Auf den Spuren des Werwolfs von Epprath

Werwolf LOGO Interessant, gar gruselig ist die historisch verbürgte Geschichte über den Werwolf von Epprath, der im 16. Jahrhundert sein Unwesen im Bedburger Raum getrieben haben soll.
    

Für das deutschsprachige Gebiet wurde das Bedburger Verfahren gegen den Epprather Bauern Peter Stubbe aus dem Jahre 1589 allerdings zum prägenden Modell. Nicht zuletzt auch deshalb, weil der spektakuläre Fall durch zahlreiche Flugblätter, die dänische und englische Ausgaben nach sich zogen, weltweit bekannt geworden ist.

  

Die Figur des Werwolfs kommt seit Jahrtausenden weltweit in allen Kulturen vor. Seinen Ursprung hat der Mythos wahrscheinlich in den Bräuchen steinzeitlicher Jäger, die sich vor der Jagd in Wolfsfelle hüllten, um dadurch den Mut und die Stärke des Raubtiers auf sich zu übertragen.

Die Grundlage der Hexen- und Werwolfverfolgung geht auf das 13. Und 14. Jahrhundert zurück.


Der weltweit bekannteste Werwolfprozess fand im 16. Jahrhundert in Bedburg statt: Auf den Spuren des Werwolfs am Kasterer See

      

Anno 1589

begab es sich in Epprath, dass gar Böses sich umtrieb. Der Stubbe Peter soll ein Werwolf sein... So erzählten sich die Bürger sogar bis nach London und Augsburg.

Peter Stubbe, ein aus Epprath stammender Bauer, wurde gemeinsam mit seiner Tochter und „Gevatterin“ gefangen genommen, vor das Blutgericht gebracht und schließlich wegen Hexerei und Werwolferei verurteilt. Am 31. Oktober 1589 fand die öffentliche Hinrichtung statt.



Die 7 Stationen des Werwolf-Wanderweges Naherholungsgebiet Alt-Kaster

Der Werwolf-Wanderweg führt als Rundwanderweg in 7 Stationen zu den Schauplätzen dieses historisch verbürgten "Werwolfes von Epprath".

Infotafel (i)
Agatha-Tor, Schloß Bedburg
Wegstrecke und Überblick

  1. Wolfgangstieg
    Die dämonischen Gräueltaten des Werwolfs von Epprath
  2. Kasterer Höhe
    Geburts- und Wohnort von Peter Stubbe
  3. Kasterer See
    Jagd auf den Werwolf von Epprath
  4. (Neu)Epprather Brücke über die Erft
    Die Verhaftung des Werwolfs
  5. Rathaus Bedburg
    Peter Stubbe vor Gericht
  6. Schloß Bedburg
    Gefoltert und zum Tode verurteilt
  7. Erfthalbinsel Broich
    Das Ende des Werwolfs von Epprath   Gedenkkreuz hinter dem Erfttor Alt-Kaster gestiftet vom Theater-Verein Euphonia

Hier finden Sie den Routenverlauf des Werwolf-Wanderweges.

Und hier gibt es den Routenverlauf zum Download als GPX-Datei.

  

Dauer und Länge: 

Das Unwesen des Werwolfs
(Rund um den Kasterer See);
Stationen 1 - 4, ca. 5 km, ca. 1 Stunde

Die Gerichtsrunde
(Bedburg)
Stationen 4 - 7, ca. 5 km, ca. 1 Stunde

  

Geführte Werwolf-Wanderung:

Bernd Küppers, 015788058577, E-Mail: gaestefuehrung-bedburg@web.de


Nachtwanderung entlang des Werwolf-Wanderweges:
Am 31.10. -  jedes Jahr zu Halloween - findet diese schaurig schöne und romantische Nachtwanderung entlang des Werwolf-Wanderweges statt. 

Weitere Informationen: https://alt-kaster.jimdofree.com/

   


  
zum Veranstaltungskalender

Kontakt zur Stadt Bedburg

 

Aktuelles

Update Hochwasser Stadt Bedburg

Wie ist die Lage in Bedburg? An welche Hotlines kann ich mich als Hochwasserbetroffene*r wenden? Wie kann ich helfen? Und welche Hilfsangebote gibt es? Die Antworten finden Sie im Beitrag. [mehr...]


Kreativer Auftakt der städtischen Sommerferienspiele

Gespannt und voller Freude waren die Kinder als am 19. Juli 2021 auf dem Gelände der Anton-Heinen-Schule im Ortsteil Kirdorf der Startschuss für die Sommerferienspiele der Stadt Bedburg fiel. Bis zum 17. August planen, organisieren und gestalten die 6- bis 12-jährigen Mädchen und Jungen aus dem Stadtgebiet und den umliegenden Ortschaften nun die Kinderstadt „Bedbürgchen“ – ganz nach ihren Wünschen und Ideen. [mehr...]


Freibad am 26. Juli 2021 geschlossen

Am 26. Juli 2021 bleibt das Freibad aus personellen Gründen geschlossen. [mehr...]


L279 zwischen Pütz und Autobahnauffahrt A61 gesperrt

Die L279 ist zwischen der Ortschaft Pütz und der Autobahnauffahrt A61 bis auf Weiteres gesperrt. [mehr...]


Online-Umfrage zum Thema Klimaschutz in Bedburg

Für die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes brauchen wir Ihre Unterstützung. Welche Einstellungen und Verhaltensweisen haben Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz? [mehr...]


„Kulturpicknick im Freibad“: Open Air mit Top-Comedians

Nachdem sich das städtische Kulturprogramm coronabedingt nur auf der digitalen Bühne präsentieren konnte, geht es nun wieder vor Live-Publikum. Den Auftakt macht zwischen dem 20. und 29. August 2021 das „Kulturpicknick im Freibad“. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden laden fünf TV-bekannte Comedians zu unterhaltsamen Stunden auf dem Gelände des Bedburger Freibads ein. [mehr...]


Rußrindenkrankheit: Baumfällarbeiten im Vogelschutzgehölz in Königshoven

Im sogenannten Vogelschutzgehölz im Ortsteil Königshoven werden am 27. Juli 2021 vier Bäume durch eine Fachfirma gefällt werden. Es handelt sich dabei um drei Ahornbäume, die von der Rußrindenkrankheit befallen sind, und um eine abgestorbene Birke. [mehr...]


Stadt Bedburg ruft zur Teilnahme am „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ auf

Gemeinsam mit dem Energiedienstleiter Westenergie starten wir auch dieses Jahr wieder einen Wettbewerb um den Klimaschutzpreis. Sie können sich mit ihren Klima- und Umweltschutzprojekten noch bis zum 19. September 2021 für diesen bewerben. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!