Kinderspielplätze


Spielplatz (1)    Spielplatz (2)   

  

Attraktive Spielflächen sind ein wichtiger Bestandteil für die Lebensqualität von Familien. Sie bieten Freiräume, auf denen Kinder die Möglichkeit haben, sich kindgerecht zu verhalten. Sie sind allerdings nicht nur Spielplätze für Kinder und Jugendliche, sondern auch Treffpunkt und Begegnungsstätte direkt vor der Haustür für alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt. 

Die Spielflächen sind mit interessanten Spielangeboten vielfältig ausgestattet und enthalten neben den Spielgeräten auch naturnahe Elemente und Bereiche.

  

Was bieten Spielplätze für Kinder?

Auf Spielplätzen haben Kinder die Gelegenheit, ihre körperlichen Fähigkeiten zu entdecken, Fertigkeiten zu erlernen, eigene Grenzen zu erfahren und über die bisherigen Fähigkeiten hinaus zu wachsen. Die Fähigkeiten, die beim (gemeinsamen) Spiel erlernt werden, reichen über motorische, kognitive, kreative bis hin zu sozialen Fähigkeiten und fördern so die ganzheitliche Entwicklung des Kindes.

  

In Bedburg gibt es derzeit 17 öffentliche Spielplätze, darunter einen Wasserspielplatz.

  

Für wen sind die Spielplätze?

Die meisten Spielplätze sind für Kinder zwischen drei und zehn Jahren angelegt. Oft versuchen sich allerdings auch schon die Jüngsten an den großen Spielgeräten. So ist es im Rahmen der Aufsichtspflicht dringend erforderlich, diesen Kindern hilfreich und schützend zur Seite zu stehen.

  

Neugestaltung von Spielflächen – Ihr Kinder seid die Experten!

Die Spielflächen werden regelmäßig umfassend kontrolliert, bewertet und bedarfsentsprechend angepasst. Bei der Neugestaltung und Aufwertung von Spielflächen werden die Kinder und Jugendlichen auf kreativen Wegen als „Experten“ befragt, um zu erfahren, welche Spielelemente bei der Zielgruppe beliebt sind. Im Rahmen der Möglichkeiten sind die zurückgemeldeten Bedürfnisse für das Jugendamt grundlegend bei der Gestaltung der Spielflächen.

  

Wartung der Spielflächen

Die Gefahr ernsthafter Verletzungen sollte ausgeschlossen sein. Alle Spielflächen werden von Mitarbeitern des Bauhofes einer regelmäßigen und ausführlichen Prüfung unterzogen. Nur Spielgeräte, welche die entsprechende europäischen Norm DIN EN 1176 / 1177 aufweisen und TÜV geprüft sind, werden auf den öffentlichen Spielplätzen errichtet.

    

Wir bitten um Rücksichtnahme!

„Lärm“: Häufig beschweren sich Anwohner über spielende Kinder, weil sie zu laut seien. Bitte beachten Sie jedoch: Kinderspiel ist kein Lärm!

Jugendliche: Wir bitten Sie zudem, auch den Jugendlichen, die oftmals die öffentlichen Spielflächen nutzen, um sich ungestört und ungezwungen mit Gleichaltrigen treffen und ihrem jugendlichen Leben nachgehen zu können, tolerant zu begegnen.

Hunde: Ein Spielplatz ist eine Fläche für Kinder zum Spielen und Toben. Hunde könnten den Spielplatz verschmutzen und die Kinder beim Spielen in ihrem Verhalten einschränken.

Rauchen: Bitte verzichten Sie auch auf das Rauchen auf Kinderspielplätzen und nehmen Sie Ihre Vorbildfunktion wahr. Die Filter der Zigaretten können für Kleinkinder sogar lebensgefährlich sein.

Glas: Glasscherben im Spielesand können Schnitte und Infektionen verursachen und so die Gesundheit der Kinder gefährden. Nehmen Sie also bitte keine Glasflaschen mit auf den Spielplatz.

     



   

Spielplatz  Hier finden Sie alle Kinderspielplätze auf einen Blick: 

Spielplatz

Stadtteil

Spielplatz Alt-KasterAlt-Kaster
Spielplatz Am RingofenLipp
Spielplatz AugustineralleeBroich
Spielplatz Bedburger SchweizBlerichen
Spielplatz ButterstraßeGrottenherten
Spielplatz FrankenstraßeKaster
Spielplatz HirtenendBlerichen
Spielplatz Im KampKirchtroisdorf
Spielplatz Josef-Schnitzler-StraßeKönigshoven
Spielplatz Kasterer StraßePütz
Spielplatz KettlerstraßeKaster
Spielplatz LeitwegBlerichen
Spielplatz PestalozzistraßeKirdorf
Spielplatz Rather WegRath
Spielplatz RöntgenstraßeLipp
Spielplatz Sankt-Sebastianus-StraßeKönigshoven
Spielplatz im SchlossparkBedburg
Spielplatz SchützendelleKaster
  

Spielplatz Josef-Schnitzler-Str

   



Bei Fragen stehen Ihnen gerne folgende Mitarbeiterinnen zur Verfügung:

Frau Gehring ist als Jugendhilfeplanerin für das Spielplatzkonzept und die spielpädagogische Planung der Spielflächen verantwortlich.

Frau Dolfen ist für die Instandhaltung, Wartung und Pflege der Kinderspielplätze zuständig.

Die städtischen Spielplätze in einem sauberen, sicheren und auf Dauer gebrauchsfähigen Zustand zu erhalten ist Aufgabe des Spielplatzteams des Bauhofs.
Hier können sie sich gerne an Frau Dolfen wenden.









Ansprechpartner:

Email Name Telefon Fax
E-Mail Telefon 02272 / 402 - 585 Fax 02272 / 402 - 812
E-Mail Telefon 02272 / 402 - 233 Fax 02272 / 401 - 882

Aktuelles

Kauf von Grünabfallsäcken im Rathaus wieder möglich

Wir bieten im zentralen Rathaus in Kaster (Am Rathaus 1) ab dem 8. März 2021 wieder den Verkauf von Grünabfallsäcken zu den coronabedingten eingeschränkten Öffnungszeiten an. [mehr...]


Sirenen-Probealarm im Bedburger Stadtgebiet: 11. März 2021

Der nächste Probelauf für die Sirenen im Bedburger Stadtgebiet findet im Rahmen des landesweiten Warntages am 11. März 2021 um 11 Uhr stattfindet. [mehr...]


Bedburger Betriebe sollen bei der digitalen Azubisuche unterstützt werden

Am 8. Mai 2021 planen die WfG Rhein-Erft, die IHK Köln, die Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft, der Handelsverband Nordrhein-Westfalen sowie die DEHOGA Rhein-Erft die erste Digitale Ausbildungsmesse für den Rhein-Erft-Kreis. [mehr...]


Grüner Wasserstoff ist die Braunkohle der Zukunft

2038 ist es aus mit dem Kohlestrom. Um zahlreiche Arbeitsplätze zu erhalten und gegen den Klimawandel vorzugehen, setzen wir auf CO₂-neutrale Energie aus unserem Windpark. Dadurch schaffen wir einen neuen Standortvorteil und locken Schwergewichte in der Industrie an. Mehr erfahren Sie im Beitrag der WDR Lokalzeit. [mehr...]


Urban Gardening auf dem Gelände der alten Schlossgärtnerei

Im Rahmen des ISEK wird die alte Schlossgärtnerei reaktiviert und es entsteht ein Ort für Urban Gardening. Dazu unterzeichnete der Obst- und Gartenbauverein Bedburg e. V. gemeinsam mit Bürgermeister Sascha Solbach am 25. Februar 2021 den Nutzungsvertrag. Im Laufe des Frühjahrs sollen Parzellen zum Anbau von Nutzpflanzen und heimischen Blühpflanzen entstehen, die gepachtet werden können. [mehr...]


Weitere Meldungen finden Sie hier!