentiert vom 8. bis 11. Oktober 2019 die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 I 19“ in der Eingangshalle des Silverberg-Gymnasiums Bedburg (Eichendorffstraße 1). Interessierte können diese an den Veranstaltungstagen zwischen 08:00 und 15:00 Uhr besuchen.

   

Neid, Angst, Liebe, Vertrauen, Scham, Wut und Co.: Die Ausstellung wirft einen emotionsgeschichtlichen Blick auf die vergangenen 100 Jahre. Sie nimmt heutige Erscheinungsformen von 20 Emotionen zum Ausgangspunkt, um Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten zu verdeutlichen, die die vergangenen 100 Jahre prägten und deren Intensität heute Politik und Gesellschaft herausfordert. Die Schau regt Besucherinnen und Besucher dazu an, sich mit der Macht von Gefühlen in der Vergangenheit und Gegenwart auseinanderzusetzen.

   

Die gemeinsam von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegebene Schau wurde von den Historikerinnen Ute und Bettina Frevert erarbeitet und wird deutschlandweit an mehr als 2000 Orten gezeigt. Sie umfasst 22 Plakate mit 140 historischen Fotos, prägnanten Texten und multimedialen Begleitangeboten.

   

Schirmherr der Ausstellung ist Bundesaußenminister Heiko Maas. In Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut wurden sieben Sprachfassungen der Schau auf den Weg gebracht, so dass „Die Macht der Gefühle“ seit März dieses Jahres von Vancouver bis Sydney weltweit zu sehen ist.

   

Die Stadt Bedburg bedankt sich herzlich beim Silverberg-Gymnasium, das seine Räumlichkeiten für die Ausstellung zur Verfügung stellt und die Veranstaltung mit viel Engagement mit organisiert hat.

   

Trailer zur Ausstellung



Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstalter:

Stadt Bedburg
Straße:
Am Rathaus 1
PLZ/Ort:
50181 Bedburg

Telefon
02272 402 0



Veranstaltungsort:

Silverberg-Gymnasium Bedburg
Eichendorffstraße 1
50181 Bedburg


Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

 

Bilder:

Ausstellungsplakat
Ausstellungsplakat
Ausstellungsplakat
Ausstellungsplakat




 
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch Elektromobilität – 10 Fragen und Antworten zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters

Sie wollten immer schon wissen, welches Dienstfahrzeug dem Bürgermeister zur Verfügung steht? Sie fragen sich, warum sich die Stadt für den Tesla entschieden hat? Wir beantworten Ihnen 10 Fragen zum neuen Dienstwagen des Bürgermeisters! [mehr...]


Beginn des barrierefreien Haltestellenausbaus in Bedburg

Im gesamten Bedburger Stadtgebiet werden in den kommenden Jahren insgesamt 50 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Doch wie sieht die genaue Planung aus? Das wird Ihnen im nachfolgenden Video kurz und einfach von unserem Stadtplaner und unserer Verkehrsplanerin erklärt! [mehr...]


Die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020 ist da!

Den perfekten Überblick über ein Jahr voller spannender Veranstaltungen bietet die Ferien- und Freizeitbroschüre 2020, die neben den Aktionen auch die Vereine, Organisationen und Einrichtungen vorstellt. [mehr...]


Karneval: Teilsperrung des Schlossparkplatzes zur Nutzung des Festzeltes

Wir weisen darauf hin, dass es im Zuge der karnevalistischen Nutzung des Festzeltes auf dem Schlossparkplatz vom 21. Januar, ab 07:00 Uhr bis 27. Februar 2020, 18:00 Uhr zur Teilsperrung der mittleren Parkfläche im hinteren Bereich des Schlossparkplatzes kommt. [mehr...]


Räumung des ehemaligen Spielplatzes am Fußweg zwischen Morkener Straße und Meßweg

Wir weisen darauf hin, dass ab Freitag, den 24.01.2020, der ehemalige Spielplatz am Fußweg zwischen der Morkener Straße und Meßweg (hinter den Grundstücken Meßweg 16 – 18) geräumt wird. Grund für die Räumung ist eine geplante Vermarktung als Baugrundstück. [mehr...]